Freie Presse

Für Wahrheit und Meinungsbildung

                Die BRD, in der   Der Wahnsinn regiert - auch bei unserem Imperator  (USA)           und in den Köpfen der Politiker & Menschen

               Blöd sein darf man schon. Aber nicht so blöd, dass man Blödsein nicht als solches erkennt.                                Und der Wahnsinn liegt dem nahe.
=============================================================================



24.02.2024: Skandal bei Süddeutscher Zeitung! - Aktien mit Kopf. Die Süddeutsche Zeitung scheint im Niveau-Wettbewerb nach unten immer mehr Motivation zu entwickeln! (Anmerkung der Redaktion: in der BRD fehlt bezahlbarer Wohnraum und die Regierung veruntreut Milliarden im Ausland für irrsinnige Entwicklungshilfeprojekte die lediglich Ideologien entsprungen sind.) Und deswegen liebe Leut raus aus euren Wohnungen um Platz zu schaffen für Familien … )  Video …

Unfassbar: Scholz dreht endgültig durch!!! - Aktien mit Kopf. Die SPD will zusätzlich zur ganzen Entwicklungshilfe jetzt auch noch SOZIAL-Hilfe in anderen Ländern zahlen! In der BRD wird sie gekürzt ….  und Milliarden fließen in die Rüstung für den Krieg gegen Russland…  Video …

Wohin hat uns die Anbindung an die USA und Einbindung in die EU gebracht? Countdown zur Auslöschung: Atomkrieg und das Ende der Menschheit. In dieser Folge von "Going Underground" sprechen wir mit Brian Toon, Professor für atmosphärische und ozeanische Wissenschaften an der Universität von Colorado Boulder. Er spricht über die zivilisationsbeendenden Auswirkungen eines Atomkriegs, bei dem in einem hypothetischen Krieg zwischen Indien und Pakistan 50-150 Millionen Menschen getötet würden.
Er erörtert auch die schwerwiegenden Auswirkungen des nuklearen Winters und warum er eine glaubwürdige Bedrohung auf der Ebene des Aussterbens darstellt, die Beinahe-Unfälle und Irrtümer, die beinahe zum Ausbruch eines Atomkriegs geführt hätten, die Bedrohung durch einen groß angelegten Atomkrieg, an dem die USA beteiligt wären, die Argumente für Abrüstung und vieles mehr. Video und mehr …

13.02.2024:  DEUTSCHLAND: Verbot von Karusselltieren! "Zweifelhaftes Bild vom Umgang mit Tieren!" PETA-Tierschutz - WELT Nachrichtensender. DEUTSCHLAND: Verbot von Karussel-Tieren! "Zweifelhaftes Bild vom Umgang mit Tieren!" PETA-Tierschutz
Die Tierschutzorganisation PETA fordert, dass künftig auf der Kirmes oder in Freizeitparks in Karussellen keine Tierfiguren mehr verwendet werden. Kinder würden dadurch den falschen Umgang mit Tieren lernen. Die Begründung von PETA: Die Tierfiguren auf den Fahrgeschäften würden Kindern ein zweifelhaftes Bild vom Umgang mit Tieren vermitteln. "Wir glauben, dass das schon eine zu fehlerhafte Konditionierung im Kindesalter ist. Also, wenn die Kinder schon lernen, "Ich setze mich auf ein Tier drauf. Ein Tier ist dafür da, damit es mich unterhält, damit ich mich auf das Tier draufsetze, eben im Karussell, dass ich das dann eben auch auf das Erwachsenenalter übertrage", so PETA. Die Tierschutzorganisation hat in den USA den größten Hersteller von Fahrgeschäften aufgefordert, Produktion und Verkauf von Karussellen mit Tierfiguren einzustellen, die die Verwendung von Tieren als Fortbewegungsmittel und zur Unterhaltung normalisieren und stattdessen Karussellfiguren in Form von Autos, Flugzeugen, Raumschiffen, Bulldozern und anderen Fahrzeugen oder skurrileren Designs wie Sternschnuppen, Regenbögen oder Besen zu verwenden. Video …

12.02.2024: Meinungsartikel.  „Deutschland zuerst“ oder „Alles für Deutschland“, diese beide Aussagen sollen „rechts und Nazi“ sein. Versteht ihr warum? Falls ja, erklärt es mir. Um verständlich zu machen warum es mir schwer fällt das zu verstehen ersetzen wir einfach das Wort „Deutschland“ durch ein anderes Wort, das jedem Individuen zumindest früher am nahestehendsten war: „Familie“.
„Familie zuerst“ und „Alles für die Familie“. War das nicht der elementare Grundsatz welcher der Kultur und Zivilisation zu langem Leben und Aufstreben verhalf. Zuerst kommt die Familie, dann die Sippe, dann das Dorf als prägende Gemeinschaft. Und dort wo es galt alles für das Dorf, die Sippe, die Familie zu machen, führte es die Gemeinschaft zu Wachstum sprich Nachwuchs, genannt Kinder, konkret Jungen oder Knaben und Mädchen. Dieser Zustand ist ein psychisch guter und rechter entgegen falscher also richtiger Zustand zum Wohl von Gemeinschaft.
Nimmt man das gleiche Prinzip für das Große, also das „Vaterland“, unser Deutschland, dann soll es falsch und verboten sein, alles für sein Vaterland, sein Heimatland, sein Deutschland zu tun? Das soll unter Strafe gestellt werden weil es „rechts“ statt „rechtens“ ist?
Aus nicht logischer sondern psychologischer Betrachtung muss man sagen, dass ist Wahnsinn, obwohl die meisten es tun. Also den Wahnsinn geschehen lassen. Seine Familie nicht mehr lieben und beschützen zu dürfen, sein Heimatland nicht mehr lieben und beschützen dürfen bedeutet nur eines: Der Wahnsinn regiert und Wahnsinnige machen mit. Dem deutschen Geist wurde Goethe, Schiller und wie sie alle hießen wirklich ausgetrieben und durch einen kollektiven Wahnsinn ersetzt. Und Deutschlandhasser zerstören unsere gute Kultur und schönes  Wirtschaftswunder-  Land. kh

10.02.2024: Welcher Wahnsinn treibt die Kriegslüsternheit in die Köpfe der deutschen Politiker? "Den Krieg nach Russland tragen" – CDU-Abgeordneter fordert Beschuss Russlands durch die Ukraine. Deutschland müsse sich verschulden, um die Ukraine weiter kriegstüchtig zu halten, fordert der CDU-Abgeordnete Roderich Kiesewetter. Die Ukraine müsse den Krieg zudem nach Russland tragen. Verlöre die Ukraine, wäre die Existenz der EU und Deutschlands bedroht, behauptet er.
Die Ukraine müsse den Krieg nach Russland tragen, um den Menschen dort die Auswirkungen des Krieges vor Augen zu führen, argumentierte der CDU-Abgeordnete Roderich Kiesewetter in einem Interview mit dem deutschen Staatssender Deutsche Welle."Der Krieg muss nach Russland getragen werden. Russische Militäreinrichtungen und Hauptquartiere müssen zerstört werden. Wir müssen alles tun, dass die Ukraine in die Lage versetzt wird, nicht nur Ölraffinerien in Russland zu zerstören, sondern Ministerien, Kommandoposten, Gefechtsstände", sagte Kiesewetter.
Ziel müsse dabei nicht nur die Zerstörung militärischer Infrastruktur sein. Kiesewetter glaubt, ukrainische Angriffe auf russisches Gebiet könnten die Russen darüber belehren, in welchen Verhältnissen sie leben. Russland sei eine Diktatur und Wladimir Putin ein Diktator, behauptet der CDU-Abgeordnete. Bombardements könnten die Menschen in Russland dazu bringen, dies einzusehen. "Es wird an der Zeit, dass die russische Bevölkerung begreift, dass sie einen Diktator hat, der die Zukunft Russlands opfert, der die Zukunft der russischen Jugend, auch der ethnischen Minderheiten opfert, dass dies ein Land ist, das im Grunde genommen den Krieg in die Welt trägt, statt eine Friedensmacht zu werden."
Eine Niederlage der Ukraine hätte laut Kiesewetter in mehrfacher Hinsicht negative Konsequenzen. Zum einen würden dann weitere Millionen Ukrainer aus dem Land fliehen und den sozialen Frieden in der EU zerstören. Zudem wäre dann deutlich geworden, dass der Westen Russland nicht Einhalt gebieten könne. Wenn es nicht gelinge, die Ukraine gemeinsam weiter kriegstüchtig zu halten, drohe Deutschland zur Kriegspartei zu werden. Genau das sei eines der Ziele Putins, behauptet Kiesewetter.
"Es wäre nicht auszudenken, wenn das Ganze scheitert, denn dann ist auch die deutsche Friedensordnung, ist die Europäische Union Geschichte, und wir werden Kriegspartei, genau das, was Russland will. Sie möchten uns in einen Krieg ziehen, und wir verhindern das, indem wir unsere Rüstungsproduktion umlenken und in die Ukraine liefern, um alles zu tun, dass die Ukraine weiterhin unseren Frieden verteidigen und unsere Freiheit aufrechterhalten kann." Mehr …

Siehe hierzu:  "Drang nach Osten": Deutschland hat die Lehren seiner Kriege gegen Russland vergessen. Jeder Expansionsversuch in die Ukraine endet für Deutschland mit einer schmählichen Niederlage, dem Ruin und nationaler Demütigung. Zwei Mal in einem Jahrhundert hat es der deutsche Imperialismus versucht, der dritte Versuch läuft aktuell. Wird Russland den Deutschen ein drittes Mal vergeben? Mehr …

Alarmstufe Rot: Scholz demütigt Deutschland vor den USA! - Pro Politik Sascha2. In unserem neuesten Video enthüllen wir, wie sich Bundeskanzler Olaf Scholz und US-Präsident Joe Biden während ihres jüngsten Zusammentreffens im Weißen Haus in eine peinliche Situation manövriert haben. Trotz ihrer großen Versprechungen und der gegenseitigen Versicherung ihrer Unterstützung zeigen beide eine alarmierende Warnung auf: Die Hilfe für die Ukraine schwindet. Dies verdeutlicht die politische Fragilität und die inneren Blockaden, die sowohl die USA als auch Europa nicht bewältigen können. Mit Europa in einer Position der Machtlosigkeit und den Vereinigten Staaten, die keine neuen Militärhilfen bereitstellen, versuchen Scholz und Biden durch einen gemeinsamen Aufruf, die Krise zu entschärfen. Dabei legen sie jedoch nur die Unfähigkeit des Westens offen, konsequent Unterstützung zu leisten. Ihr diplomatisches Scheitern sendet eine gefährliche Nachricht an den russischen Präsidenten Wladimir Putin und stellt die Verteidigungskraft der Ukraine in Frage. Ein unverzichtbares Video für alle, die die komplexen Zusammenhänge hinter der gegenwärtigen politischen Notlage begreifen möchten. Video …

05.02.2024: Unglaublich: Göring-Eckardt will Selenskyj 200 Milliarden schenken! - Alexander Raue. Göring-Eckardt will Selenskyj 200 Milliarden schenken, obwohl ihr das Geld nicht einmal gehört! Diese Frau ist diplomatisch und finanziell eine Vollkatastrophe!  Video …

08.01.2024:  Es grenzt an Wahnsinn, wenn man Israel weiterhin politisch und moralisch unterstützt. Es macht, ehrlich gesagt, wahnsinnig, dass es immer noch Menschen gibt, die Israel unerschütterlich unterstützen. Nach all dem Töten. Nach all den Lügen, bei denen sie erwischt wurden. Nach all den Aussagen und all den Taten, die zeigen, wie ernst sie es meinen.
Wenn man zum jetzigen Zeitpunkt Israel immer noch unterstützt, so zeigt man damit nur, dass einem Wahrheit oder Moral egal sind. Man verkündet damit der Welt, dass einem nur Israels seltsamen ideologischen Pläne und seine geopolitischen Ambitionen am Herzen liegen. Man verkündet damit öffentlich, dass man ein verdammt schlechter Mensch ist. Dass man all die Jahre auf diesem Planeten gelebt hat, ohne irgendeine emotionale oder psychologische Reife erreicht zu haben. Dass man sein Leben auf diesem Planeten verschwendet hat.
Man warte nur mal darauf, bis die Generation Zoom herausfindet, dass Jeffrey Epstein das getan hat, was er getan hat, weil er eine Operation für sexuelle Erpressung im Auftrag des israelischen Geheimdienstes durchgeführt hat. Der wichtigste Aspekt der Epstein-Saga ist nicht, dass er einigen berühmten Persönlichkeiten dabei geholfen hat, Minderjährige zu vergewaltigen, sondern dass mächtige Geheimdienste Minderjährige als Sexsklaven für sexuelle Erpressung einsetzen, um die Kontrolle über unsere Gesellschaft auszuüben.
Nichts überzeugt einen schneller, dass Israel ein rassistischer Apartheidstaat ist, der von Hass und Gewalt zusammengehalten wird, als sich die Videos anzusehen, die von Israelis selbst in den sozialen Medien hochgeladen werden. Wenn Israel über die "freiwillige Migration" von Palästinensern aus Gaza spricht, nachdem es Gaza absichtlich unbewohnbar gemacht hat. Das ist so, als würde man einen Mann mit vorgehaltener Waffe überfallen und dann behaupten, er hätte seine Brieftasche aus freien Stücken herausgegeben, weil man nicht physisch in seine Tasche gegriffen und sie ihm herausgenommen hat. Mehr

31.12.2023:  Der tägliche Wahnsinn – Kanzler Scholz beruhigt: "Wir brauchen keine Angst vor der Zukunft zu haben. "Schöne neue Welt" oder einfach nur der normale Irrsinn? Täglich ist man als Medienkonsument mit Meldungen aus allen möglichen Themenbereichen konfrontiert, die man vor wenigen Jahren noch als Satire verbucht hätte. Wir präsentieren hier in loser Folge eine kleine Auswahl aktueller Fälle. Mehr …

29.12.2023: Die Europäische Union hat den Verstand verloren! Wirtschaftliche Sicherheit auf dem Altar des ökologischen Wandels opfern. Die Brüsseler Bürokraten haben aus der Energiekrise des letzten Jahres nichts gelernt. Im Gegenteil, sie stürzen sich wie Blinde auf den ökologischen Wandel und opfern die wirtschaftliche Sicherheit.
Dieser Übergang sei „eine absolute Notwendigkeit – sowohl auf europäischer als auch auf globaler Ebene“, schreibt Politico. Wirklich? Wer behauptet das? Auf der Grundlage welcher schlüssigen Studien? Welcher große „Klima-Notstand“ ist über uns hereingebrochen? Welche Autorität haben die Aktivisten, die eine Abkehr von fossilen Brennstoffen fordern? Die Europäische Union sollte einen Blick vor die eigene Haustür werfen. Der grüne Wandel ist mit enormen Kosten und makroökonomischen Anpassungen verbunden – und kann zu sozialen Unruhen führen. Der Green Deal wird bereits immens kritisiert. Die Klimaziele der EU stehen im Widerspruch zur Realität.
Über die Industriepolitik der Europäischen Kommission ist nichts bekannt. Wie will sie die wirtschaftliche Sicherheit der EU gewährleisten, wenn der grüne Wandel einen großen Gewinner hat – China? Elektroautos, Windturbinen und Solarzellen werden ein Monopol Made in China“ bedeuten. Mit dem Inflation Reduction Act und unbegrenzten Steuervergünstigungen für grüne Technologien können die USA von wirtschaftlicher Sicherheit sprechen. Aber die Europäische Union hat nicht das Geld Amerikas und vertreibt Unternehmen, die auf amerikanischem Boden Geschäfte machen wollen.
Next GenerationUE, der Wiederaufbauplan für die Zeit nach der Pandemie, scheint in nationale Ansätze zersplittert zu sein. Es gibt keine Anzeichen dafür, dass eine europäische Industrie- und Technologiestrategie entwickelt wird, die diesen Namen verdient, mit zentralen Ressourcen für gleiche Wettbewerbsbedingungen im Binnenmarkt. Mehr …

20.12.2023: Robert Habeck stellt fest: »Wir sind umzingelt von Wirklichkeit«. Ampel-Koalition: Ideologie statt Realpolitik. Robert Habeck stellt ernüchtert fest, dass die Ampel-Koalition »umzingelt von Wirklichkeit« sei. Trotzdem will die Ampel in punkto Massenmigration, Klimapolitik und Energiewende mit dem Kopf durch die Wand.
»Wir sind umzingelt von Wirklichkeit« — Das stellte Robert Habeck in der ARD-Talk-Sendung mit Anne Will fest. Die Aussage des Bundesministers für Klima und Wirtschaft offenbart, dass man sich bei den Plänen zur Umsetzung der ideologischen Ziele wohl überschätzt und den Widerstand unterschätzt hat. Das Kernproblem der ganzen Ampel-Politik ist, dass sie die Ideologie über die Realpolitik stellt. Die Politiker verhalten sich wie politische Aktivisten, nicht wie verantwortungsvolle Amtsträger.
Beispiel Annalena Baerbock: Sie baut als Außenministerin keine Brücken, sondern sie spaltet die Welt in jene, die ihrer Ideologie folgen, und jene, die sich ihrer Ideologie entgegenstellen. Sie brüskierte Diplomaten und Politiker aus Russland, China, Saudi-Arabien. Sie erklärte vor dem Europarat, dass man sich im krieg mit Russland befände. Sie erklärte mehrfach, dass Russland diesen Krieg auf keinen Fall gewinnen dürfe. Ihr ist egal, was die deutschen Wähler über ihre Ukraine-Politik denken. Sie vertritt die Interessen bestimmter Lobbyisten und ihrer Klientel, aber sie vertritt nicht die Mehrheit der Deutschland, die in vielen Dingen anders denkt.
Robert Habeck will seine Energiewende und klimapolitische Transformation umsetzen. Es interessiert ihn nicht, dass die meisten Menschen gegen die Sanierungspflichten sind, keine Wärmepumpe kaufen wollen, ihre Gas- oder Ölheizung behalten wollen, ihre Benzin- oder Diesel-Autos behalten wollen. Es geht ihm nicht darum, die Wünsche der Mehrheit der Bürger in vernünftige Sachpolitik umzusetzen. Es geht ihm vornehmlich darum, die Ziele der Grünen und ihrer Lobbyisten durchzusetzen. Und so werden Tausende von Windrädern in Landschaften aufgestellt, deren Bewohner genauso wenig gefragt wurden wie die Bewohner auf Rügen, die sich gegen das LNG-Terminal wehren. Die Meinungen der Bürger vor Ort scheinen völlig untergeordnet zu sein.
Die Grünen sind die ideologischen Antreiber dieser Ampel-Koalition. Die SPD und die FDP lassen sich von den Grünen treiben, aus Angst, ihre Posten zu verlieren. Doch sie zahlen in der Wählergunst am meisten, während die Grünen auf eine teils fanatisierte und stark ideologisch denkende Stammwählerschaft verlassen können. Deutschland braucht einen Politikwechsel. Und der erste Schritt kann nur sein, dass die Grünen aus der Regierung ausgeschlossen werden, sei es durch Neuwahlen oder durch eine neue Koalition. Mehr …

19.12.2023: Die großen Worte des großen Kanzlers Bismark spielen für die heutige Politikerkaste keine Rolle mehr. Er sagte: wenn Russland und Deutschland gut und Frieden zusammenarbeiten geht es ganz Europa gut.  SPD-Vorsitzender Lars Klingbeil: Russland muss eine Niederlage erleiden. In einem Interview für die "Bild" bekennt sich der SPD-Vorsitzende zur weiteren bedingungslosen Unterstützung der Ukraine. Das Konzept kollektiver Sicherheit lehnt er ab. Er will die deutsche Aufrüstung stärken. Eine wirtschaftliche Zusammenarbeit mit Russland wird es laut ihm nicht mehr geben.
In einem Podcast mit dem Springer-Journalisten Paul Ronzheimer bezieht der SPD-Vorsitzende Lars Klingbeil Stellung zu aktuellen Problemen der deutschen Regierungspolitik. Es geht dabei um die Themenfelder Migration und Fachkräftemangel, um das Bürgergeld und selbstverständlich um die aktuelle Diskussion über den Bundeshaushalt. Dominiert wird der Podcast allerdings vom Ukraine-Krieg. Klingbeil bleibt dabei den Erzählungen im deutschen Mainstream treu. Russland sei eine Diktatur, der russische Diktator Putin habe imperialistische Interessen, behauptet er. Für den Fall einer Niederlage in der Ukraine befürchtet Klingbeil daher einen weiteren Durchmarsch Russlands in Richtung Westen. Vor allem sieht er das Baltikum durch Russland bedroht.
"Putin wird Kräfte sammeln, und die imperialistischen Großmacht-Phantasien sind ja offensichtlich. Deswegen ist es so wichtig, die Ukraine zu unterstützen."  Die große Sorge Klingbeils ist, dass der Krieg in der Ukraine aufgrund der geopolitischen Entwicklungen aus dem Blickfeld geraten könne. Das dürfe nicht passieren: "Meine Sorge ist, dass das Thema in Vergessenheit gerät. Wir sind der Ukraine schuldig, dass wir die Debatte am Laufen halten." Frage der Redaktion: Wie kommt er drauf dass wir der Ukraine etwas schulden? Mehr …

12.12.2023:  Der tägliche Wahnsinn – 500.000 Euro – Berlin plant zwei "Gastarbeiter*innen-Denkmäler". "Schöne neue Welt" oder einfach nur der normale Irrsinn? Täglich ist man als Medienkonsument mit Meldungen aus allen möglichen Themenbereichen konfrontiert, die man vor wenigen Jahren noch als Satire verbucht hätte. Wir präsentieren hier in loser Folge eine kleine Auswahl aktueller Fälle. Mehr …

11.12.2023:  Größenwahn - Wir retten die Welt – tvberlin. Ein Ausschnitt aus der Sendung „Aus dem Bundestag: CSU - MdB Dr. Launert: Wir wollen Neuwahlen!“ (Ergänzung der Redaktion: Fraking ist die umweltschädlichste Form der Energiegewinnung und darf in Europa niemals erlaubt werden. Zumindest solange wie Gas aus Russland möglich ist.) Video …

Baerbock bei COP28: „Wir sind hier, um die Welt für die ganze Menschheit zu retten“. Zur Weltklimakonferenz COP28 reiste auch die deutsche Außenministerin Annalena Baerbock an. Im Gepäck hatte die Grünen-Politikerin weitere 60 Millionen Euro für einen sogenannten Klimafolgen-Fonds, in den bislang nur Deutschland und die Vereinigten Arabischen Emirate eingezahlt haben. Für Aufmerksamkeit sorgte Baerbock jedoch mit einer Äußerung, die wohl vor allem innenpolitisch motiviert war. Video …

09.12.2023: 185 Milliarden Euro Mehrkosten für EU-Länder dank Erdgas-Sanktionen gegen Russland. Die Länder der Europäischen Union haben rund 185 Milliarden Euro zu viel für Gasimporte gezahlt, seit die EU wegen der Ukraine selbstschädigende Sanktionen gegen Russland verhängt hat. Nach dem Sabotage-Angriff auf die Nordstream Pipeline begaben sich europäische Politiker auf Betteltouren zu gasproduzierenden Ländern wie Katar oder Aserbeidschan. Insbesondere für Flüssig-Erdgas aus den USA werden Premium-Preise gezahlt.
Seit Februar 2022 sind die durchschnittlichen monatlichen Ausgaben der EU für Gasimporte auf 15,2 Milliarden Euro angestiegen. Davon wurden 7,7 Milliarden für Flüssigerdgas (LNG) ausgegeben, wobei die USA am meisten davon kassierten. Die restlichen 7,5 Mrd. € wurden von der EU für Pipelinegas ausgegeben. Mehr …

04.12.2023: Einer der ersten deutschen Kriegsverbrecher seit 1945 spricht: Zur „Abschreckung Russlands“. Wer hat diesen Wahnsinn in die Köpfe gesetzt? Joschka Fischer will EU als Atommacht – und will Schuldenbremse für Kriegskurs aufweichen. Der frühere Bundesaußenminister Joschka Fischer hat in einem Interview gefordert, die EU zur Atommacht hochzurüsten. Dies solle zur „Abschreckung Russlands“ dienen. Auch an Einwanderern in Deutschland hat er etwas auszusetzen.
Von der „verspäteten Nation“ Deutschland zur verspäteten Weltmacht Europa? EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen will den Brexit umkehren, Ex-EZB-Chef Mario Draghi will die EU zum einheitlichen Staat umformen. Dem früheren Außenminister Joschka Fischer geht dieser europäische Geltungsanspruch nicht weit genug: Er will die EU zur Atommacht hochrüsten – und damit ihrem Konfrontationskurs gegen Russland Nachdruck verleihen.
Mögliche Wiederwahl Trumps bereitet Fischer Sorge. In einem jüngst veröffentlichten Interview mit der „Zeit“ beklagt der langjährige Grünen-Politiker, dass Europa insgesamt über keine „atomare Abschreckung“ verfügt. Zwar sei Frankreich eine Atommacht, ebenso wie das 2021 aus der EU ausgetretene Großbritannien. Allerdings reiche dies nicht aus, wenn Russlands Präsident Wladimir Putin „mit nuklearer Erpressung“ arbeite. Mehr …

03.12.2023: Heftig: Baerbock geht zu weit! (schon wieder) – Kettner-Edelmetalle. Milliarden für ausländische Klimahilfen und zuhause wird alles kaputt gewirtschaftet. Obwohl Deutschland aufgrund des verfassungswidrigen Haushalts eine Haushaltssperre ausgerufen hat, will die Außenministerin weiterhin Milliarden in den internationalen Klimafonds investieren. Anstatt die Gelder sinnvoll für deutsche Interessen aufzuwenden, hält Baerbock an ihrer Ideologie fest und drängt Deutschland damit immer tiefer an den Rand des Abgrunds. Video …

02.12.2023:  Ansage an DAX Bosse: FAESER verliert völlig die Kontrolle! - Aktien mit Kopf. Die Ampel fährt die Wirtschaft Deutschlands mit Karacho vor die Wand und verlangt nun von der Wirtschaft sich von der AfD zu distanzieren. Video …

01.12.2023: Ohne Not und Sinn huldigt die Regierung eine Ideologie, presst diese in ein Gesetz und hält sich dann nicht an die selbst angelegten gesetzlichen Vorgaben. Wissen die denn überhaupt was sie tun?  Klima-Urteil: Deutschland fällt der gesetzgeberische Populismus der letzten Dekaden auf die Füße. Schulden sind schlecht, und Deutschland rettet das Klima. Beide populistischen Aussagen haben es in Gesetzestexte geschafft. Deutsche Gerichte urteilen jetzt: Was in Gesetzen steht, muss auch umgesetzt werden. Die Lehre muss sein: Es braucht weniger Populismus in der Regierung und mehr Sachverstand.
Wenn Populisten Gesetze machen, erhält man mit der Zeit einen Gesetzeskorpus, der ein Land unregierbar macht. Genau das ist in Deutschland in den letzten beiden Dekaden passiert. Das Ergebnis mangelnden Sachverstandes im Deutschen Bundestag wird nun eingefahren. Der wirtschaftspolitische Populismus in Verbindung mit einerseits Sparwahn, andererseits Klimahysterie wird Deutschland ruinieren, um die deutsche Außenministerin zu paraphrasieren. Das ist das Ergebnis, wenn die politisch Verantwortlichen abweichende Meinungen nicht zulassen, den Diskursraum begrenzen, nur auf das hören, was sie gerne hören wollen, und sich ansonsten kompromisslos geben.
Zwei Urteile verdeutlichen dies: das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Einhaltung der Schuldenbremse und das Urteil des Oberverwaltungsgerichts Berlin-Brandenburg zur Umsetzung von Klima-Sofortprogrammen. Die Urteile widersprechen sich, weil sich die Gesetze widersprechen. Man kann nicht gleichzeitig sparen und eine Gesellschaft fundamental umbauen wollen.
Der Irrsinn fing bereits im Jahr 2008 an, als Griechenland durch Finanzspekulationen in Schieflage geriet. Dass das möglich war, dafür sorgte eine Fehlkonstruktion des Euro. Die Euroländer teilen zwar eine gemeinsame Währung, nehmen aber an den Finanzmärkten Anleihen zu unterschiedlichen Zinssätzen auf. Das ermöglicht Spekulationen gegen einzelne Länder. Der hohe Schuldenstand bei gleichzeitiger Versicherung vor allem Deutschlands, es werde keine Solidarität in Form eines Bailout geben, ließ die Zinsen für griechische Staatsanleihen in unerschwingliche Höhen schnellen. Es kam zur sogenannten Staatsschuldenkrise, die eigentlich eine Solidaritäts- und Währungskrise war. Mehr …

30.11.2023: Wenn der Wahnsinn die Ideologie beherrscht werden wahnsinnige Gesetze geschaffen und die man sich dann halten muss:  Oberverwaltungsgericht: Bundesregierung muss "Klimamaßnahmen" verschärfen. Nach der Klage durch die Umweltverbände BUND und Deutsche Umwelthilfe wurde die Bundesregierung zur Vorlage von Sofortprogrammen verpflichtet.
Die Bundesregierung muss zusätzliche Sofortmaßnahmen beschließen, um die Emissionen von Verkehr und Gebäuden zu verringern. Das geht aus einem Urteil des Oberverwaltungsgerichts Berlin-Brandenburg vom Donnerstag hervor. Geklagt hatten die Umweltverbände BUND und Deutsche Umwelthilfe. Die Klimaschutzpolitik der Bundesregierung ist laut dem Urteil in mehreren Punkten rechtswidrig, da sie sowohl 2021 als auch 2022 gegen die Vorgaben des aktuellen Klimaschutzgesetzes verstoßen habe. Die Ampelkoalition muss laut dem Urteil Programme auflegen, um den Gesetzesvorgaben bis 2030 nachzukommen. Gegen das Urteil können Rechtsmittel eingelegt werden. Mehr …

Der Bumerang einer wahnsinnigen Außenpolitik.  Was haben Baerbock und Steinmeier gemeinsam? Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist am Mittwoch pünktlich in Katar gelandet, um mit dem Emir zu sprechen. Allerdings ließ man den deutschen Bundespräsidenten eine halbe Stunde lang im Flugzeug warten. Von der deutschen Regierung hieß es dazu: "War alles genau so geplant." Auch Außenministerin Annalena Baerbock ereilte ein ähnliches Schicksal, als sie im März in Neu-Delhi, Indien landete. Video und mehr …

25.11.2023: Logische Konsequenz. Der Begriff „Mutter“ soll abgeschafft werden. Der tägliche Wahnsinn – Blaukraut bleibt Blaukraut aber Tagesmutter wird Kindertagespflegeperson. "Schöne neue Welt" oder einfach nur der normale Irrsinn? Täglich ist man als Medienkonsument mit Meldungen aus allen möglichen Themenbereichen konfrontiert, die man vor wenigen Jahren noch als Satire verbucht hätte. Wir präsentieren hier in loser Folge eine kleine Auswahl aktueller Fälle. Mehr …

Beatrix von Storch klagt in Karlsruhe wegen irren Ordnungsrufen. Nach dem Erhalt zweier Ordnungsrufe und einer Geldbuße durch die Sozialistin und Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau wegen angeblicher Verstöße „gegen die Würde des Hauses“ in der Debatte zum gemeingefährlichen, links-woken Projekt, das unter dem Namen „Selbstbestimmungsgesetz“ im Bundestag debattiert wurde, zieht die AfD-Bundestagsabgeordneten Beatrix von Storch nun vor das Bundesverfassungsgericht.
Die AfD-Abgeordnete Beatrix von Storch hatte in der Bundestagssitzung in der vergangenen Woche in der Debatte zum sogenannten Selbstbestimmungsgesetz zwei Ordnungsrufe und am Ende auch noch ein Ordnungsgeld kassiert. Die nur noch als wahnhaft zu bezeichnende Begründung, warum sie von der Sozialistin der Untergangspartei die Linke, Petra Pau, sanktioniert wurde:
Sie hat den biologischen Mann und Grünen-Politiker, der sich den Namen Tessa Ganserer gegeben hat und glaubt, eine Frau zu sein, wiederholt mit seinem bürgerlichen Namen ansprach. Die Situation entstand während der Debatte zum geisteskranken Selbstbestimmungsgesetz, das den irren Wechsel von Geschlechtseinträgen und Vornamen so einfach machen will, wie der Wechsel des Transgenderunterhöschens.
In ihrer Rede brachte die AfD-Abgeordnete Beatrix von Storch die  Absurdität des – wohlgemerkt! “geplanten” also noch nicht rechtskräftigen  Selbstbestimmungsgesetzes auf den Punkt. Von Storch thematisierte den geplanten Irrsinn, der unter anderem Strafen von bis zu 10.000 Euro dafür vorsieht, wenn eine Person, die wie im Fall des Grünen Politikers Ganserer, sich einbildet eine Frau zu sein, nicht mit diesem herbeigewunschenem Geschlecht angesprochen wird. Mehr …

24.11.2023: Faktisch ist klar, dass ungeimpfte Kinder die gesündesten sind. Doch Ärzte wollen mehr Geld verdienen und glauben an den Wahnsinn, der ihnen eingeimpft wurde. Sowas aber auch: Kinderärzteverband beklagt Impfmüdigkeit bei Kinderkrankheiten. Das kommt davon, wenn man die armen Kleinen mit überflüssigen und sogar oftmals gesundheitsschädlichen Zeugs vollpumpt: Der Präsident des Berufsverbands für Kinder- und Jugendärzte, Thomas Fischbach, beklagt eine zunehmende Impfmüdigkeit bei Kinderkrankheiten nach der Corona-Pandemie. “Nach der Pandemie sind die Zahlen von Impfungen leider deutlich zurückgegangen”, sagte er den Zeitungen der Mediengruppe Bayern. “Da hat uns die Pandemie insgesamt zurückgeworfen.
Der Lösungsvorschlag ist natürlich ziemlich krank: Wir bräuchten eine neue Impfkampagne, um wieder Akzeptanz herzustellen.” Seit den Pandemiejahren habe sich das Bewusstsein für Krankheiten “nicht unbedingt in einem positiven Sinne” geändert, so Fischbach. Viele Kindertageseinrichtungen und auch Schulen seien sehr verunsichert. “Es gibt Fälle, in denen Kinder schon beim kleinsten Hüsterchen nach Hause oder zum Arzt geschickt werden”, so Fischbach. “Meine Kollegen und ich nehmen im Moment eine starke Inanspruchnahme unserer Praxen wahr. Darunter sind viele Fälle, die vor der Corona-Pandemie bestimmt nicht zur Untersuchung gebracht worden wären und auch heute noch nicht untersucht werden müssten. Wir müssen da wieder eine größere Gelassenheit entwickeln.” Er appellierte, Kinder wieder so häufig mit anderen Kindern spielen zu lassen wie vor der Pandemie. “Natürlich wird das Kind auch mal einen Infekt davontragen, aber damit kommt das Immunsystem in der Regel zurecht.”
Ein Kind wegen eines Schnupfens in die Praxis zu bringen, “wenn es sonst fit ist, spielt, isst und trinkt und kein Fieber hat, ist nicht erforderlich”. Eine generelle Maskenpflicht wegen steigender Corona-Infektionen lehnt Fischbach ab. “Natürlich bleibt das Tragen einer Maske in besonders kritischen Bereichen wie Intensivstationen oder Krebsstationen sinnvoll. Dort kann man es auch verlangen. Außerhalb dieser Bereiche, denke ich, sollte das jeder für sich selber entscheiden können.” Was Kinderarzneien anbelangt, rechnet Fischbach auch in diesem Winter mit Versorgungsengpässen.
“Das setzt sehr viel kreatives Handeln vor Ort voraus, um dann Lösungen, die für Kinder und Jugendliche passen, zu finden”, so Fischbach. Das Thema Fiebersäfte habe sich zum Glück entspannt. Nach wie vor ein Problem sei die Antibiotikaversorgung. Die Pandemiemaßnahmen, die ganze Durchspritzerei hat alles durcheinandergebracht. Verängstigte und damit sozial gestörte Kinder, überängstliche Eltern, kaputte Immunsysteme und der Hass auf Nadeln – alles ist dabei und die Verantwortlichen werden nicht zur Rechenschaft gezogen, sondern nur über eine neue “Impfkampagne” nachgedacht. Gut, dass es die WHO gibt, die bereitet das nämlich schon alles wieder vor. Mehr …

23.11.2023: In welchem Wahnsinn befinden wir uns. Wer Deutschen absichtlich oder wegen Unfähigkeit schadet, bekommt einen Verdienstorden.  Kann man sich nicht ausdenken: Bundesverdienstkreuz für Ahrtal-Totalversagerin Malu Dreyer. Zu den Anzeichen für untergehende Systeme gehört auch die exzessive Verleihung von Orden. Aus der DDR ist vielen  älteren Semestern mit vor allem ostdeutschem biographischen Hintergrund gewiss noch ungut bekannt: Je maroder das SED-Regime war, desto mehr Blechauszeichnungen wurden verteilt. Warum genau die jeweiligen Apparatschicks geehrt wurden, wussten weder sie selbst, noch die ohnehin abgestumpfte Öffentlichkeit, noch das Regime, das ihnen den Tand umhängte. Hauptsache, man war stolz auf seine vermeintlichen Leistungen für die “demokratische Republik”. Selbst in diesem Detail gleichen sich die Laudationen für die heutigen institutionellen Selbstbeweihräucherer und die damaligen bis aufs i-Tüpfelchen.
Dieser Tage wandet Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wieder einmal auf ebendiesen Spuren: Morgen, am 24. November, erhalten aus seiner Hand nicht weniger als sechs Ministerpräsidenten das Große Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Es handelt sich dabei um Reiner Haseloff (Sachsen-Anhalt) Winfried Kretschmann (Baden-Württemberg); Malu Dreyer (Rheinland-Pfalz), Stephan Weil (Niedersachsen); Dietmar Woidke (Brandenburg) und Bodo Ramelow (Thüringen). Hinzu kommt noch der ehemalige bayerische Ministerpräsident und Bundesinnenminister Horst Seehofer.
Eine einzige Farce. Ganz grundsätzlich schon ist diese Veranstaltung eine einzige Farce. Keiner dieser Politiker hat etwas anderes vorzuweisen als eine lange Amtszeit. Vor allem jedoch sind die Auszeichnungen für Ramelow und Dreyer ein einziger Skandal: Ramelow ist seit 2020 Chef einer linken Minderheitsregierung und nur deshalb an der Macht, weil man den FDP-Politiker Thomas Kemmerich trotz rechtsgültiger verfassungskonformer Wahl mit brutalster Hetze und der Unterstützung der damaligen Kanzlerin Angela Merkel aus dem Amt gemobbt hat, weil er mit Stimmen der AfD gewählt wurde. Ramelow schleppt sich weiter, indem er die versprochenen Neuwahlen sabotiert und damit den Willen der Wähler ignoriert. Trotzdem wird er, wie seine Kollegen für „Verdienste um die Demokratie in langen Amtsjahren“ geehrt.
Den Vogel schießt jedoch die Ehrung Malu Dreyers ab. Diese müsste wegen des fahrlässigen verbrecherischen Totalversagens ihrer Regierung bei der Flutkatastrophe im Ahrtal eigentlich zusammen mit ihren Ministern vor Gericht stehen, statt mit Orden behängt zu werden. Die Flutnacht verbrachte sie selig schlafend im Bett.
“Ein paar Sätze des Mitgefühls”. Als deren Ausmaß am Morgen bekannt wurden, forderte sie von ihren Mitarbeitern: „Ich brauche ein paar Sätze des Mitgefühls“ – weil ihr selbst keine einfielen. Die Opfer der Flut warteten über zwei Jahre auf die versprochene Hilfe, Dreyers Innenminister Roger Lewentz und ihre Umweltministerin Anne Spiegel mussten im Zusammenhang mit dem desaströsen Krisenmanagement bereits zurücktreten. Mehr …

21.11.2023:  "Wir haben alle Antworten" – Bundesregierung wirbt für Investitionen in "Afrikas grüne Zukunft". Von einer wahnsinnigen Ideologie getrieben, den Bezug zur Realität vollkommen verloren, so verplempert die Bundesregierung das Geld der Steuerzahler, welches man für den Erhalt des sozialen Friedens und Wohlstandes zuhause dringend brauchen würde. Doch das spielt keine Rolle.
Anlässlich des G20-Investitionsgipfels "Compact with Africa", zu dem Bundeskanzler Olaf Scholz afrikanische Staats- und Regierungschefs eingeladen hatte, äußerten Scholz und Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck am Montag ihre Unterstützung für die wirtschaftliche und insbesondere energiepolitische Entwicklung afrikanischer Länder. Video und mehr …

09.11.2023: Deutschland auf dem Weg zum sozialen Supergau, aber Milliarden für sinnlose Projekte überall im Ausland. Ist dies Wahnsinn? Deutschland gewährt Thailand, 422 Millionen Euro für Klimaschutzprojekte. Thailand erhält von Deutschland einen bedeutenden Beitrag in Höhe von 422 Millionen Euro (16 Milliarden Baht), mit dem verschiedene Projekte zur Bekämpfung der Auswirkungen des Klimawandels finanziert werden sollen. Das gab der deutsche Botschafter in Thailand, Ernst Reichel, gestern auf einer Pressekonferenz bekannt.
Reichel, der sein diplomatisches Amt vor zwei Monaten angetreten hatte, betonte, dass der Klimaschutz für Deutschland ein wichtiges Anliegen sei. Er wies darauf hin, dass sowohl Deutschland als auch Thailand die Auswirkungen des Klimawandels am eigenen Leib zu spüren bekämen, da trockene Sommer, heftige Stürme und schwere Überschwemmungen immer häufiger würden. „Wir stehen beim Übergang in eine nachhaltige Zukunft vor den gleichen Herausforderungen“.
Thailand gehöre zu den Ländern, die am meisten von der deutschen Finanzhilfe zur Bekämpfung dieses globalen Problems profitierten. Um wirksame Strategien gegen den Klimawandel zu formulieren, plant die Deutsche Botschaft in Bangkok am 7. Dezember eine Konferenz. Ziel der Veranstaltung ist es zu diskutieren, wie Deutschland, Thailand und andere Länder gemeinsam gegen diese globale Bedrohung vorgehen können. Mehr …

02.11.2023: Rassistische Vogelnamen? Woker Irrsinn: Jetzt werden sogar Tiere umbenannt. In den Vereinigten Staaten greift der woke Umbenennungsirrsinn inzwischen auch auf die Ornithologen zu. Bis zu 80 Vogelspezies sollen umbenannt werden, weil deren Namensgebung angeblich von Rassismus und Frauenfeindlichkeit geprägt worden sei. Ein weiterer Bildersturm von linksliberalen Fanatikern, die Teile der Geschichte einfach auslöschen wollen.
Bereits im Jahr 2021 kündigte die American Ornithological Society (AOS) an, dass man Vögel, die nach Sklavenbesitzern und Kolonialisten benannt worden seien, umbenennen wolle. Nun wird damit Ernst gemacht. In Zeiten der woken Bilderstürmerei, in denen bereits Straßennamen geändert und auch Statuen niedergerissen werden, weil sie nicht ins ideologische Konzept passen, ist dies wohl eine logische Konsequenz. Insgesamt 70 bis 80 Vogelarten, die in den Vereinigten Staaten und Kanada heimisch sind, stehen mittlerweile auf der woken Umbenennungsliste. Mehr …

26.10.2023: Wenn man Reaslitätsverlust mit Wahnsinn paart kommt grün-wooke Feminstenpolitik heraus. "Man reibt sich an uns" – Ricarda Lang will erneut kandidieren. Seit Februar 2022 erklärt Ricarda Lang den Bürgern im Land, wie das Leben vermeintlich zu funktionieren hat. In einem Zeit-Interview verkündet sie nun ihre Pläne einer erneuten Kandidatur für den Bundesvorsitz der Grünen. Man sollte aufhören, über Lang zu lachen. Wer und was brachte sie zum "Female Network Atlantik-Brücke"?
Im Jahr 2012 trat die 29-jährige Ricarda Lang im Alter von 18 Jahren der Grünen Jugend bei. Die selbstbewusst auftretende "Politikerin" hat in ihrem Leben weder eine Ausbildung noch ein Studium abgeschlossen. Bei der Bundestagswahl 2021 scheiterte sie in ihrem Wahlkreis, gelangte jedoch über den Landeslistenplatz als Abgeordnete in den Bundestag. Im Januar 2022 wurde sie auf dem Bundesparteitag der Grünen zur Co-Bundesvorsitzenden ihrer Partei gewählt. Der Wochenzeitung Die Zeit teilte sie nun in einem aktuellen Interview ihre Wahrnehmungen zur Stimmung im Land mit, wie auch die Ankündigung einer erneuten Kandidatur auf den Parteivorsitz im November 2023 (Bezahlschranke).
Beinahe realsatirisch, wenn nicht gar anmaßend, bei Betrachtung des aktuellen wirtschaftlichen Zustands und Niedergangs des Landes und einer daraus resultierenden hohen Unzufriedenheit bei den Bürgern, formuliert Lang zum Interview im Rahmen eines X-Postings ihre persönliche Wahrnehmung: "Die historische Aufgabe der Partei Die Grünen ist es, Wohlstand, Klimaschutz und Gerechtigkeit zusammenzuführen. Auf dem Weg braucht es eine Partei, die Orientierung gibt." Mehr …

22.10.2023:  Eine Bilanz der AMPEL-Politik.  Das Land wird von Vollidioten regiert! - 9min Theater des Grauens! Wie bestellt, so geliefert! - Red Scorpion. Video …

04.10.2023: Der Wahnsinn führt uns in den nächsten Weltkrieg parallel zum hybriden Krieg, der mit diversen Agenden bereits vollzogen wird. Laut Kanzler Scholz sind Friedenstauben gefallene Engel – also satanisch ...  Jürgen Todenhöfer - Scholz will eine Atommacht besiegen? Proteste gegen Kriegspolitik der Ampel in München, 3. Oktober 2023, Marienplatz Video …

30.09.2023: Vom Wahnsinn getrieben wird überall der Grundlage des Lebens der Kampf angesagt und zum Übel der Gesellschaft Geld abgewrungen, um aus dieser Lüge einen Geldfluss zu generieren. Die Wahrheit sieht jedoch anders aus:  CO2 – Grundlage des Lebens auf der Erde. Macht man sich bewusst, welche Funktion CO2 für alles Leben auf der Erde erfüllt, so ist die derzeit stattfindende Hetzjagd darauf geradezu absurd. Es gibt nämlich nur drei Dinge die fundamental für alles Leben sind: Sonne, CO2 und Wasser. Sonne und Wasser ist wohl selbst für Politiker einsichtig, CO2 benötigt offenbar Erklärung.
Was machen Pflanzen mit CO2? Wie funktioniert die Photosynthese? Vereinfacht gesagt machen Pflanzen aus CO2 und H2O, also aus Kohlendioxid und Wasser Zucker. Haushaltszucker, Saccharose, hat die Summenformel C12H22O11, also Zucker enthält nur Bestandteile von von CO2 und H2O. Übrig bleiben bei so einer Reaktion 12 O2 Moleküle, die an die Luft abgegeben werden. Fructose hat die Summenformel C6H12O6, also werden 6 O2 Moluküle frei.
Der Prozess läuft ab, wenn ein Sonnenstrahl zum Beispiel ein Blatt trifft. An der Unterseite öffnen sich Spalten, Stoma genannt, die das CO2 aus der Luft aufnehmen. Die Energie der Sonnenphotonen wird benötigt um den chemischen Umbau zu bewerkstelligen. Da nach dem Energieerhaltungssatz Energie weder erschaffen noch verschwinden kann, wird die Sonnenenergie zum Teil in chemische Energie im Zucker (und Wärme) umgewandelt. Bei einem Blatt sieht das so aus. Mehr … https://tkp.at/2023/09/30/co2-grundlage-des-lebens-auf-der-erde/
Der tägliche Wahnsinn – Kanzler-Vertraute gibt ZDF-Interview als "zufällige Passantin". "Schöne neue Welt" oder einfach nur der normale Irrsinn? Täglich ist man als Medienkonsument mit Meldungen aus allen möglichen Themenbereichen konfrontiert, die man vor wenigen Jahren noch als Satire verbucht hätte. Wir präsentieren hier in loser Folge eine kleine Auswahl aktueller Fälle. Mehr …

25.09.2023: Welcher Wahnsinn hat die Gewerkschaften übermannt? Oder wurden auch diese Funktionäre gekauft?  Gewerkschaft Verdi plädiert für Waffenlieferungen an die Ukraine. Der Bundeskongress der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft Verdi setzt sich für Waffenlieferungen an die Ukraine ein. Die Debatte während des Kongresses über einen entsprechenden Leitantrag wurde unterdrückt. Verdi gibt damit seine frühere friedenspolitische Position auf. Der Leitantrag, wonach die Gewerkschaft die Linie der derzeitigen deutschen Bundesregierung unterstützt und somit insbesondere Waffenlieferungen an die Ukraine gutheißt, wurde mit 79,4 Prozent der Stimmen angenommen. Verdi-Chef Frank Werneke sieht darin keinen Bruch mit der friedenspolitischen Position der Gewerkschaft. Die Ukraine habe ein Recht auf Selbstverteidigung. Dies könne sie nur wahrnehmen, wenn sie über Waffen verfüge. Die Ukraine dürfe nicht zur Aufgabe von Territorien gezwungen werden, unterstrich Werneke. Damit bekennt sich die Gewerkschaft Verdi auch zuder Linie der Bundesregierung, die zur weiteren Eskalation des militärischen Konflikts führen wird.
Die Ukraine schießt nun auch mit westlichen Waffen wie seit Jahren auf die eigene russischsprachige Bevölkerung im Osten des Landes und begeht damit weiterhin Kriegsverbrechen. Die Abspaltung von Regionen im Donbass war der Nichtumsetzung der Vereinbarungen von Minsk 2 durch Kiew und der Tatsache geschuldet, dass die Ukraine ganz offenkundig beabsichtigt, an der russischsprachigen eigenen Bevölkerung einen Genozid zu verüben. Die alltäglichen Bombardements von ziviler Infrastruktur und von Zivilisten legten und legen weiter davon Zeugnis ab. Verdi ignoriert wie auch die Bundesregierung diese Fakten.
Entlarvend ist an der jüngsten Entscheidung, dass eine Debatte darüber unterbunden wurde. Eingereichte entsprechende Änderungsanträge zum betreffenden Leitantrag des Vorstandes wurden mit Mehrheitsbeschluss pauschal und ohne weitere Diskussion abgelehnt. Auch damit übernimmt Verdi die Politik der Bundesregierung. Eine öffentliche Diskussion über die Ursachen und mögliche Lösunge des Konflikts jenseits von Waffenlieferungen wird in Deutschland unterdrückt.  Mehr …

23.09.2023: Das Lebenselixier CO₂ soll der Luft entzogen und in Stein gepresst werden. Welcher Wahnsinn steckt hinter solchen Vorhaben?  CO₂-SPEICHERUNG. Aufbruch in die Tiefe. Wenn die Industrie klimaneutral werden soll, könnte das Verpressen von Kohlenstoffdioxid helfen. In Deutschland ist die umstrittene CO2-Speicher-Technik derzeit verboten. Die Wirtschaft fordert ein Umdenken - und ausgerechnet ein Grüner könnte es ändern.
Im rauen Küstenland von kann man ein Stück von Norwegens Zukunft sehen – und von der deutschen vielleicht auch. Ein Hafenpier, gewaltige Lagertanks und etliche Gebäude wurden hochgezogen, 750.000 Kubikmeter Fels weggesprengt. Durch einen 670 Meter langen Tunnel führt eine Pipeline schließlich in die Nordsee und dort 120 Kilometer hinaus, um tief unter dem Meer ein heikles Gut zu lagern. Hier entsteht inmitten des zerklüfteten Schiefer- und Granitgesteins ein gewaltiger Umschlagplatz für Müll. Nur ist es kein gewöhnlicher, sondern industrieller Abfall und Klimagift Nummer eins: Kohlendioxid. Im Kampf gegen den Klimawandel wird es nun zur Ware. Von Øygarden aus wollen die Energieriesen Equinor, Shell und Total Energies Millionen Tonnen des Gases im Untergrund der Nordsee verpressen. Mehr …

15.09.2023:  Der tägliche Wahnsinn – Markus Söder: Der großartigste Landesfürst aller Zeiten. "Schöne neue Welt" oder einfach nur der normale Irrsinn? Täglich ist man als Medienkonsument mit Meldungen aus allen möglichen Themenbereichen konfrontiert, die man vor wenigen Jahren noch als Satire verbucht hätte. Wir präsentieren hier in loser Folge eine kleine Auswahl aktueller Fälle. Mehr …

13.09.2023:  Der tägliche Wahnsinn – Baerbock "beeindruckende Persönlichkeit" - RND schreibt Ode der Verzückung. "Schöne neue Welt" oder einfach nur der normale Irrsinn? Täglich ist man als Medienkonsument mit Meldungen aus allen möglichen Themenbereichen konfrontiert, die man vor wenigen Jahren noch als Satire verbucht hätte. Wir präsentieren hier in loser Folge eine kleine Auswahl aktueller Fälle. Mehr …

01.09.2023: „Klima-Extremisten“ bekommen Preis für Zivilcourage. Pervertierung der Werte aus Ideologie heraus. Immer öfter kommt man als Betrachter des öffentlichen Geschehens in der Bundesrepublik zu dem Verdacht, man habe sich in eine Art Parallel-Universum verirrt, in ein gigantisches Spiegel-Kabinett, in dem alles verzerrt wird.
Die Pervertierung von Werten in Deutschland ist weit fortgeschritten. Plätze werden nach Kleinkriminellen benannt, Vergewaltiger und selbst Kinderschänder haben beste Chancen, dass sie nicht ins Gefängnis müssen, dafür werden Ärzte, die ihre Patienten vor staatlicher Nötigung vor einer experimentellen mRNA-Therapie („Impfung“) retten wollten, hinter Gitter gesperrt. Ein Kanzler, der sich nicht erinnern kann, ob er vor sechs Monaten einen Banker getroffen hat, der hundert Millionen Euro am Fiskus vorbeischleusen wollte, fordert von Bayerns Vize-Ministerpräsident Aiwanger Aufklärung über ein Flugblatt, das 35 Jahre alt ist. Die Medien erzählen das kritiklos nach, „Bild“ empört sich sogar über Kritik an dem Kontrast. Die Liste ließe sich endlos fortsetzen.
Das jüngste Beispiel: Die Solbach-Freise-Stiftung für Zivilcourage in Niedersachsen verleiht einen Preis für Zivilcourage an die Klima-Nötiger von der „Letzten Generation“. Die Klima-Extremisten, die vom polit-medialen Komplex gehegt und gepflegt und von der Justiz, wenn überhaupt, dann mit Samthandschuhen angefasst werden, erhalten 5.000 Euro Preisgeld. Mehr …

20.08.2023: Gesetz gegen „Inländerdiskriminierung“. Das steckt hinter dem Begriff „Inländerdiskriminierung“. Ein neuer Begriff geht viral. Streng genommen ist er gar nicht neu, Wikipedia etwa hatte schon 2008 einen Artikel „Inländerdiskriminierung“ veröffentlicht. Neu ist er jetzt von Justizminister Marco Buschmann (FDP) in Erinnerung gerufen worden. Schon seit Jahren berichten Medien darüber, dass Migranten weniger schnell eine Wohnung bekämen oder werden auf dem Arbeitsmarkt und bei der Partnerwahl aufgrund eines äußerlich erkennbaren Andersseins oder ihres ausländisch klingenden Nachnamens benachteiligt beziehungsweise diskriminiert werden. Entsprechend haben die Bundesregierung und die Länder Antidiskriminierungsstellen und -beauftragte installiert.
Was ist nun demgegenüber mit „Inländerdiskriminierung“ gemeint? Eine neue Variante der „Deutschenfeindlichkeit“? Nein, es ist vielmehr eine rechtliche Liberalisierung, wie Justizminister Marco Buschmann gegenüber der „Deutsche Presseagentur“ (dpa) erklärte.
Gesetzesentwurf zum Namensrecht. Worum geht es konkret? Noch als Oppositionspartei hatte die FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag Anfang April 2020 einen Gesetzentwurf mit dem Titel „Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Ehe- und Geburtsnamensrechts – Echte Doppelnamen für Ehepaare und Kinder“ als Bundestagsdrucksache 19/18314 formuliert. Der Minister hofft, dass der Gesetzentwurf zum Namensrecht spätestens bei der Klausurtagung auf Schloss Meseberg am 30. August 2023 vom Kabinett beschlossen werde.
Was dort geschrieben steht, soll jetzt über drei Jahre später mit der FDP als Regierungspartei und Buschmann als Justizminister umgesetzt werden. Was in Drucksache 19/18314 als „Lösung“ angeboten wird, klingt  im Wortlaut so:
„Es soll zukünftig möglich sein, einen Doppelnamen als Ehenamen, zusammengesetzt aus den Geburtsnamen, den aktuell geführten Namen oder einer Kombination aus Geburtsname und aktuell geführten Namen, zu bestimmen.“
Das „RedaktionsNetzwerk Deutschland“ demonstriert per Headline, wie der Vorschlag von Buschmann in der Praxis funktionieren könnte: „Wenn aus Frau Weber und Herrn Fischer die Familie Wescher wird.“ Die Zeitung weiß auch den passenden Anglizismus dazu, das neudeutsche „Meshing“. Mehr …

Können Grüne rechnen? Ricarda Lang will noch mehr Schattenhaushalte. (Einleitung durch Redaktion: Für Krieg und andere Länder wie Ukraine und China stehen Milliarden zur Verfügung, für deutsche Rentner Bürgergeldempfänger, Bildung und Infrastuktur steht nichts mehr zur Verfügung. Mit welchem Verstand werden die Steuermilliarden verschwendet?)
Die Schuldenbremse erweist sich immer mehr als künstliches Hindernis, dem man dann mit einem teuren Manöver ausweichen kann.
In den letzten Jahren wucherten die Schattenhaushalte wie Pilze im Dunkeln. Grünen-Chefin Lang will noch eins drauflegen. Sicher, niemand erwartet mehr, dass die Grünen rechnen können. Aber ist das nur haushaltspolitische Verblödung oder böse Absicht? Die Vorsitzende der Grünen, Ricarda Lang, fordert nun, die nötigen Investitionen des Bundes, etwa die Wiederherstellung der vielen maroden Brücken, über öffentliche Investitionsgesellschaften zu finanzieren. Warum? Weil man sich darauf geeinigt habe, die Schuldenbremse nicht anzutasten.
So enttarnt sich diese Schuldenbremse als der Betrug, den Kritiker von Anbeginn in ihr vermuteten.
Nur zur Erinnerung – vor nicht allzu langer Zeit lag der Leitzins noch so tief, dass der Bund sogar Geld obendrauf bekam, wenn er Kredite aufnahm. Nur dass die Schuldenbremse dies verhinderte, auch für die schon vor drei Jahren maroden Brücken.
Inzwischen sind die Leitzinsen deutlich höher, was selbstverständlich auch heißt, dass Kredite, die der Bund aufnehmen muss, um die Funktionsfähigkeit der Autobahnbrücken zu erhalten, heute deutlich mehr Zins kosten als noch vor zwei, drei Jahren, selbst wenn man den Irrwitz außer Acht lässt, ausgerechnet zu dem Zeitpunkt keine Schulden machen zu wollen, an denen man dank negativer Verzinsung auch noch Geld dafür bekommt. Wenn es nur die reine Heuchelei wäre, dann ginge das ja noch. Schlicht nicht eingestehen zu wollen, dass diese Schuldenbremse eine Idiotie war, reine Propaganda, und man jetzt leider feststellen hat müssen, dass sich weder Brücken noch Bahngleise von allein reparieren. Für die Bundeswehr, die auf einmal so wichtig ist, für Rüstungskäufe hat man ja schon diesen Schattenhaushalt geschaffen. Und wie das in der lendenlahmen Presse heutzutage ist, wurde nicht einmal eingefordert, dann wenigstens diese Schuldenbremse wieder abzuschaffen, statt sich ständig zu verrenken, um sie zu umgehen.
Die neueste Nummer, die nun Frau Lang vorschlägt, weckt allerdings einen ganz anderen Verdacht. Bundeseigene Investitionsgesellschaften, die mit Eigenkapital ausgestattet werden, um dann Kredite aufzunehmen? Das enttarnt die Schuldenbremse endgültig als Manöver, um den Banken Geld zukommen zu lassen. Warum? Weil jede bundeseigene Firma, selbst wenn es eine Garantie des Bundes für von ihr aufgenommene Kredite gibt, für diese Kredite höhere Zinsen zahlen muss als der Bund selbst. Ganz zu schweigen davon, dass auch das Eigenkapital, mit dem diese Firma ausgestattet wird, Geld ist, das für die Zeit des Bestehens dieser Firma dort feststeckt, also nicht für andere Aufgaben verwendet werden kann. Sollte diese Investitionsgesellschaft auch noch eine haftungsbegrenzende Rechtsform haben, dann ist die mögliche Höhe der Kredite abhängig von der Höhe des Eigenkapitals.
Das heißt, im Vergleich zu einer direkten Schuldenaufnahme durch den Bund und eine entsprechende Verwendung der dadurch erhaltenen Mittel gibt es gleich zwei Verlustquellen: die höheren Zinsen und das dadurch festgelegte Eigenkapital. Von der schier unbeschreiblichen Idiotie, Probleme, die seit Jahren bekannt sind, so lange liegen zu lassen, bis die Finanzierung wirklich teuer wird, mal abgesehen. Mehr …

18.08.2023:  Der tägliche Wahnsinn: ZDF fragt: "Ist Regen für uns mittlerweile "schönes Wetter"? "Schöne neue Welt" oder einfach nur der normale Irrsinn? Täglich ist man als Medienkonsument mit Meldungen aus allen möglichen Themenbereichen konfrontiert, die man vor wenigen Jahren noch als Satire verbucht hätte. Wir präsentieren hier in loser Folge eine kleine Auswahl aktueller Fälle. Mehr …

12.08.2023: Robert Habeck, das Gesicht des Niedergangs Deutschland. Nicht zum ersten Mal wurde dieser Tage auf Facebook wieder mal ein Video gelöscht, das die enormen Schäden in Umwelt und Natur aufzeigte, die durch Windräder entstehen. Diese wurden durch Wissenschaftler gründlich belegt, sind jedoch schon mit gesundem Menschenverstand erkennbar. Auch der im Verhältnis dazu geringe Nutzen für die Energiegewinnung und für das Klima wurden angeprangert. “Klimaminister” Robert Habeck juckt all das nicht: Auf die Aussage eines Wissenschaftlers, die Grünen seien für einen ernsthaften Umweltschützer schlicht nicht wählbar, entgegnete er lapidar: “Der soll doch wählen, wen er will.”
Und jetzt schon wieder so eine arrogante Aussage: Er empfinde  “null Bedauern, gar nichts”, sagte er im Interview mit der “Zeit”. Was kümmern ihn schon die Sorgen und Ängste der Menschen? Und er setzt noch eins obendrauf: Er, Habeck, vollbringe gerade die “größte Leistung seines politischen Lebens”. Dieser Poser inszeniert sich noch und nöcher. Das soll seinen noch verbleibenden Grünen- Jüngern wohl suggerieren, wie total überzeugt er vom rot-grünen Weg in die wirtschaftlich-industrielle Diaspora, die landschaftliche Einöde, die gesellschaftliche Spaltung und die internationale Bedeutungslosigkeit dieses Landes ist. Ja, dass er und seine Sekte alternativlos sind.
Viel wahrscheinlicher ist allerdings, dass es sich hier um die maßlose Arroganz eines an Verantwortungsgefühl armen Selbstdarstellers handelt. Für die “Zeit” wirft er sich in “Denkerpose, und weiß sich allseits sehr gut protektioniert – hat er doch eine Hauptrolle in diesem “System” und der herrschenden Agenda inne. Dieser Poser inszeniert sich noch und nöcher; darüberhinaus hat er seinen Clan Gleichgesinnter auf Kosten der Steuerzahler für die Zukunft abgesichert, was er vermutlich auch noch moralisch und rechtlich in Ordnung findet. Oh Mann, Habeck! Wärst Du doch nur zum Wohle dieses Landes ein Kinderbuch-Autor geblieben! Dein Gesicht ist das des Niedergangs Deutschlands. Die Geschichte wird es zeigen. Mehr …

10 Anzeichen dafür, dass die Leute durchdrehen - Dushan Wegner.  Essays von Dushan Wegner. Video …

11.08.2023:  Was sagen Sie jetzt, Frau "Russland klaut Mikrochips aus Geschirrspülern" von der Leyen? Offenbar hat Russland sämtliche Geschirrspüler, Kühlschränke und Waschmaschinen des Landes ausgeschlachtet, um eine Rakete auf den Mond schicken zu können. Anders kann das nicht möglich gewesen sein, schließlich hat die EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen der Weltöffentlichkeit immer wieder versichert, dass die westlichen Sanktionen Wirkung zeigen würden. Video und mehr …

07.08.2023:  Nancy Faeser brennen die Sicherungen durch! Wahnwitzige Idee sorgt für Stress bei Grüner Jugend! - Deutschland nicht mehr normal. Video …

AfD macht katastrophalen Fehler! (Ich bin enttäuscht) - Alexander Raue. Die AfD hat letzte Woche einen katastrophalen Fehler gemacht und ich bin extrem sauer! Schaut das Video bitte bis ganz zu Ende, es ist sehr wichtig!  Video …

06.08.2023:  Eilmeldung: Ricarda Langs Interview Desaster! - Aktien mit Kopf.    Video …

31.07.2023: Wenn ein Imperium vom Wahnsinn regiert wird. US-Außenminister Blinken: Klimawandel schlimmer als Atomkrieg. In einem Interview gewichtet US-Außenmnister Antony Blinken die aktuellen geopolitischen Herausforderungen. Den Klimawandel hält er für bedrohlicher als einen Atomkrieg. Die Relativierung der Gefahren des Einsatzes von Atomwaffen gehört seit Hiroshima zum politischen Geschäft der USA. Mehr …

29.07.2023: Bei spätherbstlichen Juli-Temperaturen faselt Lauterbach von “Halbierung der Hitzetoten”. Karl Lauterbachs Verhalten ist mit schierer Inkompetenz nicht mehr zu erklären. Hier drückt sich eine offensichtlich schwer gestörte Psyche in einem totalitären Bevormundungsdrang und völliger Skrupellosigkeit im Verbreiten glatter Lügen aus. Seit sechs Woche kennt er kein anderes Thema mehr, als die nur in seiner Einbildung existierenden „Hitzetoten“. Während es in diesem Sommer insgesamt keine zwei Wochen gab, in der die Temperaturen die 30 Grad-Grenze erreichten oder überschritten und seit Tagen regnerisch-kühle Temperaturen herrschen, die den Klimapropagandisten von ARD und ZDF die lächerlichsten Verrenkungen abverlangen, faselt er unablässig von “Hitzetoten”.
Selbst im Italienurlaub konnte er es nicht lassen, diesen hanebüchenen Unsinn zu verbreiten und ganz Südeuropa die Auslöschung durch den Klimawandel zu prophezeien. Damit löste er einen politischen Eklat aus, der immer noch anhält. Von der italienischen Tourismusministerin über den Präsidenten des italienischen Tourismusverbandes Fiavet und den Bürgermeister von Rimini bis hin zum Lebensgefährten von Ministerpräsidentin Giorgia Meloni reicht das Empörungsspektrum, das Lauterbach innerhalb weniger Tage mit seinem irren Geschwätz auf den Plan rief. Natürlich brachte ihn das nicht dazu, auch nur eine Sekunde innezuhalten: Kaum zurück, kündigte er nun an, die Zahl der „Hitzetoten“ in Deutschland auf 4000 „halbieren“ zu wollen. Mehr …

27.07.2023: Hitzemaßnahmen: Man kann nur noch mit dem Kopf schütteln. Im Gespräch mit Ludger K. - Politik Spezial. Bisher sind sich Ludger K. und Helmut Reinhardt nur einmal kurz persönlich begegnet. Deshalb war es jetzt einmal an der Zeit, sich zu verabreden, um über aktuelle Themen, die Zukunft und den damit verbundenen Ängsten und natürlich über die Wirren der Politik zu reden. Des Weiteren gibt Ludger K. Einblicke in sein Bühnenleben und wie er Anfang der 2000er-Jahre vom freien Journalisten zum Polit-Komödianten mutierte. Video …  

23.07.2023: Christopher Street Day (CSD) in Berlin: Claudia Roth scheitert an LGBT-Flagge vorm Kanzleramt. Es war mal wieder so weit: Die "sexuelle Vielfalt" zog am Samstag in ihrer ganzen "Pracht" zum jährlichen Christopher Street Day aus. Im politischen Berlin wurden LGBT-Flaggen vor dem Kanzleramt und Bundestag angebracht, um sich solidarisch mit den "unterdrückten Geschlechtern" in Russland oder China zu zeigen. Große Firmen und Politiker solidarisierten sich, während in der Bundeshauptstadt Menschen ausströmten, um ihre Fetische zu zelebrieren. Video und mehr …

22.07.2023: Die Narren im Zirkuszelt Deutschland. Im Ausland lacht man immer öfter über Deutschland - u.a. für Tessa Ganserer, die letzte Generation oder Anti-Geburten-Kampagnen. Deutschland steht schon lange nicht mehr für Fleiß, Pünktlichkeit und Technik, sondern für Absurdität und peinliche Woke-Politik. Mehr …

21.07.2023: Kriminelle soll für‘s EU-Parlament nominiert werden. Italien ist sauer.  Grund: Kriminelle Schlepperin für EU-Parlament nominiert! - Alexander Raue. Video …

20.07.2023: Wollte Faeser das BKA kaputt sparen? Schon irre, 1 Milliarde Euro für den “Krampf gegen Rechts” zur Verfügung stellen und dann aber beim “ausführenden Organ” mit dem Sparhammer alles kurz und klein schlagen: In den Regierungsfraktionen wird derzeit geprüft, ob die von Nancy Faeser (SPD) für 2024 geplanten Ausgaben im Sicherheitsbereich hoch genug veranschlagt wurden. “Sollten wir tatsächlich zu der Einschätzung kommen, dass die Arbeit des BKA durch den Etatentwurf der Innenministerin eingeschränkt würde, wird der Bundestag das als Haushaltsgesetzgeber ändern”, sagte der FDP-Innenpolitiker Thorsten Lieb dem “Tagesspiegel” (Donnerstagausgabe). “Bei der inneren Sicherheit sprechen wir über eine Kernaufgabe staatlichen Handelns – da wird es keine Abstriche geben.”
Konstantin von Notz (Grüne), der dem Geheimdienstkontrollgremium des Parlaments vorsteht, ergänzte: “In diesen bewegten Zeiten sind Kürzungen im Sicherheitsbereich hochproblematisch.” Man werde in den nächsten Wochen und Monaten darum ringen, “dass das BKA, die Bundespolizei und der Verfassungsschutz nicht zu Lasten der Sicherheit sparen müssen”, sagte er dem “Tagesspiegel”. Die Kürzungen beim Bundeskriminalamt in Wiesbaden fallen im Vergleich zum laufenden Jahr gering aus, in Relation zu 2022 jedoch deutlich höher.
Nach Angaben eines Sprechers gegenüber dem “Tagesspiegel” blieben nach Abzug von Personal- und Raumkosten im vergangenen Jahr noch 327 Millionen Euro “für die Kernaufgaben des BKA”, während in diesem Jahr nur noch 243 und im nächsten Jahr 238 Millionen Euro vorgesehen sind. Der Rückgang in diesem Jahr wird mit wegfallenden Mitteln aus dem Konjunkturpaket begründet. Im Bundeskriminalamt herrscht angesichts der wachsenden Fülle von Tätigkeiten und großen Ermittlungen wie zu den Reichsbürgern oder den Nord-Stream-Sprengungen Unverständnis auch über die Kürzung. Mehr …

19.07.2023: Wenn Ideologie das klare Denken vernebelt. "Naives Weltbild": Experte kritisiert Baerbock für Forderung nach Putin-Sondertribunal. (Frage der Redaktion: müßte nicht das gleiche Recht für alle gelten? Obama führte und begann einige Kriege und bekam den Friedensnobelpreis. Müßte nicht das gleiche für Putin gelten? Oder umgekehrt: müssten nicht Bush, Obama und die vielen US-Präsidenten ebenso vor einen internationalen  Strafgerichtshof gebracht werden? Welcher Werte dient diese korrupte Außenministerin?) Außenministerin Annalena Baerbock will Russlands Überfall auf die Ukraine strafrechtlich verfolgen. Nur: Dafür bräuchte es ein neues Gericht.
Es waren deutliche Worte, ein Vorstoß, der Tatkraft vermitteln sollte – und der auf breite Zustimmung in Deutschland stieß. Montagnachmittag, New Yorker Ortszeit. Bundesaußenministerin Annalena Baerbock ergreift vor dem Sicherheitsrat der Vereinten Nationen das Wort. Die Grünen-Politikerin berichtet von russischen Verbrechen in der Ukraine. Es geht um verschleppte Kinder. Um die Gräuel des Krieges. (Red.: Besonder verursacht die US-Uranmunition.)
Baerbock will Russland – genauer gesagt, Präsident Wladimir Putin und sein Regime – dafür zur Rechenschaft ziehen. Der Kriegsherr im Kreml soll für den Angriff auf die Ukraine bestraft werden.
So will Baerbock Putin zur Rechenschaft ziehen. Baerbock spricht von einem "Urverbrechen" und prangert "Unmenschlichkeit" an. Um Gerechtigkeit walten zu lassen, will die Grünen-Politikerin das Völkerrecht reformieren. Denn: Aktuell ist es gar nicht so einfach, Putin abzuurteilen. Baerbock unterstützt den Vorschlag, die russische Führung per Sondertribunal zur Rechenschaft zu ziehen. Es könnte auf ukrainischem Recht basieren und auch mit internationalen Richtern besetzt sein. In Deutschland stieß die Idee parteiübergreifend auf Zustimmung. Nicht aber bei Gerd Hankel. Der Völkerrechtler vom Hamburger Institut für Sozialforschung sagt über den Baerbock-Vorstoß schlicht: "Das ist keine gute Idee." Mehr …

12.07.2023: Liebe Freunde des Lebens, „wen Gott verderben will, dem raubt er den Verstand.“ Dieser Spruch von Sophokles kam mir in den Sinn, als ich am vergangenen Freitag frühmorgens die Nachrichten hörte. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach plant ein Rauchverbot in PKWs, wenn dort schwangere Frauen und Minderjährige mitfahren. Denn: Ungeborene könnten sich der besonderen Belastung, die durch das Passivrauchen drohe, nicht entziehen und seien besonders gefährdet, heißt es demnach weiter. Ungeborene Kinder sind also schutzlos dem Zigarettenrauch ausgesetzt (was zweifelsohne richtig ist). Jeder Mensch mit Verstand zieht aber sofort die Parallele zur Abtreibung: Denn ungeborene Kinder sind völlig schutzlos dem Eingriff ausgesetzt. Und Abtreibung gefährden nicht bloß die Gesundheit, sondern führen zum Tod!
Trotzdem wollen Politiker der Ampel-Koalition groteskerweise Abtreibung als Gesundheitsversorgung klassifizieren. Auf einen solchen Irrsinn können nur Menschen kommen, die völlig ideologisch verblendet sind: Zigarettenrauch ist Gesundheitsgefährdung. Abtreibung ist Gesundheitsversorgung! Gegen diese irrsinnige, grausame und lebensfeindliche Politik müssen wir uns energisch zur Wehr setzen. Mehr …

29.06.2023: Maischberger! Scholz Gedächtnis-Lücken GAU! - Aktien mit Kopf. Maischberger sprach Kanzler Olaf Scholz auf den Gesundheitszustand Bidens an doch Scholz sagte er traue dem Urteil der US-Ärzte und es gäbe "keine Anzeichen für gesundheitliche Probleme von Biden". Video …

Habeck hisst die Regenbogenflagge – das Narrenschiff ist auf Kurs. Die deutsche Wirtschaft verliert Investitionen wie noch nie, Wirtschaftsforscher sprechen von einer drohenden Deindustrialisierung. Was macht der Wirtschaftsminister? Er hisst vor seinem Ministerium die Regenbogenflagge. Das ist kein Unfall, sondern lässt tief blicken.
Am Mittwoch ließ eine Pressemitteilung des Instituts der deutschen Wirtschaft aufhorchen. Demnach flossen 2022 etwa 125 Milliarden Euro mehr Direktinvestitionen aus Deutschland ab, als im gleichen Zeitraum hierzulande investiert wurden. Diese Summe stelle die höchsten Netto-Abflüsse dar, die jemals in Deutschland verzeichnet worden seien. Das Institut warnte, dies könne den Beginn der Deindustrialisierung Deutschlands bedeuten.
Und was machte der zuständige Bundesminister für Wirtschaft und "Klimaschutz"? Gab es eine Krisensitzung, eine Pressekonferenz zum Thema dieses dramatischen Wirtschafts-Abschwungs? Erwog er womöglich eine Änderung seiner katastrophalen und für diese Entwicklung hauptverantwortlichen Energie-, "Klima-" und Sanktionspolitik? Nichts dergleichen. Robert Habeck hisste vor seinem Ministerium die Regenbogenflagge.
Sein Ministerium schrieb dazu: "Gemeinsam mit Bundesminister Habeck setzen wir ein Zeichen für Toleranz und Vielfalt am Gedenktag des Christopher Street Days! Die symbolisiert Toleranz, Offenheit und Stolz. Ihre Farben stehen für Diversität und richten sich gegen Diskriminierung." Mehr …

27.06.2023: Der größte Umweltzerstörer (die Kriegsmaschinerie) möchte den grünen Umwelt-engel und wer wird dieses Ansinnen unterstützen? EU-Rüstungsindustrie möchte als ’nachhaltig‘ eingestuft werden. Die europäische Rüstungsindustrie hat die EU-Institutionen aufgefordert, den Status des Sektors im Einklang mit den EU-Rechtsvorschriften für nachhaltige Finanzen zu klären. Dies würde Türen für mehr öffentliche und private Investitionen öffnen.
Die in der EU ansässigen Rüstungsunternehmen haben das Taxonomiesystem der EU kritisiert, insbesondere die Art und Weise, wie Aktivitäten als ‚nachhaltig‘ oder ‚nicht-nachhaltig‘ klassifiziert werden. Sie argumentieren, dass die Branche expliziter in die ’nachhaltige‘ Kategorie aufgenommen werden sollte, um Finanzierungswege zu sichern. Obwohl die Rüstungsindustrie derzeit weder in die Taxonomie aufgenommen noch davon ausgeschlossen ist, hat die öffentliche Wahrnehmung des Sektors direkte Auswirkungen auf die Bereitschaft der Banken, Kredite zu vergeben, argumentieren Branchenvertreter. Der jüngste Vorstoß der Branche erfolgt im Vorfeld eines Vorschlags der Europäischen Kommission, der am Mittwoch (28. Juni) vorgelegt werden soll und der eine neue grüne Verteidigungsstrategie für die EU vorsieht. Klarstellungen erforderlich. Mehr …

23.06.2023: "Den "Gragressor" beim Namen nennen" – Baerbock blamiert sich erneut mit peinlichem Versprecher. Nächster peinlicher Versprecher von Außenministerin Annalena Baerbock: Nach dem sie bereits bei der Geberkonferenz in London von "Ursula von der Mining" statt von Ursula von der Leyen gesprochen hatte, betonte sie beim Treffen mit dem algerischen Außenminister Ahmed Attaf in Berlin, dass der "Gragressor" Russland beim Namen benannt werden müsse. Algerien und Deutschland lägen hier "sehr weit auseinander".  Video und mehr …

Habeck und die Sanktionen – Neues Messinstrument soll Wirkung belegen. Die Sanktionen funktionieren nicht – das hat sich inzwischen herumgesprochen. Russlands Wirtschaft wächst. Einer, der das nicht glauben will, ist Wirtschaftsminister Habeck. Der gibt einen Russland-Monitor in Auftrag zur "verlässlichen Abschätzung der Auswirkungen der Sanktionen".
Die Russland-Sanktionen wirken, behauptet die Bundesregierung. Belege dafür gibt es keine. Es ist mehr eine Glaubensfrage. Allen voran ist Wirtschaftsminister Habeck (Bündnis 90/Die Grünen) davon überzeugt, dass die russische Wirtschaft schwer leidet. Der Krieg ist demnächst zu Ende, weil Russland nicht nur die Devisen ausgehen, um den Krieg weiterführen zu können. Russland ist zudem vom internationalen Handel abgeschnitten, weshalb das Land die Chips, die es zur Herstellung eigener Waffen normalerweise aus dem Ausland importiert, jetzt aus Kühlschränken und Fernseher aus- und in Lenkwaffen einbaut.
Es war bisher unklar, ob der Wirtschaftsminister den Unsinn selbst glaubt, den er verbreitet. Ein Beitrag im NachrichtenmagazinSpiegel (Bezahlschranke) legt nun nahe: Er tut es. Der Wirtschaftsminister ist demnach so überzeugt von der durchschlagenden Wirkung der Sanktionen, dass er nicht nur den Ausführungen aus Russland nicht glaubt, sondern auch denen des Internationalen Währungsfonds (IWF). Die Organisation sagte im Frühjahr für Russland ein Wachstum von 0,7 Prozent für dieses Jahr vorher, während sie Deutschland in der Rezession sieht. Mehr …

04.06.2023: Lesbischer Wohnungsbau im Shithole Berlin: Exklusion im Namen der Inklusion. Die irrsinnige, spalterische und den antiintegrale linke Identitätspolitik, die Menschen so schlimm wie seit 88 Jahren nicht nach Abstammung, Hautfarbe, Herkunft und vor allem sexueller Orientierung einteilt und einzelne Merkmalsträger privilegiert (was immer gleichzeitig eine Diskriminierung aller anderen zur Folge hat), erobert immer weitere Bereiche des Alltags und generiert immer himmelschreiendere Ungerechtigkeiten. In Berlin soll bekanntlich nun ein Wohnprojekt für ausschließlich lesbische und queere Frauen im Alter entstehen. Das ganze schimpft sich ernsthaft „inklusives Frauen/Lesbenwohnprojekt“ – obwohl es sich in Wahrheit um eine Ausgrenzung anderer – und somit um Exklusivität ersten Ranges – handelt. Behauptet werden hier angebliche “Schutzräume”, so argumentieren zumindest der Lesben- und Schwulenverband wie auch Cansel Kiziltepe, die Berliner SPD-“Senatorin für Arbeit, Soziales, Gleichstellung, Integration, Vielfalt und Antidiskriminierung”, auf deren ministeriellem Mist dieses neue linksideologische Vorzeigeprojekt gewachsen ist. Mehr …

23.05.2023: Der Wahnsinn ist jetzt das neue Normal. Gendern ist woke. Mutter und Vater gibt es nicht mehr. Krieg ist Frieden und für Frieden brauchen wir Panzer und Raketen für die Ukraine, viktorianische Krankheiten, die Rückkehr zu Tierversuchen, Gesetze über „hasserfüllte Inhalte“ und Klimawandelalarmisten, die sich über die Verbrennung von Wasserstoff aus fossilen Brennstoffen aufregen. Kann es noch schlimmer werden? Nun, ja. Aber in der Zwischenzeit listet Dr. Vernon Coleman zwölf bizarre Dinge auf, die beweisen, dass der Wahnsinn jetzt das neue Normal ist. Mehr ….

19.05.2023:  Grünen-Abgeordnete Emilia Fester: "Bismarck – Der war Kanzler? Witzig!" Bismarck 1871 Reichskanzler? BRD-Gründung 1949? Das ist Allgemeinwissen – sollte man meinen. Doch bei der "grünen" (und jüngsten) Bundestagsabgeordneten Emilia Fester sieht das ganz anders aus.
Grünen-Abgeordnete Emilia Fester: "Bismarck – Der war Kanzler? Witzig!" Emilia Fester (Bündnis 90/Die Grünen) spricht in der 101. Sitzung des 20. Deutschen Bundestages im Berliner Reichstagsgebäude am 28. April 2023. In einem Interview mit dem Journalisten Mirko Drotschmann hat die ohnehin schillernde Grünen-Politikerin Emilia Fester ihre fehlenden Geschichtskenntnisse offenbart. Der TV-Moderator hatte die Bundestagsabgeordnete für das ZDF interviewt. Thema war ein Geschichts-Quiz, an dem auch andere Abgeordnete teilnahmen.
Auf die Frage, wer wohl 1871 erster deutscher Reichskanzler wurde, antwortet die heute 25-Jährige: "Das weiß ich nicht." Der Moderator gibt ihr Hinweise: "Ein Mann, nachdem z. B. ein Hering benannt wurde." Fester lacht laut los: "Waaas?" Dann wird ihr noch der Anfangsbuchstabe als Hilfestellung genannt: "B", und endlich fällt der Groschen: "Der Bismarck!" Offenbar überrascht davon, sogar richtig geraten zu haben, setzt sie noch etwas ungläubig nach: "Ach was, wirklich? Der war Kanzler? Witzig!" Mehr …

18.05.2023: »Keine Ahnung von deutscher Geschichte«: Jüngste GRÜNE weiß nicht wann BRD gegründet wurde!!!  Die Geschichtsunwissenheit der GRÜNEN ist unfassbar peinlich, blamabel unwürdig für Politiker. Schon die GRÜNEN-Vizepräsidenten des Deutschen Bundestags (und von 2013 bis 2021 Vorsitzende der Bundestagsfraktion der GRÜNEN) Katrin Göring-Eckardt, erlaubte sich 2015 einen unfassbaren Eklat, der von den Mainstreammedien natürlich nicht thematisiert wurde.

Historisch belegt ordnete Royal-Air-Force-Lufmarschall Arthur T. Harris am 13. Februar 1945 die Vernichtung der alten Barockstadt Dresden an. Und das, obwohl es dort laut dem Völkerrechtler und Historiker Alfred M. de Zayas, „kaum militärische Ziele“ gab. Höchstens ein Bahnhof als Verkehrsknotenpunkt. Zu dieser Zeit befanden sich neben den Einwohnern auch noch rund 200.000 Flüchtlinge (aus Schlesien) in Dresden.
Der erste Luftangriff der insgesamt 1.400 britischen Flugzeuge auf Dresden erfolgte um 22.21 Uhr und bombte die Stadt sozusagen ins Feuer. Ein zweiter folgte um 1.30 Uhr (am 14. Februar 1945). Und als ob das nicht genug wäre, griffen um 12.12 Uhr mittags auch noch 450 US-amerikanische Flugzeuge an. Alles in allem wurden 3.000 Tonnen Brand- und Sprengbomben abgeworfen! Danach glich die einst blühende Elbmetropole Dresden einer „Mondlandschaft“, deren Aufbau mindestens siebzig Jahre benötigen würde, so die damalige Einschätzung.
Konkret zur Frauenkirche: „Nach den drei Luftangriffen auf Dresden durch Bomber der britischen RAF und der amerikanischen USAAF am 13. und 14. Februar 1945 brannte die Frauenkirche vollständig aus. Einige Fenster waren zugemauert worden, die anderen wurden durch am Neumarkt einschlagende Sprengbomben beschädigt oder barsten durch die extreme Hitze. Die Frauenkirche war dem Feuersturm, der im Stadtzentrum mit einer Brandhitze von bis zu 1200 Grad Celsius am stärksten wütete, schutzlos ausgesetzt. Dieser griff vom Coselpalais aus auf die Kirche über.„ Und was sagte GRÜNEN-Göring-Eckart doch tatsächlich dazu: „Und Dresden, das ist vor allem die Frauenkirche. Die ist wieder aufgebaut worden, nachdem die Nazis sie zerstört haben. Und das, finde ich, ist das Symbol, an das man heute denken sollte.“ Video und mehr …

03.05.2023: Baerbock will globales Erneuerbaren-Ziel. Grüne Weltinnenpolitik: Was in Deutschland scheitert, ist gerade richtig für die Welt. Während die grüne Energiewende-Politik in Deutschland erkennbar zu schwersten Verwerfungen führt, will die Weltinnenpolitikerin Annalena Baerbock diese mit einem globalen Erneuerbaren-Ziel zum Modell für den Rest der Welt machen. Die Grünen offenbaren Größenwahn als ihre Leitstrategie. Mehr …

23.04.2023: »Ähem … ähem … ähem …« – Das peinliche Gestammel der GRÜNEN-Bundesfamilienministerin. Eine neue Peinlichkeit der Extraklasse einer GRÜNEN-Politikerin, die jedoch schon vom Dezember 2022 stammt. Genauer von der GRÜNEN-Bundesfamilienministerin Lisa Paus. Bei einer Bundespressekonferenz zum Demokratieförderungsgesetz traute sich die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Lisa Paus (Die Grünen), am 14. Dezember 2022 auf die Frage, ob denn die „Letzte Generation“ die Demokratie fördere, offensichtlich nicht, klar „Nein!“ zu sagen. Stattdessen stammelte und stotterte GRÜNEN-Paus – wohlbemerkt eine hochbezahlte Bundesministerin! Aber seht es euch selbst an. Video und mehr …

21.04.2023: Grüne Gesetze gegen die Ehe. - Clownswelt. Video …

20.04.2023: „Alles für Deutschland“ führt zu einer strafrechtlichen Verfolgung. Oder: wie man eine Opposition mundtot machen will. Ein Grünen-Politiker hat den Thüringer AfD-Landeschef Höcke wegen einer Nazi-Aussage angezeigt. Nun soll die Anklage der Staatsanwaltschaft folgen. Die Staatsanwaltschaft in Halle (Saale) will Anklage gegen den Chef der Thüringer AfD, Björn Höcke, erheben. Das berichtet "Der Spiegel" unter Berufung auf Landtagskreise. Dazu solle die bestehende Immunitätsaufhebung ausgeweitet werden.
Die Anklage geht auf die Anzeige des Grünen-Politikers Sebastian Striegel wegen einer Rede Höckes in Merseberg während des Wahlkampfs in Sachsen-Anhalt 2021 zurück. Diese hatte Höcke mit den Worten "Alles für Deutschland" geschlossen. Dabei handele es sich um eine "Losung der SA", heißt es etwa in einem Dokument des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages. Die SA, kurz für Sturmabteilung, war eine paramilitärische Kampforganisation der NSDAP während der Weimarer Republik und spielte eine entscheidende Rolle beim Aufstieg der Nationalsozialisten. Sie erfüllte damals die Aufgaben die heute von den Schlägertrupps der Antifa erfüllt werden. Und: ein Grüner erstattete Anzeige. Mehr …

19.04.2023: »UNFASSBAR PEINLICH!« – GRÜNE-Göring-Eckardt: »Atomkraft verstopft Stromnetze!« Die „Intelligenz“ der GRÜNEN zeigte sich wieder einmal bei einem peinlichen, sehr peinlichen Auftritt der GRÜNEN-Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages (!!!), Katrin Göring-Eckardt. Am 16. April 2023 war sie wiederholt bei Mainstream-Talkerin Anne Will zum Thema „Deutschland schaltet ab – Ist der Atom-Ausstieg die richtige Entscheidung?“ eingeladen. Dort erklärte GRÜNEN-Göring-Eckardt, WARUM das Atom-Aus „gut“ für den Klimaschutz sei.  Ihre Begründung ist so was von hanebüchen, dass selbst ein dreijähriges Kind lachend vom Baum fällt: „Die Atomkraft [führt] in den Netzen natürlich immer wieder zu Verstopfungen!“ - Wie bitte? Wenn ihr es nicht glaubt, dann seht selbst: Video und mehr …

18.04.2023:  ATOMSTROM-EXPLOSION! Grüne lösen VERSTOPFTES ROHR mit unglaublicher PHYSIK! - Historical Speeches TV. SCHOCKIERENDE Enthüllungen! In diesem UNGLAUBLICHEN Video werfen wir einen exklusiven Blick darauf, wie die Grünen eine VERSTOPFTE Rohrleitung mit Hilfe von ATOMSTROM lösen! Die Welt der Physik wird auf den Kopf gestellt, und Sie dürfen es nicht verpassen! Wissenschaftler sind sprachlos! Kann es wahr sein, dass die Grünen das Geheimnis der Umwandlung von Atomenergie in eine Rettungsaktion für verstopfte Rohre entdeckt haben? Schauen Sie sich das Video an und urteilen Sie selbst! Video …

12.04.2023: Gas kommt wieder zu 80% aus Russland - Krissy Rieger. Sie erzählen uns das Eine, aber machen wieder etwas anderes. Ohne eine Wertung, ob es richtig oder falsch in Österreich läuft - Fakt ist, dass alles auf Kosten des Volkes verdreht wird. Video …

07.04.2023:  Wahnsinn: Bärbock erklärt mit Grüner Logik - Krissy Rieger. Video …

Wütender BayWa Boss ZERLEGT Habeck und Ricarda Lang komplett! - Aktien mit Kopf.  Video …

06.04.2023:  Irre: Habeck blamiert ganz Deutschland (schon wieder) - Alexander Raue. Habeck war zu Besuch in der Ukraine und hat dort 3 große Vorschläge gemacht. Diese 3 Vorschläge sind total irre und Habeck blamiert sich damit selber und ganz Deutschland. Schon wieder! Wenn du das hörst, wirst du vom Stuhl fallen! Video …

Olaf Scholz hat den Bezug zur Realität verloren! Deutschland ist verloren - Historical Speeches TV. Olaf Scholz hat den Bezug zur Realität verloren! Deutschland ist verloren. Video …

Nächster Supergau von HABECK und BÄRBOCK! - Aktien mit Kopf. Video …

Heizungsverbot: Habeck plant hohe Strafen für Klimasünder - Oli investiert. Habeck hält am Heizungsverbot fest, nun kommt raus das bis zu 50.000€ STRAFE drohen, wer sich nicht dran hält! Zudem berichten Betroffene das sie 280.000€ Kosten für die Haussanierung bezahlen müssen, bei einer Wärmepumpe. Über diese Thematik sprechen wir heute im Video.

»PEINLICH-DEUTSCHLAND«: GRÜNEN-Baerbock, feministische Aussenpolitik & Klos in Nigeria! In welchem politischen Irrenhaus wir bereits leben, seit die GRÜNEN genau diese Politik dominieren, bringt wieder einmal die Schweizer Weltwoche auf einen Nenner. Dort heißt es gestern mitunter: Nach einer jüngsten Insa-Umfrage hat die «Fortschrittsampel» bei den Wählern die Mehrheit im Parlament verloren. Insgesamt sind 55 Prozent der Bevölkerung gegen eine Fortsetzung dieser Regierung. Es ist ja auch einiges zusammengekommen: Wirtschaftsminister Habeck hat mit seinem Wärmepumpen-Diktat Angst und Schrecken verbreitet und im Übrigen, wie sich jetzt herausstellt, mit überteuerten Panikkäufen zu viel Erdgas gelagert.
Annalena Baerbock sorgt sich um Klos in nigerianischen Dörfern, finanziert aber weiterhin die Taliban. Der nominelle Chef der Chaos-Truppe, Olaf Scholz, wird nun von einer gutgelaunten «Oppositionspartei» CDU vor einen Untersuchungsausschuss gezerrt, um sich für seine dubiose Geschäfte mit der Warburg-Bank zu verantworten. Und: Gleichzeitig versucht ein offensichtlich stark verwirrter Wirtschaftsminister Habeck seiner feministischen Aussenministerin mit einem Blitzbesuch in der Ukraine die Show zu stehlen, um dort für alternative Energien zu werben. Das Kartenhaus einer Ideologie fällt zusammen.
Der Unmut baute sich schon länger auf: gestiegene Energiepreise, sinnlose AKW-Verbote, der fahrlässige bis kriminelle Umgang der Exekutive mit dem Bürger während der Corona-Epidemie, das Versagen des Staates im Umgang mit linksradikalen Strassenklebern. Illegale Immigration und Messermorde sprengen Rekorde. Übrigens, TV-Star Francis Fulton-Smith meinte zu dem ganzen Desaster: „Wann wird diese gequirlte Scheisse endlich beendet? Ich bin stolz auf meine Mutter und ich bin stolz auf mein Vaterland, aber ich schäme mich für den ‚Affenfelsen‘, zu dem sich Deutschland entwickelt.“ Mehr …

Erdingers Waffenverbotszone: Mehr Zonenverbotszonen! Die Waffenverbotszone ist schon ganz gut eingeführt. In bestimmten Stadtbereichen, die als “Krimnalitäts-Schwerpunkte” bezeichnet werden, sind Waffenverbotszonen eingerichtet worden. Die entsprechenden Hinweistafeln sind in aller Regel gelb und es gibt eine ganze Reihe von Piktogrammen auf ihnen zu sehen. Schlagstock, abgebrochene Glasflasche, Handfeuerwaffe, Klappmesser, Schlagring: Das sind Gegenstände, die in der Waffenverbotszone nichts zu suchen haben. Meistens aber nur in den Nachstunden nicht, etwa zwischen 20 Uhr und 5 Uhr morgens. Tagsüber ist eine solche Waffenverbotszone eine Waffenzone. Die Idee mit der Zone ist bestechend und ausbaufähig. Mehr …

Vizekanzler Habeck durchgeknallt oder US-Lakai? USA können sich dennoch warm anziehen! - Silberjunge Thorsten Schulte Video … 

03.04.2023: The Corbett Report: Dissens in den Wahnsinn: Projektionen der Psychopathen. In Teil 1 dieser Serie über „Dissent Into Mandess“ habe ich die schmutzigen Details von „The Weaponization of Psychology“ (Die Bewaffnung der Psychologie) erzählt und aufgezeigt, wie der psychiatrische Beruf in ein Instrument zur Unterdrückung und Ausgrenzung politisch Andersdenkender verwandelt wurde. In Teil 2 dieser Serie, „Verrückte Verschwörungstheoretiker„, habe ich detailliert beschrieben, wie Verschwörungstheorien als psychische Störung pathologisiert werden und wie diese falsche Diagnose benutzt wird, um die zwangsweise psychiatrische Inhaftierung und Medikation von 9/11-Truthern und COVID-Dissidenten zu rechtfertigen. Diese Woche werde ich die große Ironie der Situation untersuchen, in der wir uns befinden: dass diejenigen, die die psychologische Waffe gegen alle Möchtegern-Dissidenten schwingen, selbst von einer psychopathologischen Störung angetrieben werden….
Gesund sein in einer wahnsinnigen Gesellschaft. Wenn Sie diese Kolumne lesen, sind Sie sich wahrscheinlich bereits bewusst, wie verrückt unsere Gesellschaft sein kann. Vielleicht ist Ihnen zum ersten Mal bewusst geworden, dass mit unserer Welt etwas ganz und gar nicht stimmt, als Sie die Diskrepanz zwischen dem, was die meisten Menschen tatsächlich glauben – zum Beispiel, dass JFK aufgrund einer Verschwörung ermordet wurde – und dem, was man in der „höflichen“ Gesellschaft zu sagen pflegt, nämlich, dass die Warren-Kommission der Sache auf den Grund gegangen ist und dass jeder, der ihre Ergebnisse in Frage stellt, ein verrückter Verschwörungstheoretiker ist, bemerkten. Oder vielleicht fiel bei Ihnen der Groschen, als Sie hörten, wie die ehemalige US-Außenministerin Madeleine Albright in 60 Minutes fröhlich erklärte, dass der Tod von einer halben Million irakischer Kinder im Rahmen der Kampagne des Außenministeriums gegen Saddam Hussein „es wert“ war.
Oder vielleicht haben Sie, wie viele Millionen andere auf der ganzen Welt, begonnen, die Vernunft unserer Gesellschaft in Frage zu stellen, als Sie den Wahnsinn der letzten drei Jahre sahen, in denen Regierungen Menschen in ihren Häusern einsperrten, die Ärmsten unter uns dem Hungertod auslieferten und Milliarden von Menschen im Namen der „öffentlichen Gesundheit“ nie dagewesene medizinische Eingriffe aufzwangen. Auch ich hatte meine eigenen Momente der Erkenntnis. Und wenn ich die Frustration spüre, die entsteht, wenn ich erkenne, wie krank und verdreht die Welt sein kann, werde ich oft an Jidda Krishnamurtis berühmte Feststellung erinnert: „Es ist kein Maß für Gesundheit, sich an eine zutiefst kranke Gesellschaft anzupassen.“ Mehr …

31.03.2023: Chronik des Irrsinns – der März 2023. Der dritte Monat des Jahres 2023 geht zu Ende, also das dritte Zwölftel eines Irrsinns. Die mit dem Klammerbeutel Gepuderten erhöhen die Schlagzahl, der Chronist kommt kaum hinterher. Lesen Sie, staunen Sie!
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat mal wieder Bahnbrechendes entschieden: Die Bundesverdienstkreuze für Frauen (47mm, mit Schleife) sollen an die der Männer (55 mm, am Band) angeglichen werden. Der Symbolschewismus im Land nimmt immer mehr Fahrt auf.
Die Fernsehmoderatorin Linda Zervakis steht wegen eines Interviews mit Bundeskanzler Olaf Scholz auf einer Digitalmesse in der Kritik. Das Kanzleramt hat Zervakis offenbar selbst ausgesucht und ihr auch eine „Kostenpauschale“ in Höhe von 1.130,50 Euro überwiesen. In dem Interview auf der re:publica ging es um die Defizite Deutschlands in der Digitalisierung. Wie üblich hatte sich Scholz um konkrete Aussagen herumgedrückt, Zervakis brav auf kritisches Nachhaken verzichtet. Aber wer hätte das auch erwartet, mit oder ohne „Kostenpauschale“? Sie war acht Jahre Sprecherin der Tagesschau – gelernt ist gelernt!
„Wir haben keine Streitkräfte, die verteidigungsfähig sind“, jammert der neue Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius. Wie hießen seine Amtsvorgänger noch? Ach ja: Ursula, Annegret und Christine. Die haben dann wohl feministische Verteidigungspolitik betrieben.
Bei „Hart aber fair“, es ging mal wieder um den Ukraine-Krieg, wollte Moderator Louis Klamroth Ende Februar Sahra Wagenknecht beim Thema Vergewaltigungen vorführen und zieh sie per „Faktencheck“ der Lüge. Leider hat der „Faktencheck“ ein paar Informationen weggelassen, welche die schon länger in Ungnade gefallene Wagenknecht entlastet hätten. Die ARD gesteht den „Fehler“ nun in einer Erklärung im Internet ein, was gewiss weniger Leute mitkriegen als die Millionen, die diese Labershow im Fernsehen sahen. Der alte Trick, er funktioniert immer noch.
Cem Özdemir will ein Werbeverbot für ungesunde Lebensmittel und bekommt Schützenhilfe von der bekannten Ernährungsberaterin Ricarda Lang. Kinder sollen nämlich nicht so viele „Sssüßigkeiten, Sssnacks und Fast Food“ essen, sagt sie. Und hier weiß sie wirklich, wovon sie redet.
In der 3sat-Sendung „Kulturzeit“ sagt Michaela Dudley, eine Person von Farbe („Ich bin eine Frau ohne Menstruationshintergrund“), wegen Tweets der als transphob verrufenen Schriftstellerin J. K. Rowling würden „immer mehr Menschen sterben“.
In Berlin hat die Verlierende Bürgermeisterin Franziska Giffey erklärt, lieber mit dem Wahlsieger CDU koalieren zu wollen. Damit sind Grüne und Linke raus. Renate Künast (übrigens immer noch leicht mit Parteikollege Fritz Kuhn zu verwechseln) schäumt über die „SPD, die in 34 Jahren in Berlin nichts hingekriegt hat, alles versemmelt von BER bis Schule“, und die ein „Papier der Niedertracht“ geschrieben habe, für das sie sich schämen solle. Witzig, denn mit dieser unfähigen Partei hätte sie ja wieder koaliert. Erinnert an den Mann, der von seiner Angebeteten abgewiesen wird und sie hernach als blöde Schlampe tituliert.
Pünktliche Züge, kürzere Aufenthalte, kürzere Fahrzeiten: Der „Deutschlandtakt“ sollte ab 2030 das Bahnfahren revolutionieren. Schon 2018 hatte das Merkel-Regime dazu das „Zukunftsbündnis Schiene“ geschmiedet. Jetzt wird der „Deutschlandtakt“ verschoben – neues Zieldatum: 2070! Dann werde ich 106 sein. Bei einer nochmaligen Verschiebung könnte es knapp werden…
Annalena Baerbock erklärt mit Entwicklungsministerin Svenja Schulze feministische Außenpolitik. Beispiel: der Wiederaufbau eines zerstörten Dorfes in Nigeria, wo Sanitäranlagen eben nicht mehr der olfaktorischen Belästigung wegen am Rand der Siedlung geplant werden sollen, sondern den Sicherheitsbedürfnissen von Frauen und Kindern entsprechend in zentraler Lage. Aber was ist dann mit den Frauen und Kindern, die am Dorfrand wohnen? So oder so: Scheißhäuser scheinen eine Obsession der Grünen zu sein. Mehr …

26.03.2023: "Tagebucheinträge aus dem Casino des Lebens" oder "Die Verlustaversion". Augen Auf Medien Analyse. Eine den Irrsinn der Zeit widerspiegelnde, mehrschichtige und tragische Darstellung von Marco von Fabiranum, bebildert begleitet. Video …

22.03.2023:  Deutsche Zwerge gegen China – Aus Jux eine Weltmacht anpinkeln? Jüngst war Scholz, der Große, der Kanzler des Deutschländchens, in den USA. Da kam er aufgepumpt zurück und forderte öffentlich „Konsequenzen“, sollte China Waffen an Russland für den Ukraine-Krieg liefern. Hat jemand Xi Jinping zittern gesehen? Jüngst war Scholz, der Große, der Kanzler des Deutschländchens, in den USA. Da kam er aufgepumpt zurück und forderte öffentlich "Konsequenzen" sollte China Waffen an Russland für den Ukraine-Krieg liefern. Hat jemand Xi Jinping zittern gesehen? Chinesen nicht vor Angst gestorben. Da die Chinesen offenkundig nicht vor Angst gestorben sind, hat Frau Stark-Watzinger, die Bundesbildungsministerin von der Groß-Partei FDP nachgelegt und die Insel Taiwan besucht: "Mir liegt viel daran, die bestehende Kooperation in Wissenschaft, Forschung und Bildung zu stärken und auszubauen", sagte die FDP-Politikerin nach ihrer Ankunft in der Hauptstadt Taipeh. So, als ob es zwischen Taiwan und der Bundesrepublik zwischenstaatliche Beziehungen gäbe.
Häuptlingsfrau "Großes Maul". Die grüne Häuptlingsfrau "Großes Maul" Annalena Baerbock, hatte schon im Wahlkampf 2021 ihr Motto zur Chinapolitik verkündet und von einem "Mix aus Dialog und Härte" gefaselt. Die VR China hat das Gekläff von der Höhe einer Weltmacht aus einfach nicht wahrgenommen. Mehr …

19.03.2023:  Scholz in Japan: Scholz manipuliert von den Grünen? - Krissy Rieger. Video …

14.03.2023: Robert Kennedy Jr. hat Informationen, die zeigen, dass Wissenschaftler und die US-Armee wahnsinnig sein müssen. Dr. Anthony Fauci ist seit 2002 für die Entwicklung von Biowaffen für das Pentagon zuständig. 2014 entkamen drei Viren aus US-Labors, weshalb er seine Biowaffenforschung in das Labor in Wuhan verlegte: „Sie nahmen das Geld, das Cheney ihnen [aus dem Patriot Act] gab, 2,2 Milliarden Dollar, und leiteten es durch das NIH, und alles lief über Anthony Fauci. Ab 2002 erhielt Anthony Fauci vom Pentagon eine 68-prozentige Gehaltserhöhung für die Entwicklung von Biowaffen, und er bekam ein riesiges Budget von mehreren Milliarden Dollar pro Jahr, und dann begann er mit all diesen „gain-of-function“-Maßnahmen. Im Jahr 2014 entkamen drei dieser Viren in öffentlichkeitswirksamen Ausbrüchen aus verschiedenen Labors in den USA. Der Kongress veranstaltete Anhörungen dazu. Alle waren wütend, und 300 Spitzenwissenschaftler schickten ein Schreiben an Obama, in denen sie sagten, man müsse Fauci ausschalten, weil er eine Pandemie auslösen werde. Also ordnete Obama ein Moratorium an, und zu dieser Zeit hatte Fauci achtzehn verschiedene Experimente zur Funktionssteigerung in den USA durchgeführt. Stattdessen verlegte er seine Experimente ins Ausland nach Wuhan, wo er sie außer Sichtweite der 300 Wissenschaftler und der neugierigen Beamten des Weißen Hauses durchführen konnte, die versuchten, ihm das Handwerk zu legen. Und er machte mit denselben Leuten weiter, die er hier finanzierte, Ralph Baric und Peter Dazak, und sie verlegten ihren Betrieb in das Labor in Wuhan.“ Mehr …

11.03.2023:  WAHNSINN! Habeck KASSIERT OHRFEIGE! - Neverforgetniki  Video …

09.03.2023: Habeck am Ende? War das ein Anfall oder sein ernst? - Krissy Rieger Video … 

08.03.2023: „Grünen“-Chefin Lang lässt die Katze aus dem Sack: Deutsche sollen Platz für andere machen! Die „Grünen“ sind ideologische Ayatollahs, die Kindern Süßigkeiten verbieten, ihnen aber Hormonblocker für den Transgender-Irrsinn erlauben wollen. Doch nicht nur das: Deutsche sollen unter dem Deckmäntelchen des sogenannten Klimawandels, tatsächlich aber im Dienste einer tiefgreifenden gesellschaftlichen Transformation Platz „für andere“ machen. Julian Reichelt hat einmal genauer in die Rede reingehört, die „Grünen“-Chefin Ricarda Lang dieser Tage beim traditionellen Starkbier-Anstich auf dem Nockherberg in München hielt. Die Analyse des Ex-„Bild“-Chefs bringt es wieder einmal auf den Punkt! Mehr …

27.02.2023: Chomsky: "Viel Schlimmeres" droht angesichts Ukraine-Eskalation. Ziel ist weiter, Russland zu schwächen. Ein Wahnsinns-Kurs, sagt Noam Chomsky. Warum liberale Intellektuelle die offizielle Politik stützen, egal, was daraus folgt. (Interview Teil 1). Der Krieg in der Ukraine läuft seit einem Jahr, und ein Ende der Kämpfe, des Leids und der Zerstörung ist nicht in Sicht. Tatsächlich könnte die nächste Phase des Krieges zu einem Blutbad werden und Jahre dauern, da sich die USA und Deutschland bereit erklärt haben, die Ukraine mit Kampfpanzern zu versorgen, und Wolodymyr Selenskyj den Westen nun auffordert, Langstreckenraketen und Kampfjets zu schicken. Es wird immer offensichtlicher, dass es sich hier um einen Krieg zwischen den USA und der Nato auf der einen Seite und Russland auf der anderen handelt, argumentiert Noam Chomsky im folgenden Interview, in dem er die Idee entschieden zurückweist, dass es angesichts des russischen Einmarsches in der Ukraine keine Verhandlungslösung für den Konflikt geben könne.
Das Interview mit Noam Chomsky führt der Politikwissenschaftler C.J. Polychroniou. Es erscheint in Kooperation mit dem US-Magazin Truthout, wo Sie die englische Version finden. Der Krieg in der Ukraine ist nun ein Jahr alt, und es ist nicht nur kein Ende der Kämpfe in Sicht, sondern der Strom an Waffen aus den USA und Deutschland in die Ukraine nimmt zu. Man fragt sich, was als Nächstes auf der Agenda der Nato und der USA steht. Das ukrainische Militär zu einem Vergeltungsschlag auf Moskau und andere russische Städte ermuntern? Wie beurteilen Sie die jüngsten Entwicklungen im russisch-ukrainischen Konflikt? Noam Chomsky: Wir sollten mit der Frage beginnen, was nicht auf der Agenda der Nato und den USA steht. Die Antwort darauf ist einfach: Bemühungen, dem Schrecken ein Ende zu setzen, bevor er noch viel schlimmer wird. "Viel schlimmer" betrifft vor allem die zunehmende Verwüstung der Ukraine, die zwar schrecklich genug ist, aber bei Weitem nicht das Ausmaß der US-britischen Invasion im Irak oder natürlich der amerikanischen Zerstörung Indochinas erreicht, die für die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg in einer eigenen Liga spielt. Damit ist die Liste, die für uns von extremer Bedeutung sein sollte, nicht annähernd erschöpft. Um nur einige wenige Beispiele zu nennen: Im Februar 2023 schätzt die Uno die Zahl der zivilen Todesopfer in der Ukraine auf etwa 7.000. Das ist sicherlich eine starke Unterschätzung. Mehr …

18.02.2023:  Baerbock bizarr: Putin muss sich um 360 Grad drehen. Annalena Baerbock kommt bekanntlich aus dem Völkerrecht und nicht aus der Geometrie. Nur so lässt sich ihre jüngste Äußerung auf der Münchener Sicherheitskonferenz verstehen. Putin, so Baerbock, müsse sich um 360 Grad drehen, dann wäre der Krieg in der Ukraine vorbei. Video und mehr …

17.02.2023: Berlinale huldigt Selenski: Roter Teppich für die NATO. Das einst für seinen widerständigen Ruf bekannte Filmfestival in Berlin ist endgültig „angekommen“: Zwischen die kriegsverlängernde Politik der Bundesregierung und die Filmschaffenden passt anscheinend kein Blatt mehr. Auch der ukrainische Präsident Wolodimir Selenski durfte bei der Eröffnung am Donnerstag seine emotionale Propaganda zelebrieren – und die Filmbranche lag dem begabten Politik-Darsteller verzaubert zu Füßen. Beim Musikfestival in San Remo scheiterte eine solche Unterwerfung der Kultur unter NATO-Zwecke noch an Protesten – in Berlin geht das als neue militaristische Normalität einfach durch. Podcast und mehr

16.02.2023: Zu viele offene Fragen: Faesers falsch verstandene Erdbebenhilfe. Einladung an rund eine Million Syrer und Türken. Auch mehr als eine Woche nach der Erbebenkatastrophe in der Türkei und Syrien ist die Zahl der Toten weiter gestiegen. Die Bevölkerung befindet sich in einem Albtraum zwischen Verzweiflung und Fassungslosigkeit. Dass gerade wohlhabende Länder wie die Bundesrepublik Hilfe leisten, bedarf keiner Diskussion. Bundesinnenministerin Nancy Faeser war schnell zur Stelle und hat Betroffenen aus den Erdbebenregionen eine einfache Einreise nach Deutschland zugesagt. Die Menschen sollen „Obdach finden und medizinisch behandelt werden“. Die SPD-Politikerin versprach eine „unbürokratische“ Lösung, denn: „Es geht um Hilfe in der Not.“ Die Visa sollten schnell erteilt und für drei Monate gültig sein. Außenministerin Annalena Baerbock sprang ihr zur Seite. Um das Visaverfahren für Betroffene so unbürokratisch wie möglich zu machen, habe man in der Türkei Personal an Auslandsvertretungen und Visastellen verstärkt. Angesichts des unermesslichen Leids im Katastrophengebiet ist es eine überaus lobenswerte Initiative. Aber nur auf den ersten Blick, denn der Faeser-Vorstoß ist nicht zu Ende gedacht. Deutschland ist mit Blick auf die Flüchtlingszahlen längst am Anschlag, viele Kommunen müssen bereits die Aufnahme von Tausenden Menschen aus der Ukraine verkraften und fühlen sich vom Bund allein gelassen. Alleine im vergangenen Jahr sind rund 1,3 Millionen Menschen zugewandert – mehr als in den Jahren der großen Flüchtlingskrise 2015/2016. Mehr …

11.02.2023: So tricksen Saudi-Arabien und Russland die EU aus - Aexander Raue. Seit diesem Jahr gilt das westliche Öl-Embargo gegenüber Russland und auch dieser Schuss geht komplett nach hinten los. Saudi-Arabien und Russland haben eine Möglichkeit gefunden, wie sie den kompletten Westen austricksen und dabei sogar ihre Gewinne maximieren. Die EU macht sich nur noch lächerlich! Video …

Weltweiter Wahnsinn und Kriegsrausch. Küssen, Kuscheln und juckende Nase: Selenskyj auf Tour während Menschen sterben. Während Hunderttausende völlig sinnlos auf den Schlachtfeldern der Ukraine ihr Leben lassen, hat Präsident Wolodymyr Selenskyj sichtlich viel Spaß mit seinen europäischen Amtskollegen, die er auf den Kriegseintritt einschwört. Er lacht, scherzt, küsst, umarmt – und hin und wieder juckt auch ein wenig die Nase. In der Ukraine will das Sterben nicht enden. Zahllose Soldaten müssen sowohl auf ukrainischer als auch russischer Seite sinnlos ihr Leben lassen. Währenddessen tourt Selenskyj durch Europa, stellt seine gewohnten Forderungen, wünscht sich aktuell Kampfjets und hat dabei sichtlich viel Spaß, wie zahlreiche Fotos der letzten Tage dokumentieren … Mehr …

10.02.2023:  SKANDAL: Darf Baerbock noch im Amt bleiben? - Kettner-Edelmetalle. Annalena Baerbock ist für ihre unglücklichen Versprecher bekannt. In diesem Video möchte ich konkret am Beispiel unserer Außenministerin aufzeigen, warum die meisten Politiker so inkompetent sind und was das WEF damit zu tun hat. Es wird spannend! Video …

09.02.2023: Nancy Faeser: die prominenteste Fehlbesetzung des Kabinetts  -Henryk M. Broder bei Viertel nach Acht – BILD. Das Thema von Henryk M. Broder: „Der Flüchtlingsgipfel von Innenministerin Faeser ist eine Enttäuschung. Statt kleinerer Einzelmaßnahmen bräuchte es erst einmal die Analyse: Alle Ressourcen dieses Landes reichen nicht aus, um alle Flüchtlinge zu versorgen. Leider vermitteln Faesers Signale genau das Gegenteil. Die Konsequenz daraus müsste lauten, dass es eben nicht richtig ist, zum Beispiel Menschen ohne Aussicht auf Asyl den dauerhaften Aufenthalt in Deutschland zu erleichtern. Und dass es ein Fehler ist, die Altersgrenze für jene, die im Land bleiben dürfen, wenn sie als ‘integrierbar‘ gelten, von 21 auf 27 Jahre hochzuschrauben. Letzteres dürfte eine Botschaft an junge Männer in aller Welt sein, dass man es nur einmal schaffen muss, nach Deutschland zu gelangen – irgendwie gelingt es dann schon, bleiben zu können.“ Video …

07.02.2023: Ein Verlierer des Krieges in der Ukraine steht schon fest: Die Bundesrepublik Deutschland. Deren Regierung unter Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) verhält sich wie ein Vasall der herrschenden Kreise der USA, zum Schaden des eigenen Landes mit seiner Bevölkerung und Wirtschaft. Das ist anscheinend gewollt. Der Krieg in der Ukraine ist mehr als nur ein Krieg des US-geführten Westens gegen Russland. „In diesem Krieg geht es um Deutschland.“ Das hat der französische Historiker und Politikwissenschaftler Emmanuel Todd in einem am 5. Januar 2023 veröffentlichen Interview mit der Schweizer Zeitung „Die Weltwoche“ klargestellt. Todd wurde bekannt, als er 1976 den Untergang der Sowjetunion vorhersagte und später das Buch „Weltmacht USA: Ein Nachruf“ (2004 auf Deutsch) veröffentlichte. Sein Interview mit der „Weltwoche“ ist brisant und wird wahrscheinlich gerade deswegen von den etablierten Medien hierzulande ignoriert. Denn er widerspricht ganz klar der Legende, dass die USA die „Schutzmacht“ der Bundesrepublik und Europas in Gestalt der Europäischen Union (EU) sei: „Deutschlands Tragödie besteht darin, dass es noch immer daran glaubte, von den Vereinigten Staaten beschützt zu werden.“ Er erinnert daran, dass der US-Geostratege und -Politiker Zbigniew Brzezinski in seinem Buch „Die einzige Weltmacht“ (1997 auf Deutsch) Eurasien als „großes Schachbrett“ bezeichnete, auf dem die USA ihre Vorherrschaft sichern. Dazu müsse die Annäherung zwischen Russland und China verhindert werden – und die an Deutschland und die von ihm dominierte EU. Podcast und mehr …

Theaterstück «Warten auf Godot» darf nicht aufgeführt werden – weil die ausschliesslich männlichen Rollen alle von Männern gespielt werden sollten. «Warten auf Godot» von Samuel Beckett gehört auch siebzig Jahre nach der Entstehung zu den bekanntesten und meistgespielten Theaterstücken der Welt. Die absurde Geschichte um zwei Landstreicher, die vergeblich auf einen gewissen Godot warten, gilt als wichtigstes Werk des irischen Schriftstellers. Das Publikum eines Kulturzentrums im niederländischen Groningen muss aber auf den Bühnengenuss verzichten. Die Verantwortlichen haben eine geplante Aufführung abgesagt. Der Grund: Der Regisseur habe nur Männer zum Casting eingeladen. Es gehe nicht an, dass eine ganze Gruppe von Menschen einfach ausgeschlossen werde. Das widerspreche den Subventionsregeln des Hauses, so eine Sprecherin. Mehr …

Archivmeldung vom 24.05.2019: Packt Eure Sachen zusammen - Jo Conrad. Politiker und Journalisten brauchen wir nicht mehr. In den Zeiten eines neues Bewußtseins sind sie nur hinderlich, wenn sie nicht langsam anfangen, Achtung vor der Wahrheit und Liebe zum Leben zu praktizieren. Video …

05.02.2023: Dieses Land ist dem Irrsinn verfallen. Jeden Tag kann man Dutzende Nachrichten lesen, die die Aussage der Überschrift bestätigen. Das neue Normal ist, was bis vor wenigen Jahren als pure Idiotie angesehen wurde. Dagegen wird heutzutage alles bekämpft, was bis vor kurzem noch als „gesunder Menschenverstand“ galt. Dieses Phänomen gilt für praktisch ausnahmslos alles, was ideologisch gesteuert werden kann – egal ob es sich um Themen wie Migration, Pandemie, Krieg oder, worauf ich nachfolgend vor allem eingehen möchte, um Geschlechter und Kinder handelt. Warum wird dieser Irrsinn so ausgiebig betrieben und von den Mainstreammedien propagiert? Handelt es sich um eine neue Form spätrömischer Dekadenz oder um einen gezielten Angriff auf die freien westlichen Gesellschaften? Dieselbe Entwicklung sehen wir nämlich mehr oder weniger in allen westlichen Ländern. In keinem anderen Land allerdings richtet sich dieses destruktive Verhalten so gezielt gegen die eigene autochthone Bevölkerung wie in Deutschland.
Kinder als Verbrechen. Da wird jungen Menschen von „Aktivisten“ der „Letzten Generation“ eingeredet, dass Kinder klimaschädlich seien,
ja dass es ein Verbrechen sei, Kinder in diese Welt zu setzen. Allerdings gilt das nur für Biodeutsche, die sowieso schuld sind an allen Katastrophen dieser Welt. Migranten dagegen sind die Opfer unseres Daseins – und daher ist es legitim, dass sie millionenfach ins deutsche Sozialsystem einwandern und ihre wachsenden Großfamilien vom Steuerzahler alimentieren lassen. Die Mehrheitsgesellschaft würde auch nie die Rolle der Frau in den Migrantenmilieus in Frage stellen, die dort häufig zur Gebärmaschine degradiert wird. Deren Kopftuch darf auch keinesfalls als das Unterdrückungssymbol benannt werden, das es faktisch ist; im Gegenteil wird es uns als Ausdruck eines modernen Feminismus, als selbstbestimmte Entscheidung dieser Frauen propagiert. Wer es wagt, die Fakten zu benennen, ist islamophob, Rechter, Nazi. Die Toleranz, wie sie solch patriarchalischen Strukturen in unserem Land, das doch einst die Gleichberechtigung von Mann und Frau in seiner Verfassung festgeschrieben hat, entgegengebracht wird: Man sich sie umgekehrt vergebens gegenüber autochthonen Deutschen, die sich nicht mainstreamkonform verhalten.
Ein ganz besonders beklopptes Zeitgeistphänomen ist der Genderwahn, der einem inzwischen tagtäglich aufoktroyiert wird. Die seltsam abgehakten Wörter, die Nachrichtensprecher und Politiker beim Gendern verwenden, sind in erster Linie hochgradig lächerlich und werden – hoffentlich – irgendwann als peinlicher Auswuchs einer vorübergehenden gesellschaftlichen Verirrung angesehen werden. Andere Entwicklungen jedoch, wie der Hype um die Transsexualität, sind da weitaus bedenklicher und gefährden den gesellschaftlichen Zusammenhalt inzwischen elementar.
Die Kriminalisierung von Fakten. Da wird von sogenannten „Transfrauen” die Existenz von zwei biologischen Geschlechtern – derer es unbestritten bedarf, um Kinder zu zeugen – heftigst negiert und fast alle etablierten unterstützen diesen Irrsinn, denn kein Journalist möchte als „transphob” beziehungsweise „transfeindlich” betitelt werden oder riskieren, seine eigene Karriere zu gefährden. Eine junge Doktorantin der Biologie, Marie Vollbrecht, bekam dies mit unvollstellbarer Vehemenz zu spüren, als sie letzten Sommer in einem Vortrag wissenschaftlich fundiert darlegen wollte, dass es nur zwei biologische Geschlechter gibt, nämlich das weibliche und das männliche. Ihr Vortrag an der Humboldt-Universität in Berlin wurde seitens der Universitätsleitung angeblich wegen „Sicherheitsbedenken“ zuerst abgesagt und dann, unter dem Eindruck der anschließenden medialen Diskussion über die Meinungs- und Redefreiheit, zwei Wochen später unter großen Sicherheitsmaßnahmen nachgeholt. Mehr …

01.02.2023:  Frauen-Wahnsinn Baerbock und Strack-Zimmermann. Einst waren Frauen davon überzeugt, mit Sanftmut und dem Glauben an das  Gute im Menschen die Welt retten und regieren zu können. Aber in diesem Fall muss man sagen, der Glaube versetzt nicht immer Berge. Video …

31.01.2023: Moralisierende Schlafwandler. Deutschland liefert schwere Kampfpanzer an die Ukraine — seitens der Politik und der Mainstream-Medien nimmt die Kriegsbegeisterung kein Ende. „Der Leopard ist frei!“, schreibt die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Katrin Göring-Eckardt. „Russen-Propaganda in Panzer-Panik“ titelt die zu einem Frontblatt mutierte Bild. Und während das Bundesministerium der Justiz die Bürger beruhigt, „Deutschland wird auch mit der Lieferung schwerer Waffen nicht zur Kriegspartei“, sagt die deutsche Außenministerin Annalena Baerbock vor dem Europarat in Straßburg am 24. Januar: „Wir führen einen Krieg gegen Russland.“ Aus dem Mund einer Außenministerin kommt das einer offiziellen Kriegserklärung sehr nahe. Mehr …

Der große Wahnsinn oder die große Lüge vom Frieden durch Waffenlieferungen. Es ist bekannt, dass sich die Grünen in kurzer Zeit von einer Friedens- zur Kriegspartei gewandelt haben. Noch vor eineinhalb Jahren traten sie mit ihrem Wahlversprechen in die Regierungskoalition ein, dass Deutschland keine Waffen mehr in Konfliktgebiete exportieren dürfe. Nun stehen sie der FDP-Waffenlobbyistin und Kriegshetzerin Strack-Zimmermann mit dem Ruf nach Waffenlieferungen in die Ukraine kaum nach. Anstatt „Frieden schaffen ohne Waffen“ sollen jetzt auf einmal „schwere Waffen Frieden schaffen“. Hier wird politisch beliebig mit Begriffen hantiert, deren eigentliche Substanz und Bedeutung dabei gar nicht erfasst wird. – Krieg wird durch noch mehr Krieg immer nur verschlimmert und kann nicht zum Frieden mutieren. Im Grunde weiß man das – und lügt.
Der Sender ntv betitelte seinen Bericht über den Bundesparteitag der Grünen im vergangenen Oktober auch ironisch: „Die Grünen sind jetzt eine Kriegspartei für den Frieden“ und meldete: Parteichef Nouripour spreche sich, ebenso wie seine Co-Vorsitzende Ricarda Lang, für mehr Waffenlieferungen an die Ukraine aus, „weil wir sehen, dass diese Waffen Menschenleben retten“. – Diese „Logik“ muss man erst mal verdauen. Mehr …

»Feministische Außenpolitik« statt Bismack: Annalena Baerbock krempelt Außenpolitik um und stürzt Deutschland in diplomatisches Chaos. Sie hasst Bismarck: Doch von ihm könnte sie lernen, was Diplomatie ist! Baerbock immer stärker in der Kritik: Selbstanmaßung statt Diplomatie. Sie wollte Kanzlerin werden. Sie wurde Außenministerin. Doch für dieses Amt ist sie völlig ungeeignet. Sie versteht nichts von Diplomatie. Kritiker werfen ihr Selbstanmaßung vor. Im Kanzleramt wächst die Kritik wegen ihrer Alleingänge. Selbst im Auswärtigen Amt wächst der Unmut. Sie ließ das Bismarck-Zimmer umbenennen! Besser sollte sie von Bismarck lernen, was Diplomatie ist! Im Kanzleramt ist man zunehmend genervt vom Aktionismus, den verbalen Ausbrüchen und nicht abgesprochenen Alleingängen der Außenministerin [siehe Bericht »Zeit«]. Sie widerspricht Scholz öffentlich und und drängt ihn bei wichtigen Fragen, greift Entschlüssen oftmals voraus. Laut Berichten von »Spiegel« soll sich Scholz mehrfach über Politiker der Grünen und FDP aufgeregt haben, diese als »Bellizisten« und»Kriegsbegeisterte« bezeichnet haben. Besonders brenzlig wurde es, als das Kanzleramt die Kriegsaussagen der Außenministerin korrigieren musste [siehe Bericht »Focus«].
International hat Baerbock mit ihren Kriegsaussagen für Chaos und Empörung gesorgt. Bis nach Moskau drang ihre Aussage, dass Europa im Krieg mit Russland sei. Der CSU-Generalsekretär Martin Huber erklärte, Annalena Baerbock sei »ein massives Sicherheitsrisiko für unser Land.« Wer von einer deutschen Kriegsbeteiligung rede, rede Deutschland in einen Krieg hinein, stellte er klar. Selbst innerhalb des Auswärtigen Amtes sorgt Baerbock für Unmut. Wolfram Weimer schreibt bei »n-tv«: »Im Ministerium selbst hat Baerbock, die anfangs mit großen Sympathien empfangen wurde, durch ungeschickte Symbolpolitik Kritik auf sich gezogen. Dass sie zum G7-Gipfel das historische Kreuz im Tagungsort in Münster entfernen ließ und den Bismarck-Saal im Auswärtigen Amt umbenannt hat, gilt unter erfahrenen Diplomaten als peinliche Selbstanmaßung und Geschichtsvergessenheit. Gerade von Bismarck und seiner abwägenden Großdiplomatie könne Baerbock lernen, dass Außenpolitik vor allem ›die Kunst des Möglichen‹ bedeute und nicht die Kunst des Inszenatorischen.« Baerbock ist eine ideologisch indoktrinierte Aktivistin. Sie ist keine Diplomatin. Ihr darf man Fragen von Krieg und Frieden nicht überlassen. Als Außenministerin ist sie ein Risiko für die nationale Sicherheit und den Weltfrieden. Mehr …

30.01.2023: NATO-Partner wütend auf Baerbocks »Verschwörungsphantasie«. Europa keinesfalls im Krieg mit Russland. Deutschlands Außenministerin Annalena Baerbock steht unter Beschuss anderer NATO-Staaten, nachdem sie erklärt hat, Europa befinde sich »im Krieg mit Russland.« Weltweit ist in der Zwischenzeit hinlänglich bekannt, dass Baerbocks Verbalausfälle des Öfteren gründlich daneben gehen. Der Spruch, den sie zu Beginn der vergangenen Woche von sich gegeben hat, ist allerding nicht nur komplett daneben, sondern fördert massiv die Gefahr des Ausbruchs eines globalen Krieges. Ihre umstrittene Aussage machte Baerbock nicht etwa im kleinen Kreis ihrer öko-sozialistischen Kriegsbefürworter, sodernwährend einer Debatte im Europarat in Straßburg. »Wir müssen mehr tun, um die Ukraine zu verteidigen. Ja, wir müssen auch bei Panzern mehr tun. Aber das Wichtigste ist, dass wir es gemeinsam tun und dass wir uns in Europa nicht gegenseitig die Schuld geben, weil wir einen Krieg gegen Russland und nicht gegeneinander führen«, sagte sie. Baerbock gehört der deutschen angeblichen Umweltpartei Die Grünen an. Es ist eine Partei, die ihre Wurzeln in der Friedensbewegung hat, aber heute zu den leidenschaftlichsten Befürwortern der Entsendung von Panzern und anderen schweren Waffen in den Krieg in der Ukraine gehört. Von mehreren Seiten kommen heftige Reaktionen auf die Äußerung des deutschen Außenministers: »So einen Wahnsinn habe ich noch nie gehört«, sagt der Präsident des Nato-Landes Kroatien, Zoran Milanović, über die Aussage von Annalena Baerbock. Mehr …

UKRAINE-KRIEG: Strack-Zimmermann stellt sich hinter Kanzler bei Kampfjet-Debatte. WELT Interview. Im WELT Interview ordnet die FDP Militärexpertin Marie-Agnes Strack-Zimmermann die aktuelle Debatte um Kampfflugzeuge für die Ukraine ein. Sie ist nach der gerade abgeschlossenen Panzer-Debatte nicht besonders glücklich über den erneuten Vorstoß der Ukraine. Video …

28.01.2023: Deutsche Steuermillionen für „Geschlechtergerechtigkeit in Afrika“. Am deutschen Gender-Wesen soll die Welt genesen: Egal wie verheerend die Lage im eigenen Land und wie knapp die Haushaltslage auch ist, die deutsche Bundesregierung hat anscheinend grenzenlose Geldmengen zur Verfügung, um sie für globale Nonsens-Projekte selbst im weit entfernten Ausland zu verpulvern: Nach sozialer und „Klima“-Gerechtigkeit soll jetzt die „Geschlechtergerechtigkeit“ finanziell gefördert werden – in Schwarzafrika. Bundesentwicklungsministerin Svenja Schulze will nun auch noch den afrikanischen Kontinent mit ihrer „feministischen Entwicklungspolitik”, dem Pendant zu Baerbocks entsprechender Außenpolitik, beglücken. Kernziel sei es, „Rahmenbedingungen für neue Jobs zu schaffen, die sozial und ökologisch wirken und zugleich Frauen stärken“, ließ sie am Dienstag verlauten. Bis 2025 soll der Anteil der Finanzmittel, die einen Beitrag zur Geschlechtergerechtigkeit leisten, „substanziell von 64 Prozent auf 93 Prozent“ erhöht werden. Deutschland will Frauenrechte für Afrika und suspendiert die Menschenrechte in Deutschland. Mehr …

“Wahnsinnige Baerbock” – Kroatischer Präsident kritisiert deutsche Außenministerin. Annalena Baerbocks Äußerung, Deutschland und Europa befänden sich mit Russland im Krieg, stößt auf weite Kritik. Kroatiens Präsident, Zoran Milanović, habe noch nie “diese Art von Wahnsinn” gesehen. Wenn Deutschland in den Krieg gegen Russland ziehe, brauche es viel Glück, damit es besser ausgehe als vor 70 Jahren. Eigentlich hat Deutschlands Außenministerin, Annalena Baerbock, nur das gesagt, was sich ohnehin viele Menschen angesicht der anhaltenden Waffenlieferungen an die Ukraine und die Etablierung eines Stellvertreterkriegs gegen Russland denken. Denn auch wenn (noch) keine NATO-Soldaten aktiv auf den Schlachtfeldern in der ehemaligen Sowjetrepublik gegen die russischen Truppen kämpfen, so machen sich diese Staaten mit ihrer anhaltenden militärischen Unterstützung Kiews zu einer Kriegspartei. Wer sagt, der Iran sei wegen der Lieferung von Drohnen an Russland zu einer Kriegspartei geworden, muss das auch für sich selbst gelten lassen. Mehr …

26.01.2023: So geht feminine Außenpolitik: Außenministerin Baerbock im Europarat: »Wir kämpfen einen Krieg gegen Russland«. Was macht diese Frau da? Ein wahnsinnige und (indirekte) Kriegserklärung an Russland? Annalena Baerbock entlarvt sich zunehmend als eine der schlechtesten Diplomatinnen aller Zeiten: Jetzt erklärt sie im Europarat, dass WIR uns im Krieg mit Russland befänden. Eine Aussage, die historische Folgen haben könnte! Ist Baerbock eine Gefahr für die nationale Sicherheit?
Von Anfang an war klar: Die Trampolin-Springerin aus Niedersachsen ist keine Diplomatin. Sie ist eine politische Aktivistin. Aber sie weiß nichts von Diplomatie, Geostrategie und der Gefahr eines wirklichen Krieges. Diese Frau begreift einfach nicht, dass es die Aufgabe von Diplomaten ist, Krieg zu verhindern oder zu beenden. Baerbock verhält sich wie eine Kriegsministerin. Sie organisiert einen Krieg des Westens in der Ukraine. Sie tut nichts, diesen zu beenden oder eine Eskalation zu verhindern. Deutlich wurde dies bei ihrer Rede vor der Parlamentarischen Versammlung des Europarats in Straßburg am Dienstag und den anschließenden Fragen an sie. Dort erklärte sie offen und frei: »Wir kämpfen einen Krieg gegen Russland!« Mehr …

Steht »Feministische Außenpolitik« für Kriegspolitik, Frau Baerbock? Ist Annalena Baerbock eine Gefahr für die nationale Sicherheit? Bundeskanzler Olaf Scholz erklärte, dass die Bereitschaft, Kampfpanzer des Typs Leopard 2A6 an die Ukraine zu liefern, Deutschland nicht zur Kriegspartei mache. Doch seine Außenministerin läuft unterdessen verbal Amok und erklärt, dass wir einen Krieg gegen Russland kämpfen. Wörtlich sagte sie: »Und diesbezüglich habe ich bereits in den letzten Tagen gesagt: Ja, wir müssen mehr tun, um die Ukraine zu verteidigen. Ja, wir müssen auch mehr in Bezug auf die Panzer tun. Aber der wichtigste und entscheidende Punkt ist, dass wir es gemeinsam tun. Und dass wir uns in Europa nicht gegenseitig Vorwürfe machen, denn wir kämpfen einen Krieg gegen Russland und nicht gegeneinander!« Gott sei Dank hat die deutsche Außenministerin nicht die juristische Befugnis, im Namen der Bundesrepublik Deutschland eine Kriegserklärung gegen ein anderes Land auszusprechen (siehe Artikel 65a des Grundgesetzes). Doch die Tatsache, dass international viele Menschen den Eindruck gewinnen, ihre Aussagen würden wie eine indirekte Kriegserklärung an Russland klingen, ist bedenklich genug. Mehr …

Atomkrieg? - Es ist 90 Sekunden vor Mitternacht – wer noch bei Verstand ist, sollte jetzt aufwachen. Das Bulletin of the Atomic Scientists hat seine berühmte Weltuntergangsuhr gestern auf 90 Sekunden vor Mitternacht umgestellt. Das ist der niedrigste Wert, den das von Albert Einstein gegründete Institut jemals gemeldet hat. Noch nie war die Gefahr eines atomaren Konflikts mit all seinen verheerenden Folgen nach Ansicht der Wissenschaftler so groß. Die NachDenkSeiten teilen diese Sorge, genauso wie die meisten unserer Leser. Anders sieht es offenbar in Politik und Medien aus. Dort scheint man den Verstand an der Wache abgegeben zu haben und sich gegenseitig zum Überschreiten immer neuer Roter Linien anzufeuern … so lange bis die Weltuntergangsuhr zwölf schlägt. Gibt es denn in den Reihen der Politik und in den Redaktionsstuben niemanden, der jetzt Rückgrat zeigt und sich diesem Wahnsinn entgegenstellt? Ein Hilferuf von Jens Berger. Podcast und mehr …

20.01.2023: Mutmaßliche Kriegsverbrechen: EU-Parlament fordert Sondertribunal für Putin. Für Gräueltaten in Butscha und Irpin sollen führende Politiker und Militärs aus Russland und Weißrussland vor Gericht. Was die Pläne sind und warum längst nicht alle Fragen geklärt sind. Mit großer Mehrheit hat das Europäische Parlament am Donnerstag ein Sondertribunal zum Krieg in der Ukraine gefordert. In der nicht bindenden Resolution heißt es, die EU-Staaten sollte gemeinsam mit der ukrainischen Regierung um internationale Unterstützung für das Sondertribunal werben. Die zu schaffende Institution solle Russlands mutmaßliche Verbrechen im Krieg gegen das Nachbarland untersuchen – und zwar parallel zu den Ermittlungen des Internationalen Strafgerichtshofs. Ziel solle es sein, die politische und militärische Führung der Russischen Föderation und ihrer Verbündeten strafrechtlich zu verfolgen. Mit 472 Stimmen wurde Resolution angenommen, 19 EU-Parlamentarier votierten dagegen und 33 enthielten sich der Stimme. Mehr …   (Anmerkung der Redaktion: Laut schreiend gehen die Kriegsverbrecher im Parlament umher und zeigen auf einen Mann mit den Worten, da ist er, der Kriegsverbrecher. Dieses Metapher macht deutlich mit welcher Doppelmoral die Köpfe der verantwortlichen Politiker gestrickt sind.)

19.01.2023: Baerbock fordert Tribunal gegen Russland – Der deutsche Geist ist aus der Flasche. Außenministerin Baerbock fordert ein Tribunal gegen Russland. Das Verfahren, das sie vorschlägt, macht deutlich: Es geht ihr nicht um Recht und Gerechtigkeit, sondern um Rache und die Institutionalisierung einer Weltordnung, die ausschließlich westlichen Machtinteressen dient. Von geschichtlichem Wissen offenkundig völlig befreit, tritt in diesen Tagen auch eine Deutsche auf die mediale Bühne und fordert erneut ein Tribunal – dieses Mal allerdings mit Russland auf der Anklagebank. Es ist die deutsche Außenministerin Annalena Baerbock (Die Grünen), die mit dieser gleich in mehrfacher Hinsicht schrägen Idee auf sich aufmerksam macht. Der Vorschlag ist nicht nur geschichtsvergessen, sondern geht zudem von fragwürdigen Behauptungen aus und zielt darüber hinaus auf eine Institutionalisierung eines Systems, das westliche Rachegelüste bedient und eine internationale rechtliche Ungleichheit festschreibt. Wie so oft, wenn Baerbock öffentlich auftritt, wünscht man sich, sie hätte besser geschwiegen.
Die deutsche Außenministerin verfügt gar nicht über den notwendigen breiten Blick, über die notwendigen Informationen, um überhaupt fachlich in der Lage zu sein, die Notwendigkeit eines Tribunals auch nur halbwegs objektiv abzuwägen. Sie informiert sich ausschließlich in westlichen Medien und ausschließlich aus westlichen Quellen. Die sind aber Teil der Kriegsführung und alles andere als dazu geeignet, einen unparteiischen Blick auf das Geschehen in der Ukraine zu vermitteln. Zudem ist Baerbock selbst eingebettet in die westliche Kriegsagenda, verurteilt jede Information aus Russland als Desinformation, während sie die Positionen und Behauptungen der Ukraine unkritisch übernimmt und unhinterfragt als Tatsache darstellt. Sie fordert Waffen, lehnt Verhandlungen ab, sagt der Ukraine bedingungslose Unterstützung zu – wenn eine Person sich für die Forderung einer Verurteilung Russlands durch ihr eigenes politisches Agieren völlig disqualifiziert hat, dann ist es Baerbock. Sie ist Partei. Bestes Beispiel für ihre Einseitigkeit ist der Umgang der Außenministerin mit Butscha. Es sind unbewiesene Behauptungen, die sie wiederholt und denen sie den Anschein verleiht, bewiesen zu sein. Sie sind es nicht. Mehr …

BAERBOCK verbockt Pistorius-ERNENNUNG! Wer, wenn nicht unser Annalenchen! In gewohnter, bewährter und feinster Manier zerstörte sie mal eben die feierliche öffentliche Ernennung von Boris Pistorius zum Verteidigungsminister. Was denkt sie sich immer dabei? Ist es Vorsatz? Gar Berechnung? Oder ist sie wirklich so naiv, unerfahren und verwirrt im Kopf? Der Love Priest hat es lauwarm für Euch zubereitet. Lehnt Euch zurück… Video …

18.01.2023: Die Frauenquote ist eine patriarchalische Verschwörung. Warum begeistern sich so viele Männer für die Frauenquote? Denken wir uns doch mal in sie hinein. Männer finden die Frauenquote prima, weil sie aller Welt vorführt, dass sie es eben doch nicht können, die Weiber. Wem nützt die Frauenquote? Dumme Frage! Na, den Frauen, natürlich. Die es aus eigener Kraft nicht schaffen, wegen der gläsernen Decke und so. Sind ja noch immer benachteiligt nach Jahrtausenden von Jahren Unterdrückung durchs Patriarchat. Außerdem gehört ihnen die Hälfte des Himmels – und wenn man ein Parlament als Himmel betrachtet: rein mit ihnen! Ja, doch, so ein Abgeordnetenposten ist schon himmlisch und definiert „Diäten“ völlig neu, was manch einer mit viel Substanz sichtlich gut tut. Und er ist gerecht – denn er ist besonders geeignet für Menschen, die zwar nichts gelernt, aber Ansprüche ans Leben haben. Die Grünen haben es vorgemacht und in ihrem Gefolge tun es längst – beinahe – alle anderen. Bei den Grünen führte die Quote jüngst zu einer interessanten Rochade – so wurde in Thüringen ein gut eingearbeiteter, ein eher seltener, also eigentlich schützenswerter grüner Fachmann als Minister für Justiz, Verbraucherschutz und Migration entlassen und durch eine Person ersetzt, die über das richtige Geschlecht und eine richtig kolorierte Hautfarbe verfügt – und sich als ehemalige Profi-Rugbyspielerin gegen Rassismus und Diskriminierung engagiert. Mit anderen Worten: sie kann auch schon mal hart durchgreifen. Ein Pluspunkt, eindeutig! Und die Grünen können sich in Thüringen der ersten schwarzen Ministerin rühmen. Mehr …

02.01.2022: Lang sieht Grüne als »neue Wirtschaftspartei«. Ricarda Lang fordert »feministische Wirtschaftspolitik«. Die Grünen feiern sich selbst als »neue Wirtschaftspartei«. Experten sind entsetzt über die grünen Leitlinien zur Wirtschafts- und Haushaltspolitik. Ideologie statt Pragmatismus. Und das in der Krise. So sind die Grünen. »Wir brauchen eine feministische Wirtschaftspolitik«, meint die Grünen-Chefin Ricarda Lang [siehe Bericht »Merkur«]. Außerdem stellte sie die 40-Stunden-Woche infrage. Vor allen Dingen wollen die Grünen mehr Schulden, mehr staatliche Lenkung und mehr Subventionen. Im Vordergrund solle die Klimaneutralität stehen. Experten sind entsetzt. Ihre Befürchtung: »Die Grünen beerdigen das deutsche Erfolgsmodell«. Ricarda Lang kann all die Kritik nicht verstehen. Sie sieht doch tatsächlich ihre Partei auf dem Weg zur »neuen Wirtschaftspartei« . Mehr …

Die Grünen schreiben uns neue Armut vor. Habeck: Deutsche sollen auch 2023 noch höhere Gaspreise aushalten. Die Schuld liege bei Putin, meint Habeck. Er rechnet damit, dass die Deutschen auch 2023 noch weiterhin mit hohen Gas- und Energiepreisen rechnen müssen. Mehr … 

31.12.2022: Chronik des Irrsinns – der Dezember 2022. Der letzte Monat des Jahres 2022 geht zu Ende, also das letzte Zwölftel eines Irrsinns. Die mit dem Klammerbeutel Gepuderten erhöhen die Schlagzahl, der Chronist kommt kaum hinterher. Lesen Sie, staunen Sie! Setzen Sie den Link zur Liste des Wahnsinns …

30.12.2022: Der Wahnsinn hat den klaren Menschenverstand ersetzt. Mehrheit der Bevölkerung gegen Ende der Corona-Maßnahmen. Neue Umfrage mit erschütterndem Ergebnis. So wie ein japanische Offizier das Ende des Zweiten Weltkriegs nicht glauben wollte, so möchte Lauterbach das Ende des Corona-Zeitalters nicht akzeptieren. Und spielt einfach weiter Pandemie. Obwohl selbst Hof-Virologe Christian Drosten sie für beendet erklärt hat. So weit, so gut bzw. so schlecht. Lauterbachs Haltung überrascht nicht wirklich. Umso mehr aber das Ergebnis einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur. Dieses Leitmedium, für das ich früher selbst arbeitete, agiert seit Angela Merkel wie eine Propaganda-Abteilung der Regierung und betreibt sogar ein eigenes Wahrheitsministerium in Form eines „Faktenchecks“. Insofern ist also auch bei der Umfrage ein gewisses Misstrauen angebracht. Aber nichtsdestoweniger – ganz aus der Luft gegriffen sind die Ergebnisse wohl kaum. Und sie erschüttern.
Fast zwei Drittel (64 Prozent) der Deutschen sagen demnach, die Pandemie sei für sie noch nicht vorbei. Leben wir in einem Land mit lauter Onoda Hirōs? In dem die Mehrheit zwar nicht weiter im Dschungel Krieg führt, aber immer noch brav glaubt, ein Virus bekämpfen zu müssen bzw. besiegen zu können, weil das Regierung und Medien unisono so vorgeben? Meine tiefe Überzeugung ist, dass in den anderen Ländern, die ich gut genug kenne, um mir ein Urteil anzumaßen, nur noch ein verschwindend kleiner Bruchteil der Menschen diese Überzeugung der Mehrheits-Deutschen teilt. Die Pandemie ist für fast alle fast überall vorbei – Angstgestörte, Paranoiker und Hypochonder ausgenommen. Doch es geht noch weiter: Eine Mehrheit ist der Umfrage zufolge gegen ein bundesweites Ende der Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln (52 Prozent) und gegen eine Abschaffung der Isolationspflicht für Infizierte (60 Prozent). Mehr …

28.12.2022: Habeck dreht vollständig durch

Der Irrsinn geht einfach weiter und viele denken, das betrifft mich nicht! - Digitaler Chronist. Liebe Zuschauer, ich habe nur einige wenige Beispiele für den Irrsinn, der uns seit Jahren serviert wird, herausgesucht. So langsam sollte der Michel die Schlafmütze abnehmen, sonst wird das Erwachen derart unangenehm, dass er sich wünscht, er hätte lieber weiter geschlafen. Video ...

27.12.2022: "Sie vernichten unser Land" – ZDF-Urgestein Peter Hahne rechnet ab mit dem rotgrünen Irrsinn - Video reitschuster de

22.12.2022: Es ist der Wahnsinn mit welcher Kompetenz wir regiert werden, gell? »Frau BAERBOCK, treten Sie ZURÜCK!« – Nigeria war KEINE deutsche sondern eine britische Kolonie! Die GRÜNEN-Außenministerin Annalena Baerbock beleidigt die deutsche Diplomatie ein ums andere mal! Ihr jüngster peinlicher, wenn nicht gar lächerlicher Fauxpas: Im Zuge und in Begleitung ihrer GRÜNEN-Kollegin Claudia Roth, Staatsministerin im Bundeskanzleramt sowie Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, reiste sie jüngst völlig schuldbewusst nach Nigeria. Die beiden GRÜNEN brachten zwanzig Benin-Bronzen zurück in ihre Heimat, die in der Kolonialzeit entwendet wurden. Weitere Bronzen sollen folgen. Dabei erklärte Baerbock doch tatsächlich: Heute gehen wir einen Schritt, der längst überfällig war: Wir bringen zwanzig #BeninBronzen zurück in ihre Heimat #Nigeria. Das wird nicht alle Wunden der Vergangenheit heilen. Aber wir zeigen, dass wir es ernst meinen mit der Aufarbeitung unserer dunklen Kolonialgeschichte. Alles  schön und gut, möchte man meinen, wenn da nicht der kleine Unterschied wäre, dass Nigeria NIE eine deutsche Kolonie war! Das Land wurde von den Briten kolonialisiert! Selbst die Nigerianische Botschaft in Berlin schreibt diesbezüglich: Es war das Ende des 15. Jahrhunderts als europäische Forscher und Händler ihren lukrativen Sklavenhandel mit den Völkern von Yoruba und Benin begonnen haben. 1861 wurde Lagos von den Briten kolonisiert und 1914 wurde das komplette Land zur Kolonie und das Protektorat von Nigeria. Nigeria ist 1960 unabhängig geworden. Baerbock will also die komplette Schuld der Kolonialmächte auf die Deutschen laden …. oder hat einfach keine Ahnung. Mehr …

19.12.2022: Woker Kulturmarxismus: Antikolonialistische Außenpolitik mit Annalena Baerbock. Neues von der „Völkerballexpertin“: Statt „feministischer Außenpolitik“ widmet sich die ministerielle Dauerblamage Annalena Baerbock zunehmend dem Steckenpferd „antikolonialistische Außenpolitik“. Geschichtslos, traditionsverachtend und mit dem typischen bildungsfernen undifferenzierten Rigorismus der Grünen Khmer hat sich Deutschlands bestgekleidete Legasthenikerin dem Ansinnen verschrieben, nunmehr die eigene deutsche Kolonialgeschichte aufzuarbeiten – quasi „to make a short story long”. Dass sie so wenig Ahnung von historischen Leistungen hat, wie sie von differenzierten Einordnungen versteht, bewies Baerbock kürzlich bereits mit ihrer Verbannung des Andenkens Otto von Bismarcks aus dem Auswärtigen Amt. Jetzt, auf der Suche neuen Wirkungsfeldern, zur Fortsetzung eines Dauerschuldkults als wesentliche Nationalidentität der Bundesrepublik, will sie die sehr kurze Episode, zu der Jahrhunderte überdauernden Erbsünde erklären, um die deutsche Sack-und-Asche-Politik ad infinitum fortschreiben zu können. Mehr …

16.12.2022: ZDF-Böhmermann: »Es gibt MEHR als zwei biologische Geschlechter! – PUTIN hat Schuld wer anders denkt!« Der „ZDF-Kasper“ Jan Böhmermann, bezahlt durch Zwangs-GEZ-Gelder, verbreitet immer wahnsinnigere Verschwörungstheorien. Nun soll es sogar BIOLOGISCH FAKT sein, dass es mehr als zwei „biologische“ Geschlechter gebe. Als „Quellenbeleg“ nennt er dann den Tagesspiegel! Wie bitte?  -  Damit reiht sich Böhmermann nahtlos in die Gendersozialistische Grün-rot-linke Woke-Politik ein, die genau diese Desinformation auf ihrer Agenda hat. Doch das ist noch längst nicht alles bezüglich des verbalen Ergusses der linken Mainstream-TV-Ikone. Denn Böhmermann verbreitet auch noch, dass jeder, der BEZWEIFELT, dass es mehr als zwei biologische Geschlechter gebe, nicht nur „transphob“, sondern gleich gar ein „Nazi“ und „Fascho“ sei. Das ist genau der Stoff, aus dem Andersdenkende, die sich gegen den Woke- und Genderirrsinn stellen, pauschal diskriminiert werden. Und das ist gefährlich! Jeder, der sich als Mensch outet, für den es eben nur ZWEI Naturgemachte, biologische Geschlechter gibt, wird zum Feind, gleich gar zum Staatsfeind erklärt! Unfassbar!
Wo leben wir eigentlich, dass man mit solchen Diskriminierungen gegenüber Anti-Gender-Woke-Menschen ungestraft davon kommt? Wo ist der Staatsschutz? Warum wird Böhmermann nicht gleich abgeführt? Aber es geht noch weiter. Denn Schuld an all dem hat – natürlich: der russische Präsident Wladimir Putin. Video und mehr …

03.12.2022: Verbrecher zeigen mit den Fingern auf andere und schreien laut: haltet den Dieb …. Wie die EU Russland vor ein internationales Sondertribunal bringen will. Die EU hat noch nicht ausprobiert, wie Großmächte auf den Versuch internationaler Strafverfolgung reagieren. Die USA hatten es bereits klargestellt - sie ist unantastbar und verteidigt dies notfalls (im Falle einer Anklage) mit Panzern – frei nach dem Motto: es kann nur ein Imperium geben.
Wegen russischer Kriegsverbrechen in der Ukraine soll auf Initiative der G7 ein Sondergericht geschaffen werden. Moskau akzeptiert das nicht und erinnert daran, dass auch die USA sich internationalem Strafrecht verweigern. In Deutschland drängten die Unionsparteien bereits Anfang November darauf – und auch Frankreich treibt die Installation eines Sondertribunals voran, um Russlands Verbrechen im Rahmen des Ukraine-Kriegs auf internationalem Niveau anzuklagen und nach Möglichkeit zu ahnden. Am Dienstag trafen sich die Justizminister der G7-Staaten einschließlich Deutschlands und Frankreichs in Berlin mit ihrem ukrainischen Amtskollegen und versicherten der Ukraine ihre "unerschütterliche Solidarität". Die Strafverfolgung internationaler Verbrechen habe für die G7 höchste Priorität, heißt es in ihrer "Berliner Erklärung". "Wir müssen dafür sorgen, dass diese Anstrengungen noch besser miteinander vernetzt werden", hatte Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP) zum Auftakt erklärt. Zur Seite springt dabei EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (CDU), die einen Sondergerichtshof unter Schirmherrschaft der UNO für das richtige Format hält, als spezielles Organ des Internationalen Strafgerichtshofs in Den Haag. Dieser hat zum Thema bereits ermittelt – aufgrund einer Klage der Ukraine. Für das Tribunal will von der Leyen die Unterstützung möglichst vieler Staaten gewinnen. Die verfügbare Strafmasse ist das beschlagnahmte russische Vermögen. Mehr …

Neues aus der Parallelgesellschaft: Scholz stellt sich nach einem Jahr Regierung tadelloses Zeugnis aus. Berlin – Das kommt davon, wenn man von morgens bis abends in seinem schmucken „Führer-Palast“ residiert – man kriegt von der Realität nichts mehr mit, hat den Halt zum gesellschaftlichen Bodensatz verloren: Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat sich nach einem Jahr an der Regierung ein rundherum gutes Zeugnis ausgestellt. In seiner am Samstag veröffentlichten Video-Botschaft war von Selbstkritik kein Wort zu hören, stattdessen lobte sich Scholz dafür, trotz des Kriegs in der Ukraine „die Aufgaben, die sich für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft stellen“ nicht vernachlässigt zu haben. Als Beispiele nannte der Kanzler die Anhebung des Mindestlohns auf 12 Euro, „Erleichterungen“ bei den Sozialversicherungsbeiträgen für Arbeitnehmer, die wenig verdienen, ein höheres Kindergeld, einen höheren Kinderzuschlag das neue Wohngeld oder Rentenerhöhungen. „Alles nur Beispiele“, sagte Scholz rückschauend auf die letzten 12 Monate. Zudem habe die Regierung Gesetze auf den Weg gebracht, die den Ausbau der erneuerbaren Energien, der Windkraft, der Solarenergie, der Stromnetze „massiv“ voranbrächten, aber auch die Energieversorgungssicherheit gewährleistet, durch neue Flüssiggasterminals an norddeutschen Küsten und volle Gasspeicher. Schließlich erwähnte der Kanzler die sogenannten „Entlastungspakete“ von zusammen fast 100 Milliarden Euro. Mehr …

29.11.2022:  Zins-Wahnsinn: EU strauchelt weiter in Inflations-Misere. Die Inflation hat unser Wirtschaftsleben weiter fest im Griff: Jüngst stieg die Inflation in der Euro-Zone auf durchschnittlich 10% an. Aufgrund der absurden Corona-Zwangsmaßnahmen brach die Produktion im letzten Jahr in vielen Bereichen massiv ein. Die PKW-Produktion in Deutschland fiel auf den tiefsten Stand seit den 1970er-Jahren und der Tourismus lahmt. Es droht ein Wohlstandsverlust in einem Ausmaß wie seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr. Erneut hat sich deshalb unser Magazin „Wirtschaft AUF1“ mit den Hintergründen und Auswirkungen der Inflation beschäftigt. Video und mehr …

25.11.2022: Weltmeister des Zeichensetzens: Faesers „One Love“-Binde soll in die deutsche Geschichte eingehen. Bonn – Mit den Binden haben es die Deutschen schon immer gehabt. Von daher ist diese Idee gar nicht schlecht: Die „One Love“-Armbinde, die Innenministerin Nancy Faeser beim WM-Spiel gegen Japan auf der Tribüne im „Khalifa International Stadium“ trug, soll die Weltmeisterschaft in Katar überdauern. Die SPD-Politikerin wird die Binde der Stiftung „Haus der Geschichte“ überlassen, berichtet der „Spiegel“. Darum habe die Stiftung laut Innenministerium gebeten. Die Stiftung bemühe sich um Objekte, die „die vielfältigen Diskussionen um die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar und das Engagement für Vielfalt und Toleranz auf nationaler und internationaler Ebene visualisieren“. Sieben europäische Fußballverbände, darunter auch Deutschland, wollten die „One Love“-Binde eigentlich als Zeichen für Vielfalt und Toleranz tragen. Sie verzichteten aber kurzfristig darauf, nachdem der Weltfußballverband FIFA mit Strafen für Spieler gedroht hatte. Dies wurde vielfach als Einknicken gegenüber den Drohungen der FIFA gewertet. Als Zeichen der Kritik an der restriktiven Politik des Weltverbandes hielten sich die deutschen Nationalspieler beim Mannschaftsfoto vor dem Spiel gegen Japan den Mund zu. Faeser trug die Binde im Stadion direkt neben FIFA-Präsident Gianni Infantino. Mehr …

24.11.2022: "Russland als Terrorstaat"? Ein Dokument barbarischen Wahns. Das EU-Parlament hat eine Entschließung angenommen, die in jeder Hinsicht grenzüberschreitend ist: in der Übernahme propagandistischer Erzählungen, der Missachtung demokratischer Werte, der Zerstörung der Diplomatie. Ein wirklich historisches Dokument. Gleich zu Beginn der Begründung, im ersten der vielen Sätze, die mit "In der Erwägung" beginnen, wird die Wirklichkeit hemmungslos verzerrt. "Dass Russlands Streitkräfte seit 2014 und insbesondere seit dem 24. Februar 2022, als Russland seinen rechtswidrigen, unprovozierten und ungerechtfertigten Angriffskrieg gegen die Ukraine begann, wahllos Wohngebiete und zivile Infrastruktur angegriffen ..." Es war also die russische Armee, die all die Jahre über Donezk beschossen hat? Nicht die ukrainische? Steht die russische Armee all die Jahre in Awdejewka? Die einzige wahre Angabe in diesem Absatz ist das Datum.
In diesem Tonfall geht es weiter, als wäre der gesamte Text direkt in Kiew verfasst worden. Selbst der "Angriff auf den Bahnhof Kramatorsk, bei dem 60 Zivilisten getötet wurden", der eindeutig mit einer Totschka-U-Rakete erfolgte, die nur die Ukraine einsetzt, wird mit aufgeführt, und es geht noch besser: Unter Punkt G steht nach "In der Erwägung, dass Russland seit Oktober 2022 die kritische Infrastruktur in der gesamten Ukraine vorsätzlich angreift" am Ende des Absatzes: "in der Erwägung, dass bei diesen Angriffen polnisches Hoheitsgebiet getroffen wurde und dabei zwei polnische Bürger getötet wurden". Die ganz Welt weiß längst, dass es eine ukrainische Rakete war, die in Polen landete. Nur das EU-Parlament weiß dies nicht. Es weiß auch nicht, was die UNCTAD über die Inflation bei Nahrungsmitteln schrieb, dass sie nämlich mindestens zur Hälfte auf Spekulation zurückgeht, und erklärt, "dass Russland infolge seines Angriffskriegs gegen die Ukraine und seiner Blockade ukrainischer Seehäfen für die weltweite Krise der Ernährungssicherheit verantwortlich ist". Mehr …

10.11.2022: KEINE POLIT-SATIRE: Ohne jegliche Qualifikation sitzt GRÜNE »Autohasserin« im VW-Aufsichtsrat! Tatsächlich erhält mit dem Regierungswechsel in Niedersachsen der Aufsichtsrat des Volkswagen-Konzerns ein neues Mitglied: Nämlich die neue stellvertretende GRÜNE Ministerpräsidentin und Kultusministerin von Niedersachsen Julia Willie Hamburg, bislang als Autobahn-Gegnerin bekannt, kontrolliert nun gemeinsam mit SPD-Stephan Weil den Autobauer für das Land. Das Manager Magazin schreibt dazu: Was Volkswagen angeht, hatte sich Willie Hamburg zu ihrer Zeit als Oppositionsführerin kritisch über die China-Strategie des Autobauers geäußert. So kritisierte sie Volkswagens Engagement in der chinesischen Region Xinjiang scharf, in der die chinesische Führung die muslimische Minderheit der Uiguren systematisch unterdrückt und umerzieht. Der Wolfsburger Autobauer unterhält in der Region ein Werk. Das Werk diene offenbar „der chinesischen Führung dazu, die Gewalt gegen die Uiguren zu verharmlosen“, erklärte Willie Hamburg im niedersächsischen Landtag Mitte des Jahres, „ein deutscher Konzern sollte dem keinen Vorschub leisten.“ VW verteidigte seine Präsenz dort immer wieder. China ist der wichtigste Absatzmarkt des Autobauers. Video und mehr …

29.10.2022: Jetzt will die EU Putin auch noch in den Knast bringen. Berlin – Muss der russische Präsident jetzt anfangen, vor Angst zu zittern? EU-Justizkommissar Didier Reynders hält wegen des Ukraine-Kriegs auch eine Anklage gegen den russischen Präsidenten Wladimir Putin vor einem internationalen Gericht für möglich. Es sei nicht seine Aufgabe, die Strafverfolgung von einzelnen Personen zu empfehlen, vielmehr stelle die EU die Werkzeuge, damit die Justiz ihre Aufgabe erfüllen könne, sagte Reynders den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Er fügte aber hinzu: „Wenn Strafverfolger auch an der höchsten Ebene ansetzen wollen, sollen sie es tun.“ Reynders machte deutlich, dass Putin in diesem Fall bis zu seinem Lebensende Konsequenzen fürchten müsste: Im Ukraine-Krieg würden zum ersten Mal solche Verbrechen vom ersten Tag des Krieges an untersucht. „Für die Täter besteht für den Rest ihres Lebens das Risiko, zur Rechenschaft gezogen zu werden. Das gilt natürlich auch für Putin, wenn sich die Strafverfolgung auch auf ihn erstrecken sollte“, sagte Reynders. Mehr …

26.10.2022: Mehr Geld, mehr Krieg, mehr Leichen. Das ukrainische Regime will nicht nur immer mehr Waffen, sondern auch immer mehr Geld vom Wertewesten. Allein aus Deutschland sollen monatlich 500 Millionen Dollar nach Kiew fließen, damit der dortige Staatsapparat nicht finanziell kollabiert und die Armee de Ukraine weiter funktionsfähig bleiben kann. Mit anderen Worten: Es ist der nächste „Wumms“ in Berlin fällig, um den Krieg am Laufen zu halten und Putin doch noch zu ruinieren. Da für diese Ziele bislang keine deutsche Selbstbeschädigung zu groß war, ist also auch ein weitere zu erwarten, zumal es auf ein paar Milliarden mehr zukunftsvernichtende Schulden nun auch nicht mehr ankommt. Jedenfalls nicht für das Berliner Vasallenkartell. Mehr …

DESASTRÖSE STAATSFÜHRUNG: »Krank« durch Krisenpanik und steigende Lebenshaltungskosten! Steigende Lebensmittel- und Energiepreise, Inflation, Angst um die eigene finanzielle Situation und vor Krieg sowie die bewusst geschürte Panik vor der Corona-Pandemie machen Menschen regelrecht krank. Die rotgrün-dominierte desaströse Staatsführung zerstört also nicht nur die materielle Existenz der Bürger, sondern auch ihre psychische und physische Gesundheit. Doch darüber schweigen Politik und Mainstream-Journaille! Mit ihrer katastrophalen Außen-, Innen-, Wirtschafts-, Finanz und Gesundheitspolitik fährt die bundesdeutsche Ampelregierung das viertgrößte Wirtschaftsland der Welt vollkommen gegen die Wand. Ganz egal, ob sich die Mehrheit der Bürger zwischenzeitlich dagegen wenden. Strom- und Gaskrise, steigende Inflation, exorbitante Verteuerung der Lebensmittelpreise, vermehrter Flüchtlingszuzug, Ukrainekrieg – die Deutschen stehen im Dauerbeschuss negativer Nachrichten. Vor allem die explodierenden Lebenshaltungskosten machen den Menschen hierzulande schwer zu schaffen. Und das mit verheerenden psychischen und physischen Gesundheitsfolgen. Viele Bürger fühlen sich ohnmächtig und blicken wie paralysiert in die Krisenabgründe, die sich vor ihnen auftun, als ob man ihnen sprichwörtlich den Boden unter den Füßen weggezogen hätte. Die Krisen machen krank. Video und mehr …

22.10.2022: Jetzt will sich Baerbock auch noch mit China anlegen. Für welche wirtschafts- und außenpolitische Groteske diese Bundesregierung Pate steht, zeigt sich am Hickhack um die chinesische Beteiligung am Hamburger Hafen. Für Peking handelt es sich dabei nur um einen weiteren Mosaikstein eines globalen Dominanzstrebens, das in der Übernahme kritischer Infrastrukturen durch faktische chinesische Staatsbetriebe auf anderen Kontinenten manifestiert; Afrika ist bereits weitgehend chinesisch dominiert, durch das Projekt „neue Seidenstraße” wird der eurasische Markt mit seinen Handelsströmen erschlossen und nach und nach kontrolliert das pro forma „kommunistische“ Riesenreich alle logistischen Knotenpunkte auch in Europa. Olaf Scholz will mit seiner anstehenden China-Reise den Kooperationskurs seiner Amtsvorgängerin fortsetzen – und zeigt hier erstaunlicherweise genau den Pragmatismus unter Ausblendung hypermoralischer Hemmungen, den seine Regierung gegenüber Russland, zum maximalen Schaden der deutschen Wirtschaft, vermissen lässt. Denn Scholz will es erklärtermaßen der chinesischen Container-Reederei Cosco ermöglichen, 35 Prozent des Hamburger Hafens zu übernehmen. Dies will er gegen den Widerstand Habecks und weiterer Minister durchsetzen. Selbst wenn der Deal nicht zustande kommt, ist Cosco bereits jetzt Anteilseigner in 13 europäischen Häfen, womit China etwa zehn Prozent der europäischen Hafenkapazitäten kontrolliert; in den Schlüsselstaaten der EU und der Türkei ist es bereits weit über ein Drittel. Mehr …

21.10.2022:  "Inkompetent, heuchlerisch und verlogen" – Sahra Wagenknecht über die Grünen. Die Linken-Politikerin Sarah Wagenknecht warnt vor grüner Außenpolitik. Sie äußerte sich in ihrer Sendung "Bessere Zeiten – Wagenknechts Wochenschau" über etwaige Waffenlieferungen an Saudi-Arabien, wobei es scheinbar keine Rolle spielt, dass dieses Land einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen den Jemen führt. Video und mehr …

CHINA-BETEILIGUNG AN HAFEN: „Ähnlichen Aussetzer hatte Scholz vor dem Ukraine-Überfall der Russen“

Acura-Klinik-Chef greift Lauterbach scharf an: "Der Mann ist psychisch ernsthaft auffällig". Aktuelle politische Verordnungen und Ankündigungen seitens des Bundesgesundheitsministers stoßen immer mehr auf laute Kritik. Der Geschäftsführer der Acura Kliniken Baden-Baden attackierte Karl Lauterbach in einem offenen Brief und Interview. Die Wortwahl dabei war unmissverständlich.
Zu der Person und Arbeit des amtierenden Bundesministers für Gesundheit fand Schmitz eindeutige Worte: "Der (Lauterbach) hat nur ein Thema, das heißt Corona und das ist Teil seines ganz persönlichen Krankheitsbildes. Der Mann ist psychisch ernsthaft auffällig." Zu den von Lauterbach bestätigten Kosten der aktuellen Impfkampagne und diesbezüglich sinnvolleren Investitionen bemerkte der Acura-Chef: "Mindestens zehn kleinere Kliniken. Das können Sie ausrechnen: Die kleineren Kliniken haben Verluste zwischen einer und drei Millionen Euro (Schmitz zur Energiepolitik der Regierung: 'Ampel-Arbeitsplatz-Vernichtungswalze'). Und ich schweige von einem neuen SPD-Bundeskanzleramt für bald eine Milliarde Euro. Achtmal so groß wie das Weiße Haus. Davon sind locker 100 Kliniken zu retten. (...) Aber das tut der Lauterbach nicht, weil er – ganz ehrlich – keine Ahnung von seinem Geschäft hat."
Weiter heißt es zu Lauterbachs Reformplänen: "Im Ernst, du bist als Minister langsam ohne weitere psychiatrische Untersuchungen dauerhaft dienstunfähig. In welchem Paralleluniversum lebst du? Jedes Mal wenn wir etwas von dir hören, denken wir: So blöd kann der doch nicht sein. Stimmt nicht, es geht. Unsere Psychiater vermuten langsam das Kalkül einer gewünschten Gewöhnung deiner sozialen Umgebung an den Wahnsinn."
Für Schmitz als Arbeitgeber sei klar, dass jede Pflegekraft "ihre individuelle Risikoanalyse vornehmen muss". Zur einrichtungsbezogenen Impfpflicht stellte er klar: "Und dann nach umfassender Aufklärung entscheiden: Ich möchte geimpft werden – oder nicht. Aber es darf keinerlei staatlichen Zwang geben. Wir sind keine Corona-Leugner. Corona war bis zur Omikron-Variante eine wirklich ernstzunehmende Erkrankung. Aber wir waren immer massive Gegner jeder allgemeinen oder einrichtungsbezogenen Impfpflicht. Das haben wir auch klar gesagt, als das nicht populär war. Dafür steht auch unser mutiger Facebook-Auftritt."
Im Januar 2022 sperrte Facebook einen Beitrag der Acura-Klinikleitung und "sprach von Fehlinformationen". In dem kritisierten Text hieß es: "Zur Corona-Lage heute: Die Zahl der positiv Getesteten explodiert (...) In der Sache sind wir bei Corona bei einer Grippe angekommen (...) Wägen Sie individuell ab, ob sie sich impfen lassen." Der aktuelle Facebook-Eintrag endet mit der Zusammenfassung: "Wer dir die Approbation gegeben hat, wissen wir nicht, wir sind uns aber sicher, der schämt sich mächtig. Deinen Professorentitel hast du dir erschlichen, weil die Professorenstelle mit der sehr spezifischen Ausschreibung von dir kam. (...) Diese Position war noch nie so unwürdig und unfähig besetzt wie heute. Und wir sagen das, obwohl wir den Vorgänger (Spahn) kennen." Mehr …

20.10.2022: Von wegen cool und öko - wie die Grünen Wirtschaft und Natur zerstören    

04.10.2022: Hetzt uns von Corona in den Krieg. Lauterbach will 3. Weltkrieg: “Wir sind im Krieg mit Putin”. Als ob Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach mit seiner regelrecht verbrecherischen Corona-Hysterie nicht schon genug Schaden angerichtet hätte, fühlt er sich nun auch noch zu außenpolitischen Stellungnahmen berufen. Diese erweisen sich jedoch nicht nur als genauso dümmlich, haltlos und schädlich sind wie seine medizinischen Verlautbarungen; schlimmer noch: Lauterbach bringt damit Deutschland und Europa in höchste Kriegsgefahr. Denn unter völliger Missachtung der Prärogative von Bundeskanzler und der – sofern überhaupt – zuständigen Ministerien für Verteidigung und Gesundheit gab hier Lauterbach, wohlgemerkt als Mitglied der Bundesregierung, die unbedachte und faktenwidrige Parole aus, Deutschland befände sich mit Russland im Krieg – wieder einmal unüberlegt via Twitter. Mehr …

26.09.2022: Planned Parenthood editiert Website über die Entwicklung des Fötus – nennt Herzschlag des Babys „Herzaktivität“. The Gateway Pundit hatte zuvor berichtet, dass die Demokratin Stacey Abrams aus Georgia in einem neu veröffentlichten Video zu sehen ist, wie sie zusammen mit anderen Rednern Lügen und Fehlinformationen über den Herzschlag von Föten verbreitet. „So etwas wie einen Herzschlag gibt es nicht“, behauptete Abrams. „Er ist ein künstliches Geräusch, das die Menschen davon überzeugen soll, dass Männer das Recht haben, einer Frau die Kontrolle über ihren Körper zu entziehen“, sagte sie. Video und mehr …

24.09.2022: Gib Gas, ich will Spaß? Wokes, grün-geführtes Bonn führt Zebrastreifen in Regenbogen-Optik. Die Bürger der ehemalige Bundeshauptstadt scheinen ganz andere Sorgen zu haben, als der Rest der Republik. Anders ist es nicht zu erklären, dass das grün-geführte Bonn sich um Zeit findet, sich einen woken Regenbogenfarbenen Zebrastreifen in die Stadt zu pflastern. Während der Rest der Republik aufgrund der Vernichtungspolitik der link-grünen Regierungsclique gerade ums Überleben kämpft, betüttelt man in Bonn die Befindlichkeiten einer laut-schrillen, über alle Maßen übergriffigen Minderheit. Rolf Beu, Fraktionsvorsitzender der Grünen in der Bonner Bezirksvertretung zeigt, was wirklich wichtig ist in Zeiten, wo die Bürger sich demnächst entscheiden werden müssen, ob sie ihre Wohnung warm, oder ihren Kühlschrank befüllt haben möchten. Der grüne Traumtänzer stellt fest: „Bonn ist eine Menschenrechtsstadt und steht für eine bunte, gleichberechtigte Gesellschaft“. Mit dem Regenbogen-Zebrastreifen setze man ein sichtbares Zeichen. Mehr …

Lauterbachs irrer Sockenschuss. Karl Lauterbach will gerichtlich klären lassen, ob man ihn im Bundestag irre nennen darf. Das einzige Problem: Niemand hat das getan. Das Verfahren verspricht hohen Unterhaltungswert. Ein paar Tage ist es nun schon her, dass Gesundheitsminister Karl Lauterbach dem deutschen Publikum eine der wohl eigenwilligsten Anzeigen der Bundestagsgeschichte in Aussicht stellte. Er hat seine Ankündigung immer noch nicht zurückgezogen. Die Vorfreude ist groß, das kann was werden. Der Bundesminister, den sowieso sehr viele Menschen im Land für verrückt halten (ich vermute sogar, die Mehrheit derer, die sich für Politik interessieren), nicht wenige davon auch für „völlig irre“, der will jetzt die öffentliche Diskussion über seinen Geisteszustand von sich aus erst richtig anheizen. Sie sozusagen gerichtlich klären lassen, ein für allemal. Er hat deshalb Anzeige erstattet, er will den irren Prozess. Mehr …

22.09.2022: Diese Doppelmoral ist zum verrückt werden.

19.09.2022: OLAF SCHOLZ KANZLERDÄMMERUNG: »Führungsschwach, unprofessionell, wirr!«  Gerade mal neun Monate ist Olaf Scholz deutscher Bundeskanzler. Und schon scheint er ausgedient zu haben. Zumindest, wenn es nach seinen Kritikern geht. Er selbst gilt als führungsschwach, seine Regierungspolitik, zögerlich, unprofessionell, mitunter sogar wirr. Die Ampelregierung unter seiner Regie stürzt in der Gunst der Wähler ins Uferlose. Hinzu kommt das totale Versagen in der Ukraine-Krise und in der Energie- und Inflationskrise. Und auch der Cum-Ex-Skandal wird für Scholz immer brisanter, seine Erinnerungslücken derweil immer größer. Olaf Scholz ist eindeutig eine Fehlbesetzung im Amt. Im Sommer 2022 ist Bundeskanzler Olaf Scholz das Lachen sprichwörtlich vergangen. Seine Beliebtheitswerte sinken schneller als das Thermometer in einem eisigen Winter. Laut einer aktuellen Insa-Umfrage sind 62 % der Deutschen mit seiner Regierungsarbeit unzufrieden. Lediglich 25 % bewerten ihn positiv. Im März 2022 waren das noch 46 %. Und bei der Direktwahl käme Scholz heute nur auf erbärmliche 18 %. Ein wahres Desaster! Schnell stellt sich die Frage, ob er überhaupt das Format zum Kanzler hat? Video und mehr …

18.09.2022: „Sie haben alles zerstört, was leistungsfähige Bürger dieses Landes aufgebaut haben“. Verheerende Folgen der Politik für den Mittelstand. Es ist gleichzeitig ein Hilfeschrei, eine Anklage, und ein bewegender Appell, den die Berliner Unternehmerin Judith Flora Schneider an die Bundesregierung richtet. Schneider, die früher Journalistin war und dann den Auslegware-Betrieb ihres Vaters übernommen hat, spricht von „lebensfremden polit- und wirtschaftssuizidalen Beschlüssen“. Schneider steht damit alles andere als allein. Immer mehr Vertreter des Handwerks und mittelständischer Unternehmen sind am Verzweifeln über den Kurs unserer Regierung und wenden sich an die Öffentlichkeit. Für viele, so steht zu befürchten, ist es ein letzter Aufschrei vor dem wirtschaftlichen Ende – wie für den Metzger aus Nürnberg, der seinen Familienbetrieb nach 124 Jahren und zwei Weltkriegen jetzt schließen muss. Während manche sich resigniert zurückziehen, will Schneider kämpfen. Und sie klagt an. Lesen Sie hier ihren offenen Brief: Mehr …

15.09.2022: Der Wahnsinn hat ganz Europa erfasst. Europa begeht Selbstmord durch Sanktionen. Russland wird gerade reicher, während die Europäer vor einem eisigen Winter und einem wirtschaftlichen Zusammenbruch stehen. In der Schweiz macht in den sozialen Medien gerade ein Plakat die Runde, auf dem eine junge Frau am Telefon zu sehen ist. «Heizt der Nachbar die Wohnung über 19 Grad? Bitte informieren Sie uns», heißt es darauf. Die Schweizer Behörden haben das Plakat als Fälschung abgetan. Doch die Strafen, die den Bürgern drohen, sind sehr real. Laut der Schweizer Zeitung Blick drohen denjenigen, die mit mehr als 19 Grad heizen, bis zu drei Jahre Gefängnis! Gefängnisstrafen für Bürger, die in der Wohnung heizen? Und dies in der «freien» Welt? Wie ist es möglich, dass 2022 (…) der europäische Kontinent einem Winter wie aus dem finsteren Mittelalter gegenübersteht? Stichwort: Sanktionen. Sanktionen sind in Wirklichkeit Kriegshandlungen. Auch wenn sie für lange Zeit – oft von Kriegsgegnern – als eine weniger zerstörerische Alternative zum Krieg angepriesen wurden. Doch wir wissen von Interventionen und Kriegen: Sanktionen haben oft unbeabsichtigte Folgen und sogar Rückschläge zur Folge. Die europäischen Sanktionen gegen Russland (…) werden diesbezüglich wahrscheinlich als Paradebeispiel dafür in die Geschichte eingehen. Bei dem Versuch, Russland durch den Stopp von Gas- und Ölimporten zu bestrafen, vergassen die Politiker der Europäischen Union etwas ganz Zentrales: Europa ist vollständig von russischen Energielieferungen abhängig. Und die Einzigen, die unter dem Import-Stopp wirklich leiden, sind die Europäer selbst. Mehr …

11.09.2022: Zahlt die Rechnung ihr Jammerlappen. Carsten: Liebe Leute, wir leben in einem afrikanischen Staat und sollen uns doch nicht über unsere schönen neuen horrenden Gasrechnungen aufregen. Danke Annalena und den Grünen, das Ihr uns daran erinnert, wie gut Ihr es mit uns meint. Video

08.09.2022: „Dieses Land wird von Idioten regiert“. Es ist alles x-fach schon gesagt, geschrieben, publiziert – und wurde von „Wutbürgern“ den etablierten Parteien auch schon in die Polit-Visagen geschrieen: "Ihr richtet Deutschland zugrunde!" Nun melden sich auch prominente Parlamentarier zu Wort. Rechte und linke Politiker sind sich unisono in der Bewertung einig. Sehen Sie selbst – hoch interessant! Videos und mehr …

Die Energieversorgung der Bevölkerung müsste genau genommen eine staatliche Aufgabe sein, die lediglich an gemeinnützige Genossenschaften übertragen werden darf, damit die Energie-versorgung regional und preisgünstig  betrieben werden kann. Doch diese wäre zu vernünftig. Bei uns gilt ein anderes Prinzip und dies lautet: der Wahnsinn regiert und damit wird kriminellen Organistationen Tür und Tor geöffnet. Und so kommt es wie es kommen muss: Die Axpo hat sich wahrscheinlich verspekuliert. Die Gründe für den Rettungsschirm zugunsten des Stromkonzerns bleiben undurchsichtig. Es ist unmöglich, mit selber produziertem Strom an den Börsen so hohe Risiken aufzubauen, dass der Staat einschreiten muss.
Warum braucht ein angeblich solider Stromkonzern, der historisch einmalige Renditen erzielt, plötzlich Hilfe vom Staat? Um einer Antwort näher zu kommen, muss man die Energiebörsen verstehen, an denen der Strom gehandelt wird. Während bei einem Geschäft zwischen zwei Partnern «over the counter» (OTC, über den Ladentisch) kein wirklicher Preiswettbewerb besteht, sorgt eine Börse für Transparenz und damit die Möglichkeit für Lieferanten und Kunden, das jeweils beste Geschäft abzuschließen. Die Börsen laden aber auch zu spekulativen Geschäften ein: jetzt einen Kontrakt zu einem späteren Liefertermin eingehen und sich kurzfristig am traditionell günstigeren Spotmarkt eindecken und einen Gewinn einfahren.
Solche Kontrakte sind handelbar – das Wesen einer Börse – und wechseln in der Regel vor der Erfüllung mehrmals die Hand. (Wie oft solche Verträge vor Ablauf weiterverkauft werden, konnte ich im Rahmen dieser kurzen Recherche für den Strommarkt nicht eruieren). Da diese Verträge die Zukunft betreffen, müssen sie abgesichert werden. Wenn der Preis am Spotmarkt über dem vereinbarten Lieferpreis liegt, muss der Lieferant die Differenz an der Börse cash hinterlegen, damit der Kunde entschädigt werden kann, sollte der Produzent nicht liefern können. Rechenbeispiel: Wenn der Produzent für 50 Mio. liefern muss und der aktuelle Preis für die vereinbarte Menge bei 90 liegt, muss er innert 48 Stunden der «European Energy Exchange» EEX in Leipzig 40 Mio. überweisen. Damit kann sich der Kunde mit Sicherheit zum vertraglichen Preis eindecken. Liegt der Spotmarktpreis dagegen unter dem vereinbarten Preis, muss der Kunde die Differenz hinterlegen, damit der Produzent keinen Verlust erleidet, sollte der Kunde zum Erfüllungstermin nicht zahlen können. Weil sich der Spotmarktpreis für Strom seit September 2021 und vor allem seit dem Ukraine-Krieg und den Sanktionen in hochvolatilen Sprüngen verzehnfacht hat, müssen die Lieferanten extrem hohe Beträge nachschießen, was viele unter ihnen in ganz Europa in Liquiditätsschwierigkeiten getrieben hat. Mehr …

Was tun gegen eine wahnhafte Regierung? Robert Habeck ist bewusst, dass seine Entscheidungen Deutschland die Energiesicherheit kosten werden. Das ist nicht mehr Dummheit. Das ist auch nicht schizophren. Das ist eine sprachlos machende Verantwortungslosigkeit. „Klinisch schizophren“ nannte ein Experte neulich das Verhalten unserer Regierung. Schizophrenie wird im Allgemeinen als Persönlichkeitsspaltung angesehen, was nicht ganz treffend ist: Menschen mit Schizophrenie leiden an einem Realitätsverlust, der zu Halluzinationen, Wahnvorstellungen, gestörtem Denken und ungewöhnlichem Verhalten führen kann. Manche Betroffene verlieren den Bezug zur Realität fast vollständig. Das krasse Auseinanderfallen zwischen (angeblichem) Wollen und (tatsächlichem) Handeln unserer Politik ist als Realitätsverlust und „ungewöhnliches Verhalten“ durchaus treffend beschrieben.
Ein gutes Beispiel dafür ist das Verhältnis zu Israel. Verbal steht Deutschland aber so etwas von total auf der Seite Israels, zwischen uns passt zumindest nach den öffentlichen Verlautbarungen kein Blatt. Die Sicherheit Israels ist sogar Teil der Staatsräson, sagte Kanzlerin Merkel einst. Aber der sogenannte Palästinenserpräsident Mahmud Abbas wird vom Bundeskanzler mit allen Ehren im Kanzleramt empfangen, mehr noch, er darf nicht nur unwidersprochen Israel des 50-fachen Holocausts bezichtigen, nein, er wird dafür auch noch mit 340 Millionen Euro belohnt. Hier eine „gespaltene Persönlichkeit“ der deutschen Politik zu vermuten, ist noch geschmeichelt. Schon zuvor war kritisiert worden, dass Deutschland größte Anstrengungen unternimmt, die Feinde der Juden zu unterstützen. Karl Lagerfeld brachte es mit seinem unvergessenen Satz auf den Punkt: „Wir können nicht, selbst wenn Jahrzehnte zwischen den beiden Ereignissen liegen, Millionen Juden töten und Millionen ihrer schlimmsten Feinde ins Land holen.“ Dasselbe Verhaltensmuster ist bei der russischen Aggression gegen die Ukraine zu erkennen. Verbal wollen wir die Guten sein, diesmal auf der Seite der Ukraine und damit auf der richtigen Seite der Geschichte stehen, so Scholz in seiner Zeitenwenderede. „Als Demokraten, als Europäer stehen wir an ihrer Seite, auf der richtigen Seite der Geschichte.“ Wirklich? Am Maßstab der Realität gemessen, mithin des Handelns, stehen wir eindeutig wieder einmal auf der falschen Seite. Denn wie sagte Scholz im Februar? „Diese neue Realität erfordert eine klare Antwort. Wir haben sie gegeben: Wie Sie wissen, haben wir gestern entschieden, dass Deutschland der Ukraine Waffen zur Verteidigung des Landes liefern wird.“ Mehr …

Sie verkaufen uns weiter für blöd. EU-Politik: Gaspreis-Bremse soll große Schuld vertuschen. Es ist kaum zu fassen, für wie dumm die Politik das Volk verkauft. Nachdem diese Woche bekannt wurde, dass angesichts der Selbstmord-Sanktionen kein Gas mehr aus Russland geliefert wird, solange diese bestehen, hat sich die EU eine Strategie zur Rechtfertigung überlegt. Durch eine Pseudo-Gaspreis-Bremse soll nun Russland dafür verantwortlich sein, dass die Europäer im Winter frieren. Dabei war diese Folge der Sanktions-Politik von Anfang an für jeden denkenden Menschen abschätzbar. So zu tun, als könnte man Russland den Wirtschaftskrieg erklären, ohne dass das Land irgendwann durch einen Gas-Lieferstopp reagieren würde, war von Anfang vollkommen absurd. Ebenso absurd wie die Annahme, man könne die Mega-Pipelines, die in den letzten Jahrzehnten erbaut wurden und Europas Versorgung sicherstellen, von heute auf morgen durch Tank-Schiffe aus Übersee ersetzen. Doch Europas Politik ist sich für kein Manöver zu Schade, wenn es um die Irreführung der Bürger geht. Sei es nun Habecks Buckeln vorm Scheich in Katar, bei dem alle Parteien von Anfang an gewusst haben müssen, dass es abseits des Show-Effekts nichts bringen wird. Oder nun die “Gaspreis-Bremse” für russisches Gas von Von der Leyen. Mehr …

07.09.2022: Wollen die Grünen ganz Europa zum Einsturz bringen? Berlin – Unbelehrbar hocken die grünen Trotzköpfe in ihrer ideologischen Falle und reißen in ihrer Stur- und Blödheit nicht nur dieses Land in den Abgrund, sondern ganz Europa: Die Entscheidung von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck, die Laufzeit der verbliebenen Atomkraftwerke nicht zu verlängern, stößt im Europäischen Parlament auf harte Kritik. „Der deutsche Atomausstieg ist ein Desaster für Europa“, sagte der tschechische EU-Abgeordnete Alexandr Vondra (ODS) der „Bild“ (Mittwochausgabe). „Scholz und Habeck sorgen damit nicht nur dafür, dass die Deutschen mit immer weiter steigenden Energiepreisen leben müssen, sie begehen damit auch Verrat an ihren Nachbarländern, die auf deutsche Energie dringend angewiesen sind.“ Mehr …

DARUM wird Nordstream 2 nicht geöffnet!!! (Der wahre Grund)

02.09.2022:  Baerbock, der Schicksalsschlag unserer Nation. Die personifizierte Unfähigkeit fährt alles in die Grütze, wofür das bessere Nachkriegsdeutschland einmal stand. Mehr …

01.09.2022: Wollen wir wirklich die maximale Katastrophe? Wir leben in einer Phase von Krisen-Eskalationen. Wird nichts dagegen getan, droht langfristig der Kollaps. Welche Rolle spielen vor diesem Szenario Energiekrise, Inflation und Ukraine-Krieg? Erinnerungen an die Zwischenkriegszeit der 1920er und 1930er drängen sich förmlich auf, trotz aller Unterschiede. Auch damals kam es zu sozialen und politischen Umwälzungen, während nationalistische Kriegshysterie den Weltfrieden untergrub. Mehr …

Zerstörung der Wirtschaft. Antwort der Schwarmintelligenz: Ja, Baerbock hat das wirklich gesagt! Ich habe gerade erst einen Artikel veröffentlicht, in dem es um eine Aussage von Außenministerin Baerbock ging, die ausgesprochen anti-demokratisch ist und von deutschen Medien verschwiegen wurde. Mehr …

31.08.2022: Baerbocks Wahnwitz: "Die Ukraine verteidigt auch unsere Freiheit". Frau Baerbock ist Außenministerin – warum auch immer. Immer häufiger macht sie auf "Kriegsministerin". Wird nun derzeit "unsere Freiheit" angegriffen – oder ist der russische Krieg in der Ukraine nicht doch ein Verteidigungskrieg dieses europäischen Nachbarn? NATO-Treue der Grünen. Frau Baerbock hat gemeinsam mit Robert Habeck einen Wahlkampf unter dem Slogan "Bereit, weil ihr es seid" geführt. Wer das für das übliche dumme Polit-Zeugs gehalten hatte, der hat nur den Doppelsinn nicht begriffen: Wir GRÜNEN sind bereit – in der Tradition von Joschka Fischer –, in einem NATO-Krieg mit Waffen zu helfen. Und ihr Wähler werdet schon von den üblichen Medien so lange auf Kriegskurs getrimmt, bis ihr unseren Krieg für den euren haltet. Dass die GRÜNEN-Wähler diese NATO-Treue außerdem mit höheren Gaspreisen bezahlen müssen, hatten Baerbock und Habeck vorher noch nicht angekündigt. Immerhin erfuhr man aber aus der Tagesschau von Frau Baerbock, dass die neue Gas-Pipeline Nord Stream 2 von Russland nach Norddeutschland "so nicht genehmigt werden kann". Das freute die Sanktionsfreunde und die Preistreiber auch. Mehr …

Volle Fahrt voraus und Kurs aufs Riff! Deutschland steht vor einem gigantischen makroökonomischen Schock. Die Großhandelspreise für Gas und Strom sind völlig außer Kontrolle, die zu erwartende Kostenlawine wird massive Auswirkungen auf die Binnennachfrage und die konjunkturelle Lage haben. Es braut sich ein „perfekter Sturm“ für eine anhaltende schwere Wirtschaftskrise zusammen. Man hat jedoch den Eindruck, dass dies weder in den Reihen der Spitzenpolitik noch bei den Leitartiklern angekommen ist. Das Handlungsfenster für nötige Eingriffe zur Dämpfung des Schocks schließt sich und es ist nicht erkennbar, dass sich die Verantwortlichen des Ernstes der Lage bewusst sind. Wir sind Passagiere auf dem Narrenschiff, das gerade eben volle Fahrt aufs Riff nimmt. Ein Kommentar von Jens Berger. Podcast und mehr …

28.08.2022:  Baerbock: Müssen mit "Selbstbetrug" aufhören, "wir hätten jemals billiges Gas aus Russland erhalten". Annalena Baerbock betont in einem Interview, wie wichtig die deutschen Waffenlieferungen in die Ukraine sind und geht davon aus, dass dies auch noch nächstes Jahr der Fall sein wird. Eine eventuelle "Kriegsmüdigkeit" oder die Gefahr größerer sozialer Proteste in Deutschland aufgrund der hohen Energiekosten sieht sie dagegen kaum. Mehr …

Özdemir: "Hunger ist kein Argument für Abstriche bei Biodiversität und Klimaschutz". Geht es nach Landwirtschaftsminister Özdemir, sollte der Hunger nicht als Argument missbraucht werden, "Abstriche bei Biodiversität und Klimaschutz zu machen". Die Ausnahmeregelung zur Ackerflächenstilllegung im kommenden Jahr sei ihm daher besonders schwergefallen. Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir (Bündnis 90/Die Grünen) hat sich trotz des infolge der Corona-Pandemie und des Kriegs in der Ukraine drohenden Zusammenbruchs der Lebensmittelversorgung in Deutschland gegen eine Abkehr von den Klima- und Naturschutzzielen ausgesprochen. Zwar nehme er das Thema Hunger sehr ernst. "Aber man darf es nicht als Argument missbrauchen, um Abstriche bei Biodiversität und Klimaschutz zu machen", sagte der Grünen-Politiker. Der Minister will den Bauern deshalb erlauben, Agrarflächen für den Anbau bestimmter Pflanzen zur Nahrungsmittelproduktion länger zu nutzen. So sollen die eigentlich geplanten zusätzlichen Artenschutzflächen erst 2024 eingeführt werden. Landwirte könnten dann im kommenden Jahr auf diesen Flächen "ausnahmsweise" weiter Nahrungsmittel anbauen. Die Entscheidung sei Özdemir jedoch "wahrlich nicht leichtgefallen". Hintergrund sind ab 2023 greifende EU-Vorgaben, wonach ein Teil der Landwirtschaftsflächen dem Artenschutz dienen soll. Zudem soll der Anbau derselben Ackerpflanze zwei Jahre in Folge auf derselben Fläche für Bodenschutzzwecke grundsätzlich nicht mehr möglich sein. Brüssel gewährt aber Spielräume, die Umsetzung wiederum ist Sache der EU-Staaten. Mehr …

"Liberale Moderne" von Fücks und Beck: Steuerzahler finanziert transatlantische Stiftung mit 5 Mio €. Immer mehr Details zur staatlichen Finanzierung des transatlantischen und antirussischen Thinktanks "Zentrum Liberale Moderne" treten ans Licht. Der deutsche Steuerzahler bezuschusst die von zwei Ur-Grünen gegründete  Stiftung mit mehreren Millionen Euro. Laut einem Bericht der Nachdenkseiten finanzierten die Bundesregierung, das Auswärtige Amt, das Innen- und Familienministerium sowie das Bundespresseamt im Zeitraum von 2017 bis 2022  insgesamt 19 Projekte des transatlantischen Thinktanks "Zentrum Liberale Moderne" mit insgesamt fünf Millionen Euro. Die Stiftung wurde 2017 von Marielusie Beck und Ralf Fücks gegründet – beide besitzen ein grünes Parteibuch. Mehr …

27.08.2022: Energiekrise. Ein Sturm rollt auf uns zu. Deutschland steht vor der schwersten Wirtschaftskrise seit der Wiedervereinigung. Laut einer Analyse der Deutschen Bank sind wir auf dem Weg in die Rezession. Nach einem mickerigen Wachstum von einem Prozent in diesem Jahr dürfte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im Jahr 2023 um ein Prozent schrumpfen. Dreht allerdings Rußland den Gashahn ganz zu, dann wird das BIP 2023 um fünf bis sechs Prozent einbrechen – ein dramatischer Rückgang wie auf dem Höhepunkt der Finanzkrise im Jahr 2009. Dieses Horrorszenario spielt sich vor dem Hintergrund einer Inflation ab, die mit acht Prozent im Juli ihren Höhepunkt noch nicht erreicht hat und sich auch 2023 hartnäckig fortsetzen wird. Und wem das nicht reicht, der erinnert sich kurz, daß wir seit Corona mit den höchsten Staatsschulden in der Geschichte der Bundesrepublik leben und die geplante Rückkehr zur Schuldenbremse mehr als gefährdet ist. Die Gaskrise, auch das hat die Deutsche Bank untersucht, könnte sich als „Game-Changer“ für den Industriestandort Deutschland erweisen.Der Umstieg von billigem russischen Erdgas auf das horrend teure Liquified Natural Gas (LNG), das in Kühlschiffen verflüssigt über die Ozeane nach Deutschland verschifft und da aufwendig in Gas zurückverwandelt werden muß, gefährdet das exportorientierte deutsche Geschäftsmodell. Noch nie war die Wahrscheinlichkeit, daß Wohlstand und Lebensqualität in Deutschland zukünftig abnehmen, so hoch wie heute. Wie konnte es dazu kommen? Können wir noch was dagegen tun? Fünfzig Jahre verfehlte Energiepolitik. Mehr …

21.08.2022: Gesinnungswächter ruinieren den Sport. Maskenkinder, Impfdruck, Homo-Lobby: Im Fußball zählt nur mehr “Haltung”. Kinder mit Maske, die an der Hand der Mainz-05-Profis ohne Maske ins Stadion einlaufen, während sich der neue Hauptsponsor Biontech über 5,4 Milliarden Euro Impfprofite freuen darf. Schauprozesse und Scheinskandale um „Homophobie“. Niederknien für Rassismus, öffentliches Abpressen von Impf-Bekenntnissen und Propaganda für den neuen Regenbogen-Totalitarismus: Der Fußball wird von politischen und gesellschaftlichen Aktivisten schleichend kaputtgemacht. Kinder bei brütender Hitze schikaniert. Der Fall Mainz zeigte dabei gerade wieder mustergültig, wie tief der Irrsinn noch immer sitzt. Mehr …

20.08.2022: Eine kleine Satire zur aktuellen Situation: Gesundheitsminister Lauterbach: Kann er nur ein Thema? | extra 3 | NDR

17.08.2022: Gasmangel – der Wahnsinn nimmt seinen Lauf | Jens Berger | NachDenkSeiten-Podcast 

Ist der irre?

16.08.2022:  Für eine Außenministerin gefährlich naiv – Baerbocks Rede in New York. Anfang August besuchte die deutsche Außenministerin Nordamerika. An der New Yorker Universität New School hielt sie eine Rede. Die Rede missglückte grundlegend, gewährte aber Einblick in Baerbocks Denken. Das ist für jemanden in ihrer Position gefährlich naiv. Die New School ist eine für die deutsch-amerikanischen Beziehungen historisch wichtige Universität. An der Universität fanden in der Zeit des Faschismus eine große Zahl an deutschen Exilanten einen Wirkungsort. Auch nach dem Ende des Faschismus blieb die New School eine für deutsche Exilanten wichtige Einrichtung. Unter anderem hat die Publizistin und Philosophin Hannah Arendt dort ab den späten Sechzigerjahren bis zu ihrem Tod gelehrt.
Hannah Arendt hat insbesondere mit ihren Untersuchungen zur Entstehung von Totalitarismus Bekanntheit erlangt und damit die Entstehung eines ganzen Forschungszweiges angestoßen. Annalena Baerbock nimmt nun ausgerechnet einen zentralen, emanzipatorischen Gedanken Arendts auf, entwickelt daraus ihre Rede und lässt ihre Zuhörer an einem vollumfänglichen geistigen Bankrott teilhaben. Sie übernimmt von Arendt den Ausdruck "Denken ohne Geländer" und setzt ihn ins Zentrum ihrer Ausführungen. Der Ausdruck, Baerbock erkennt das richtig, beschreibt eine völlig Entgrenzung und Offenheit des Denkens bei gleichzeitiger Infragestellung bisher vertrauter Paradigmen. Zunächst gelang es der Außenministerin, den Gehalt des Gedankens zu erfassen, denn sie sagte: "Damit beschrieb sie (Arendt) einen Ansatz, bei dem wir mutig genug sind, Vorurteile und vorgefasste Meinungen abzulegen und uns neuen Vorstellungen zu öffnen."
Baerbock versteht den Gedanken, erweiterte ihn sogar noch, indem sie bekannte, frische Ideen entwickeln zu wollen. Dann aber füllte sie ihre ins Weite und gedanklich Unverbaute führende Einleitung mit grüner Engstirnigkeit. "Denken ohne Geländer" bedeutet für sie beispielsweise, den Grundsatz, keine Waffen in Krisengebiete zu liefern, über Bord zu werfen. "Denken ohne Geländer" ist für die Grünen-Politikerin, sich einer rein militärischen Logik zu überlassen und die Ukraine umfassend zu bewaffnen. Vorurteile und vorgefasste Meinungen abzulegen, bedeutet für Baerbock offenkundig, sämtliche Klischees, Stereotype und Unwahrheiten über Russland und russische Politik immer und immer wieder zu wiederholen. Es bedeutet, sie keinerlei Überprüfung auf Evidenz und Konsistenz zu unterziehen. Vorgefasste Meinungen abzulegen, heißt für die Außenministerin, alle Fakten, die zur Irritation bisher für wahr gehaltener Annahmen führen könnten, einfach zu ignorieren. Die Rede Baerbocks ist eine Schändung des Denkens von Hannah Arendt. Mehr …

Scholz in Skandinavien: Bundesregierung sucht vergeblich nach neuen Gasquellen. Olaf Scholz hat sich von dem Besuch bei seinem sozialdemokratischen Amtskollegen Jonas Gahr Støre in Oslo erhofft, mit einer Zusage für zusätzliche Erdgaslieferungen nach Hause zu kommen. Offenbar können die skandinavischen Staaten der Bundesregierung jedoch nicht aus der Energie-Misere helfen. Mehr …

Provinzpossen, Folge 3: Leipzig kann sich Rosen nicht mehr leisten. Leipzig kann oder will sich keine Rosenbeete mehr leisten und lässt früher gepflanzte Rosenstöcke verdorren. Nachgepflanzt werden pflegeleichte Wildblumen. Dargestellt wird das alles als ein ökologisches Experiment. Mehr …

Das Atomkraftwerk von Saporoschje und der westliche Irrsinn. Die Ukraine verliert, aber das führt beim Westen nicht zu Einsicht und Vernunft, sondern eher zum Gegenteil. Ohne den Segen mindestens der US-Regierung gäbe es keine ukrainischen Schüsse auf das größte europäische Kernkraftwerk. So wichtig ist die Ukraine selbst nicht. Warum also? Auch wenn diese Bundesregierung grundlegende Überlebensinteressen Deutschlands ihren transatlantischen Freunden zum Fraß vorgeworfen hat: Man täusche sich nicht, das bedeutet noch lange nicht Mikromanagement bis ins letzte Telefonat oder bis in den letzten Finanzbeschluss, und die Möglichkeit, vor den Fernsehkameras sein Entsetzen über diesen ukrainischen Beschuss zu äußern, bestünde durchaus. Wäre der politische Wille da, ließe sich beispielsweise über einen relativ unbeachteten Kanal Belegmaterial veröffentlichen, auf das erst mit viel empörtem Geschrei aufmerksam gemacht wird, um dann, nach einer gewissen Zeit, einzugestehen, dass die Information stimmt. Sprich, die klassischen Manöver der "glaubwürdigen Abstreitbarkeit" wären nach wie vor möglich. Weshalb die Tatsache, dass es keinerlei entsprechende Versuche gibt, belegt, dass dieser Beschuss einer Nuklearanlage auch der deutschen Regierung zusagt.
Alex Christoforou hatte vor einigen Tagen die Vermutung geäußert, die inzwischen als Forderung lancierte demilitarisierte Zone sei das eigentliche Ziel bei diesem Beschuss, weil sie durch den Einsatz von (vorwiegend westlichen) Friedenstruppen den gegenwärtigen Zustand einfrieren könne, obwohl die Ukraine dabei sei, zu verlieren. Sollte dem so sein, dann hätte der kollektive Westen wieder einmal falsch gerechnet. Denn zum einen ist es Russland inzwischen gleich, was dieser Westen von ihm hält, und zum anderen hat Letzterer auch auf internationaler Bühne nicht mehr die Macht, so etwas gegen Russland durchzusetzen. Aber allein die Tatsache, dass man für ein solches Ziel, das die tatsächliche Niederlage nur äußerst notdürftig kaschiert, also im günstigsten Falle den eigenen Bevölkerungen gegenüber, ein solches materielles Risiko eingeht, spricht von äußerster Bedrängnis. Mehr …

Wegen des Klimawandels soll der Rhein umgebaut werden. Der seit Wochen andauernde niedrige Wasserstand im Rhein führt zu Forderungen, den 2018 vereinbarten Acht-Punkte-Plan umzusetzen, den die Wirtschaft derzeit mit Verkehrsministerium vereinbart hatte. Dazu gehöre auch ein Umbau des Rheins. Nach Angaben der Stadtentwässerungbetriebe Köln wurde am 15. August um 06:00 Uhr ein Rheinwasserstand von 0,75 Meter Kölner Pegel (KP) gemessen. Für Dienstag werde ein Rheinwasserstand von 0,70 Meter KP ± fünf Zentimeter erwartet. Voraussichtlich werde sich der Rheinwasserstand in Köln in den nächsten Tagen kaum verändern. Jetzt gibt das durch die Dürre verursachte das Niedrigwasser laut Kölner Stadtanzeiger bei Leverkusen mittlerweile schon jahrzehntelange Geheimnisse frei.
Wie das Handelsblatt am Sonntag berichtete, liegt dem Niedrigwasser auch politisches Versagen zugrunde. Der Zeitung zufolge ist der seit Wochen fallende Rheinpegel ein Beispiel dafür, wie der Klimawandel dafür sorge, dass Deutschland immer heißer und trockener werde – mit dramatischen Folgen für Landschaft, Wirtschaft und Gesellschaft. Der Rhein sei nun so ausgetrocknet, dass er streckenweise für den kommerziellen Schiffsverkehr nicht mehr befahrbar sei. Zwar habe die Wirtschaft bereits 2018 einen Acht-Punkte-Plan gegen Niedrigwasser mit dem Verkehrsministerium vereinbart, um sich zukünftig auf solche Ereignisse vorzubereiten. Doch auf den entscheidenden Beitrag warte man bis heute: "Aber der maßgebliche Beitrag der Politik steht hingegen noch aus: nämlich die Schiffbarkeit des Rheins durch Umbau zu verbessern", stellte die Zeitung fest. Mehr …

13.08.2022: Gescheiterter Staat. Die Regierung folgt treu-doof-brav der WEF-Agenda. Auf Deutschland rollt eine gigantische Armutswelle zu — doch statt diese aufzuhalten, begnügen sich die Regierenden damit, uns auf sie einzustimmen. Wir wissen nicht, was wirklich in „Spitzenpolitikern“ vorgeht. Eines aber ist sicher: Unterstellt man die Absicht, Deutschland binnen weniger Jahre herunterzuwirtschaften und möglichst viele Bürger psychisch wie ökonomisch kaputtzumachen — es wäre kaum eine wirksamere Strategie denkbar gewesen als jene, die von den Verantwortlichen tatsächlich derzeit praktiziert wird. Die Zerstörung der Freiheit und der Grundrechte in unserem Land im Zuge der Coronakrise erscheint in diesem Lichte fast wie eine Präventivmaßnahme, um die Zerstörung unseres Wohlstands obrigkeitsstaatlich gegen berechtigte Proteste abzusichern. Die Kälte, die uns für den Winter physisch angedroht wird — emotional und sozial ist sie längst da, mitten in der Hitze des Sommers. Für Millionen Menschen reißt ein soziales Netz nach dem anderen. Hatte man einen existenzsichernden Job, unterband das Coronaregime mitunter die Berufsausübung. Fühlt man sich als Hartz-IV-Betroffener auf niedrigem Niveau abgesichert, stürzen einen die Preissteigerungen in nackte Existenzangst. Verlässt man sich auf die „Tafeln“, verhängen diese wegen Überlastungen einen Aufnahmestopp. Der Staat indes belehrt viel, tut wenig oder das Falsche, stoppt den Wohlstandsverlust nicht, versucht allenfalls, uns den Vorgang der Beraubung etwas besser zu erklären. Ein Land ist dann in größter Gefahr, wenn die geistige Armut seiner Regierenden unmittelbar in materielle Armut der Regierten umschlägt. Mehr …

11.08.2022: Gasmangel – der Wahnsinn nimmt seinen Lauf Jens Berger   NachDenkSeiten-Podcast

09.08.2022: WAHNSINN! Baerbock BRICHT ZUSAMMEN!

05.08.2022: Endlich wacht die EU auf und stellt fest, dass sie ohnehin dem Untergang geweiht ist. Endlich, endlich scheint die Europäische Union zur Vernunft zu kommen. Es hat nur noch gefehlt, dass die deutschen Politiker verstanden haben, dass sie dabei sind, Milliarden zu verlieren und einen Umbruch zu riskieren. Die Nachricht des IWF, dass die Einstellung der Gaslieferungen an das Land die größte europäische Volkswirtschaft im Jahr 2022 1,5 Prozent ihres BIP kosten wird, erschreckt die Marionette Olaf Scholz mehr als die kommunistische Klugscheißerin Sahra Wagenknecht. Da frage ich mich: War der Kommunismus wirklich so schlimm? Und wenn Deutschland das Licht sieht und die völlige Idiotie des von Washington geführten Krieges gegen die Russen beklagt? Nun, es ist ein bisschen vorhersehbar, wenn man darüber nachdenkt. Die Alternative, ein globaler thermonuklearer Krieg, der zuerst London, Paris und Berlin vernichten würde, scheint auch weniger wahrscheinlich. Das würde Generationen von gezüchteter Mittelmäßigkeit auslöschen. Aber was ist als nächstes zu erwarten? Wenn jemand weiß, wie sehr die Russen einen guten Witz lieben, dann ist es sicherlich der sozialistische Sohn traditioneller lutherischer Eltern. Scholz ist großartig darin, den luxemburgischen Eliten und den Amerikanern zu gefallen, aber er weiß nur zu gut, dass die russische Wartung der Maschinen an der Nord-Stream-Pipeline bald die Moskauer Post imitieren könnte. Die Leute, die über die -40°C am Morgen lachen, lachen sicherlich auch über die deutschen Staats- und Regierungschefs, die um die Welt laufen und um Gas betteln. Nur, es gibt kein Gas mehr zu bekommen. Mehr …

02.08.2022: Wann stoppt der Kanzler Baerbocks Amokläufe? Zur Erinnerung: „Der Bundeskanzler bestimmt die Richtlinien der Politik und trägt dafür die Verantwortung“ (Artikel 65 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland). Zu den Richtlinien der Politik gehört selbstverständlich auch die Außenpolitik – in diesen Zeiten mehr denn je. Deshalb ist es nicht nur unerträglich, sondern brandgefährlich, die Gestaltung dieses für Deutschland existenziell wichtigen Politikfeldes einem fanatisch transatlantischen Davos-Gewächs wie Annalena Baerbock von den grünen Kriegstreibern zu überlassen. Das Maß ihrer diplomatischen Fehlleistungen ist schon lange randvoll. Wenn nun aber Baerbock ausgerechnet einen Tag vor dem provokativen Taiwan-Besuch von Nancy Pelosi, ihrer politischen Großmutter im Ungeist westlichen Machtwahns, vor der UN Taiwan Unterstützung bei einem militärischen Konflikt mit China verspricht, ist das nicht nur Größenwahn, sondern auch ein Angriff auf die deutsch-chinesischen Beziehungen, der nicht ohne sehr ernste Konsequenzen bleiben wird. Zwar wird man nicht nur in Peking und Moskau die angeblich „werteorientierten, feministischen“ Auftritte der dilettierenden „Völkerrechtlerin“ mit einer Mischung aus Kopfschütteln und Verachtung verfolgen. Man wird dabei aber nicht ignorieren, dass Baerbock im deutschen Namen spricht und folglich dafür den Deutschen noch die Rechnung für deren Amokläufe präsentieren. Diese Rechnung ist aus Moskau schon teuer genug, aus Peking wird sie mit Sicherheit unbezahlbar. Mehr …

Energiekrise: Darum sollen Deutsche jetzt im Müll wühlen // Grüne wollen Bananen-Stasi   

Werden wir regiert oder ruiniert? Lügt der Vizekanzler Habeck, der den USA "führend dienen" will? Sind Habeck und Baerbock US-Diener und Lügner? Sollten wir Brandstifter mit dem Feuerlöschen betrauen? Dies nur als eine Frage zu Beginn. Konfrontieren wir Vizekanzler Habeck gleich mit seinen eigenen Worten – und auch mit der Wahrheit! Die US-Großbank Goldman Sachs warnte bereits im September 2021 vor einer Energiekrise in Europa. Bereits im letzten Jahr explodierten die Preise für Gas und Strom, und in dieser ohnehin bedrohlichen Situation meinen Vizekanzler Habeck, Außenministerin Baerbock und Bundeskanzler Scholz, ihre völlig erschlafften Muskeln spielen lassen zu können. Wer hat den Wirtschafts-Krieg erklärt? Und gleich vorab: Im Jahr 2017 und dann im Dezember 2019 verhängte noch die US-Regierung von Donald Trump Sanktionen gegen die Ostseepipeline Nord Stream mit dem Ziel eines Baustopps. Nochmals bereits im Dezember 2019. Es geht hier um Geopolitik, und die deutsche Regierung versagt. Aber trotz ihres Versagens dürfen wir jetzt nicht verzagen. Noch am 8. März 2022 behauptete der Vizekanzler Habeck: "Ich als Energie- und Wirtschaftsminister werde alles dafür tun, die Versorgungssicherheit in Deutschland sicherzustellen und sicher zu halten, und alle Anstrengungen sind darauf gerichtet." Man könnte über dieses leere Versprechen lachen, wenn die Auswirkungen nicht so dramatisch wären. Mehr …

Baerbock stellt sich gegen China, oder: die Wildsau und die Eiche. Noch ehe klar war, ob und wie Pelosi in Taiwan landet, war Baerbock schon wieder mit dabei. Man müsste fast ein neues Wort erfinden, um diese Mischung aus Lakaientum und Größenwahn zu bezeichnen. Für die deutschen Bürger zeichnet sich die nächste von der Regierung ausgelöste Katastrophe ab. Mehr …

31.07.2022: Neuer Grünen-Chef Nouripour will Scharia in Deutschland einführen. Die Grünen in Deutschland haben seit zwei Tagen eine neue Doppelspitze. Wer dachte, nach Baerbock und Habeck könne es nicht schlimmer kommen, wird eines Besseren belehrt. Die Corona-Maßnahmenradikale Ricarda Lang steht für Zwangsimpfungen für die Bevölkerung, während der Mohammedaner Omid Nouripour öffentlich über die Einführung der Scharia in Deutschland sinniert. Ricarda Lang hat keinerlei Qualifikation für eine wie auch immer geartete Führungsrolle. Sie hat keinen Berufsabschluss, brach ihr Studium ab – und kann nicht auf ein geregeltes Arbeitsleben zurückblicken. Für deutsche Grüne reicht dies offensichtlich für den Parteivorsitz. Mehr …

30.07.2022: Wenn Deutschlandhasser Deutschland regieren … « Aus Angst vor dem deutschen “Souverän”: Vollendung des Zwangsstaats! Anni Schaller meint sehr richtig: zu bedenken, was passiert, wenn sich die Lebensverhältnisse von Menschen zu ihrem Nachteil verändern, wäre die erste Politikerpflicht. Wenn aber eine Riege fremdbestimmter, in ihrer Jugend geisteskrank das eigene Heimatland hassend gemachter Menschen in die Regierung gehievt wurde, dann gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder die bleiben am Ball und zerstören das Volk vollends, oder dem Volk reicht‘s endlich, und es verjagt das Pack. Die Deutschen haben bekanntlich eine Engelsgeduld, und es dauert, bis sie endlich die Reißleine ziehen. Zu lange haben sie der Medien-Propaganda vertraut, die ganz und gar in den Händen der Globalisten liegt. Die aber wollen sowohl Rußland treffen wie auch Deutschland, damit ihr alter Angsttraum von einem Zusammenschluß Rußlands und Deutschlands und einer somit erstehenden Machtkonkurrenz für die Globalisten nicht wahr wird. Aber wenn geisteskrank gemachte Volksverräter letzte Hand anlegen zum Untergang des eigenen Volkes, dann wird selbst für Blinde sichtbar, was längst von unsichtbarer Globalistenhand fast unmerklich in die Tat umgesetzt wurde: die im Jahre 1890 in Paris von überstaatlichen Mächten geplante Vernichtung des Deutschen Volkes. Mehr …

29.07.2022: Im Irrenhaus sitzt der Letzte im Dunkeln (von Vera Lengsfeld). Dass Deutschland, wenn es ein Dach hätte, eine geschlossene Anstalt wäre, hat Henryk Broder schon vor Jahren gesagt, zu einer Zeit, in der es aus heutiger Sicht noch halbwegs normal zuging. Inzwischen prägt Irrationalität in einem Maße unseren Alltag, das wir vor am Anfang der 20er Jahre noch für unmöglich gehalten haben. Das erläutere ich gern an drei Beispielen. Mehr …

27.07.2022:  Ukraine: BESCHÄMENDE SPD-DEKADENZ: „Schampus-Prösterchen“ im Kriegsgebiet! Und Soldaten sterben! Am 25. Juli 2022 reisten die umstrittene SPD-Bundesinnenministerin Nancy Faeser und SPD-Bundesarbeitsminister Hubertus Heil in die Ukraine. Mitten hinein in den Krieg also, wenn man so will und wenn man die Interviews mit ihnen sieht, bekleidet mit Schusssicheren Westen. Wobei man diese „Inszenierung“ hinterfragen muss, denn die beiden ukrainischen Kolleginnen stehen völlig ohne Schutz da. „Dekadenz der Kriegstreiber“ – SPD-Regierungspolitiker ernten Shitstorm. Eine bei Twitter vielfach verbreitete Aufnahme erzeugt jedoch einen anderen Eindruck, als man es von einer Tragödie wie dem seit Monaten eskalierten Konflikt zweier einst verbrüderter Völker erwarten würde: Die beiden SPD-Politiker und der frühere Box-Champ stehen auf einem Balkon in der ukrainischen Hauptstadt, unterhalten sich angeregt und genehmigen sich ein Glas Sekt. Es dauert nicht lange, ehe der von ARD-Korrespondent Michael Stempfle veröffentlichte Tweet vielfach geteilt wird und bei der Netzgemeinde für erregte Gemüter sorgt. Kein Wunder, der erweckte Eindruck erscheint mindestens unglücklich: Schließlich sterben im Konflikt zwischen der vom Westen unterstützten Ukraine und Russland zahlreiche Menschen, während Politiker entspannt über Häuserschluchten blicken.
Der Merkur veröffentlicht folgende Auszüge der empörten Reaktionen: „Nichts illustriert die Abgehobenheit der Salonsozialisten in Politik und Medien besser als dieses Foto.“ „Prösterchen auf den Krieg.“ „Besser kannst du die Dekadenz der Kriegstreiber nicht in ein Foto fassen.“ „Tja, und der Pöbel wird zum Sterben geschickt…“ „Was gibt es Schöneres, als den Blick auf anderer Menschen Leid bei einem Gläschen Schampus zu genießen? Auf dem Photo zu sehen: Die SPD bei ihrer Kernkompetenz.“ „Betroffen blickend mit Sektgläsern in der Hand. Während andere sterben. Widerlich!“
Auch die CDU-Opposition spart nicht mit Kritik: „Mit Sektgläsern im Kriegsgebiet auf der ‚Tribüne‘? Moderne Innen- und Sozialpolitik?“, lässt Bundestagsmitglied Roderich Kiesewetter (CDU) verlauten. Andere Mainstreammedien versuchen die „Sektgläser“ einfach umzudeuten, beispielsweise in „Kaltgetränke!“ Wie etwa die Neue Osnabrücker Zeitung v. 26.07.22. Video und mehr …

26.07.2022: „Ganz anderes Fachgebiet" – Lawrow stellt Baerbock Diagnose. Der russische Außenminister Sergei Lawrow hat beim Treffen der Arabischen Liga in Kairo den Kommentar seiner deutschen Amtskollegin Annalena Baerbock thematisiert, welche äußerte, dass sie das gemeinsame Foto vom türkischen Präsidenten Erdoğan und Russlands Staatschef Putin "mehr als unverständlich" fände. Lawrow zufolge hat zudem eine Gruppe westlicher Botschafter aus den USA, Frankreich, Deutschland, Großbritannien sowie Vertreter der EU dem Sekretariat der Arabischen Liga eine Demarche zukommen lassen mit der Aufforderung, die Handlungen Russlands zu verurteilen, keine Dokumente zu unterzeichnen und sich nicht mit den russischen Vertretern fotografieren zu lassen. Derartiges Verhalten habe nichts mehr mit Diplomatie zu tun, so Lawrow, sondern gehöre in ein ganz anderes Fachgebiet: das Studium des menschlichen Körpers. Video …

25.07.2022: Deutschland: Das Land, in dem sogar der Energie-Blackout bürokratisch organisiert wird. Der Blackout droht! Mit den Russland-Sanktionen schädigt sich Deutschland selbst mehr als den Rohstoff-Riesen im Osten. Selbst Wirtschaftsminister Robert Habeck sieht angesichts seines Gas-Embargos gegen Russland mittlerweile in den Abgrund, marschiert aber munter weiter: „Wenn man jetzt den Schalter umlegt, wird es in Deutschland zu Lieferengpässen, Massenarbeitslosigkeit und Armut kommen; zu Menschen, die ihre Wohnung nicht mehr beheizen können; zu Menschen, die kein Benzin mehr haben.“ Alle Zeichen deuten darauf hin, dass es schon ab Herbst, spätestens jedoch im Winter ungemütlich werden könnte im besten Deutschland, das es je gab.  Die Ampelregierung, namentlich vor allem der grüne „Klima-” und Wirtschaftsminister Robert Habeck, schwört ihre Anhänger und auch alle anderen auf einen neuen Lockdownmodus ein, der nichts mit den von Karl Lauterbach & Co. ersehnten Corona-Maßnahmen zu tun hat, sondern aus Gründen des selbstverursachten Energienotstandes kommen könnte: Es ist nämlich mehr als wahrscheinlich, dass Deutschland im Winter erstmals nicht mehr durchgängig über gesicherte Stromkapazitäten und Gasvorräte verfügen könnte. Mehr …

23.07.2022:  Regenbogenflagge über dem Reichstag gehisst. Neben der deutschen und der EU-Flagge weht ab heute auch die Regenbogenflagge auf dem Reichstagsgebäude. Damit will die Bundesregierung ein Zeichen der Toleranz gegenüber der LGBTQ+-Gemeinde setzen anlässlich des Christopher Street Day am heutigen Samstag. Der Bundestag hat erstmals die Regenbogenflagge gehisst, die mit ihren sechs bunten Streifen als Symbol der queeren Gemeinde (LGBTQ+) gilt und für Toleranz steht. Seit Samstagmorgen weht eine solche Flagge auf dem Südwestturm des Berliner Reichstagsgebäudes, dem Sitz des deutschen Parlaments. Zwei weitere wurden vor dem Ost- und dem Westportal des Gebäudes aufgezogen. Anlass ist die ab Mittag in Berlin geplante große Demonstration anlässlich des Christopher Street Day (CSD), zu der die Veranstalter hunderttausende Teilnehmer erwarten. Video und mehr …

Wir hassen, verachten und vernichten euch – Deutschland verrecke und Danke fürs Mitmachen  
Siehe hierzu Archiveldung vom 27.03.2012: DER GEWOLLTE ZUSAMMENBRUCH UND DER WEG IN DEN 3 WELTKRIEG

22.07.2022: Klabauterbach - Wirklich irre!!! Der Wahnsinn regiert in Deutschland. Die wahren Worte eines Irren / Ministers – eine Realsatire 

»Das wird Putin schon noch erleben, wie stark wir sind«. Habeck droht Russland und spricht sich gegen Wiederaufnahme von Nord Stream 2 aus. Kaum kommt wieder Gas durch die Pipeline Nord Stream 1, nimmt Habeck den Mund wieder voll. Er droht Russland und Putin. Und er erklärt, dass Nord Stream 2 nicht wieder aufgenommen wird. Robert Habeck nimmt in seiner jüngsten Stellungnahme den Mund wieder voll. Er droht Russland und Putin und wirft diesem vor, die Wartungsprobleme aus Ausrede genutzt zu haben, um Deutschland unter Druck zu setzen. Die Geschichte rund um die Gas-Turbine sei ein »vorgeschobenes Argument« gewesen, um ein »fadenscheiniges Spiel« zu spielen. Habeck hat sich erneut gegen die Wiederaufnahme der Pipeline Nord Stream 2 ausgesprochen. Damit würde die Abhängigkeit von russischem Gas noch verstärkt, erklärte er. Mehr …

19.07.2022: Die Elementar-Dokumentation: Ihr seid nur noch todgeweihtes Kanonen-Futter hinter der Front   

18.07.2022: Designerbaby, Kuckucksei im Nest der Armut. Kinderbestellung per Sonderanfertigung? Dieser Trend, Designerbabys zu bestellen, wächst rasant auf dem Boden der Armut. Ein riesiges profitables Geschäftsmodell von Reichen. Doch wer denkt dabei schon an die Frauen und Neugeborenen? Ein Handel mit Kindern untergräbt nicht nur das Wunder der Natur, sondern ist eine absolute Missbilligung dem Leben und der Schöpfung gegenüber. Video und mehr …

15.07.2022: Lehmann & Ataman: Warum die Bundesregierung die Mehrheit der Menschen verachtet – beachten Sie den Wahnsinn der in diesem Vortrag zur Sprache kommt   

08.07.2022: Was läuft im Ahrtal anders als in Mariupol

04.07.2022: Identitätspolitik. Dreister Sturm auf Berliner Straßennamen. Eine Studie unterstellt selbst Adenauer und Goethe „Antisemitismus“ – während Karl Marx seltsamerweise unerwähnt bleibt. Jahrelang haben in Berlin palästinensische Gruppen zum Ende des Ramadan israelfeindliche „Al-Quds-Demonstrationen“ veranstaltet. Der Bundesverband der Recherche- und Informationsstellen Antisemitismus (Rias) registriert in der deutschen Hauptstadt jeden Tag im Schnitt drei judenfeindliche Vorfälle. Sehr häufig geht es nach den Erkenntnissen von Rias dabei um israelbezogenen Antisemitismus. Das Vorgehen gegen den Hass auf Juden und auf Israel, der in Teilen der Berliner Immigrantenmilieus grassiert, kommt einer Herkulesaufgabe für die Politik und die deutsche Gesellschaft gleich. Samuel Salzborn, der Antisemitismus-Beauftragte des Landes Berlin, hat nun allerdings erstaunlicherweise ein Zeichen gesetzt, das in eine völlig andere Richtung deutet. Salzborn hat ein Dossier vorgelegt, das sich nicht etwa mit dem rabiaten und gewalttätigen Antisemitismus auf den Straßen der Hauptstadt befasst, sondern mit Berliner Straßennamen, bei denen die Autoren judenfeindliche Bezüge entdeckt haben wollen. Die „Kontaktschuld“ geht um. Gefertigt wurde das Dossier von dem Politikwissenschaftler Felix Sassmannshausen. Dieser nimmt für sich in Anspruch, mit seiner Arbeit das „Ergebnis einer umfassenden systematischen Recherche“ vorgelegt zu haben. Die Zusammenstellung umfasst insgesamt 290 Straßen und Plätze in Berlin. Der große Umfang der Auflistung resultiert nicht zuletzt aus einem recht weitgefassten Maßstab, den der Verfasser des Dossiers zugrunde gelegt hat. Mehr …

01.07.2022: Stromabschneider, Gasabschneider, Halsabschneider: Grüne Volksfeinde auf Erfolgskurs. Das Spitzenpersonal der Grünen ist politisch unerfahren und agiert dilettantisch. Doch gerade diese Defizite machen die Verbotspartei zur idealen Spielfigur der globalistischen Mächte. Verarmung, Planwirtschaft, Gleichschaltung, Diktatur, Weltkrieg: Mit den Päderasten in der Bundesregierung wird ein Deutschland entstehen, das wir nicht mehr wiedererkennen werden. Dass es im Winter tatsächlich flächendeckend für deutsche Haushalte kalt und dunkel wird, ist eher unwahrscheinlich – denn erst einmal gehen streng nach gesetzlicher „Notfall-Priorisierung”, die Lichter in der Industrie aus, bevor die Privathaushalte dran glauben müssen. Das bedeutet aber nicht, dass nicht trotzdem jede Menge Deutsche in Kürze kein Gas und Strom mehr beziehen können werden. Allerdings nicht wegen Mangels – sondern weil sie sich den Bezug schlicht nicht mehr leisten können bei den Preisen. Diese wurden, und zwar schon lange vor der aktuellen Ukraine-Krise, gewollt und gezielt durch eine geisteskranke bürgerfeindliche Politik künstlich erhöht und haben nunmehr so exorbitante Ausmaße erreicht, dass die Grundversorgung im Elementarbereich schlicht nicht mehr finanzierbar ist; das Phänomen der „working poor“ erreicht damit auch Deutschland. Mehr …

28.06.2022: Wenn die Schlümpfe den Kanzler stellen: Olaf Scholz im Elmauer Glück. Die Lage spitzt sich in Deutschland dramatisch zu; nicht nur nach außen, sondern immer mehr nach innen – aber der amtierende Bundeskanzler lebt frohen Mutes in seiner Parallelwelt. Es verfestigt sich der Eindruck, dass Olaf Scholz bei zentralen Fragen mehr als nur ein Plan fehlt. Wer einmal genauer hinsieht und hinhört, der bekommt eine Erklärung für das mitunter entrückt wirkende Auftreten des Olaf Scholz. Achten Sie mal auf seine Mimik! Scholz guckt oft so, als würde er leicht grinsen, die Augen sind dann angedeutet verkniffen und das Gesicht bekommt etwas Spitzbübisches. Läuft er zur Höchstform auf, dann überdreht dieses Grinsen leicht, es wirkt dann ironisch grinsend und er kommt in etwa so rüber, als würde er sich als begnadet-schlau und seiner Umgebung meilenweit überlegen empfinden, um dann als tollster Scholz nach Innen zu lachen – quasi fast schon kurz vorm lauten Verlachen seines Gegenübers. Mehr …

24.06.2022: KW22-25 Wahnsinn gipfelt: EU, G7, Nato – Deutschland abwärts! Christoph Hörstel

23.06.2022: Selbst Lanz bezeichnet die Selbstvernichtung durch Sanktionen als "eine Art von Wahnsinn"  

21.06.2022: Stefan Aust zur BRD-Todespolitik: "Das ist wirklich vollkommener Wahnsinn!"

14.06.2022: „Nicht ohne meinen Pullermann“ - Absurdes bis Verrücktes aus dem Bundestag

13.06.2022: GRUSELKABINETT: Sind unsere Politiker wirklich so doof? (BESCHEUERT) 

09.06.2022: Die Deutschlandhasserin Claudia Roth sorgt sich um die "kulturelle Identität der Ukraine". Gendern, US-Hörigkeit und Hypermoral – ausgerechnet die Grünen um die ehemalige Managerin der Punk-Band Ton Steine Scherben sorgen sich um die "kulturelle Identität" der Ukraine. Dabei können sie noch nicht einmal der Kultur und Identität ihres eigenen Landes etwas abgewinnen – ganz im Gegenteil. Claudia Roth von den Grünen befand sich kürzlich auf Einladung des ukrainischen Kulturministers Oleksander Tkatschenko in der ukrainischen Hafenstadt Odessa. Dort besuchte sie am Dienstag das geschlossene Opernhaus und das ebenso geisterhafte Philharmonische Theater. Gegenüber ukrainischen Offiziellen behauptete sie, dass die russische Armee mit ihren Angriffen auf Odessa und das ganze Land gezielt auch die ukrainische Identität vernichten wolle. Ihr zufolge sei …  "… Krieg gegen die Kultur immer auch ein Krieg gegen die Demokratie. Es geht darum, die kulturelle Identität der Ukraine anzugreifen." Das sind vermeintlich große Worte von jemandem, der nach zwei Semestern sein Studium der Theaterwissenschaften abgebrochen und als letzte Managerin der Kultrockband Ton Steine Scherben deren Auflösung und hohen Schuldenstand im Jahr 1985 nicht verhindern konnte – Sänger Rio Reiser hatte darüber hinaus offenbar nur wenig Lust, als "grüne Propagandakapelle" aufzutreten. Doch zurück in die Zukunft: Die Einseitigkeit und Vehemenz der mittlerweile olivgrünen und transatlantischen Propaganda der ehemaligen Pazifistenpartei ist nicht erst seit Beginn des Krieges in der Ukraine – auch ohne Maske – atemberaubend. Nun will die 67-Jährige die UNESCO-Bewerbung von Odessa "unterstützen", digitale ukrainisch-deutsche Projekte fördern und am Wiederaufbau zerstörter kultureller Einrichtungen wie Kirchen (!) helfen. Über Geld wird in diesem Kontext zwar (noch) nicht geredet, doch der deutsche Steuerzahler ist es mittlerweile gewohnt, dass ein immer größerer Teil der finanziellen Früchte seiner Arbeit ungefragt durch die Bundesregierung fleißig in alle Welt verteilt wird. Mehr …

05.06.2022: Markus Lanz: Ein Moderator sieht rot - Nervensäge der Nation: Am liebsten geriert sich ZDF-Moderator Markus Lanz als Moralapostel. Markus Lanz hatte am Donnerstag Ulrike Guérot in seine Talkshow zum Thema Ukraine eingeladen. Der Moderator verlor im Verlauf der Sendung rasch jede Contenance, verließ seine journalistische Rolle und mutierte zum Angreifer, nachdem Guérot Fragen zu den Kriegszielen gestellt und einen Waffenstillstand statt Waffenlieferungen gefordert hatte. Dass Medien eine weitere Intensivierung des Krieges als notwendig darstellen, ist mittlerweile Alltag. Dennoch markierte die Lanz-Ausgabe vom 2. Juni 2022 einen besonderen Höhepunkt. Eingeladen waren unter anderem die FDP-Politikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann, Vorsitzende des Verteidigungsausschusses des Deutschen Bundestages und seit wenigen Wochen außerdem Vizepräsidentin der Deutschen Atlantischen Gesellschaft, einer Nato-Lobbyorganisation, sowie Frederik Pleitgen, Sohn des langjährigen WDR-Intendanten Fritz Pleitgen und seit vielen Jahren Senior International Correspondent bei CNN. Als Gegenpart durfte die Professorin für Europapolitik Ulrike Guérot in der Runde Platz nehmen, zuletzt Autorin des kontrovers diskutierten Bestsellers “Wer schweigt, stimmt zu”. Strack-Zimmermann hatte Guérot für Ihre Forderung nach Frieden in der Ukraine bereits Anfang Mai scharf kritisiert („unfassbar widerwärtig, irre“). Auch in der Talkshow traten die Politikerin und der CNN-Journalist Guérot entschieden, teils aggressiv entgegen. Doch als ihr eigentlicher Gegner entpuppte sich Lanz selbst. Nachdem Guérot in einem ersten Statement angeführt hatte, dass Putin Sicherheitsgarantien wolle, was ein Schlüssel für ein Ende des Krieges sei, sprach Lanz leise in die Runde: „Wer fängt an?“ Gemeint war offenkundig, welcher der Gäste Guérot zuerst widersprechen wolle. Schon mit dieser Eröffnung war klar, worum es in den folgenden Minuten gehen sollte – eine umfassende Zurechtweisung des Gastes. Mehr …

01.06.2022:  FDP-Politikerin Strack-Zimmermann: "Wir brauchen ein Feindbild" – zum Beispiel Russland. Nach Ansicht der FDP-Politikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann benötigt die Bundeswehr eine neue inhaltliche Ausrichtung. Behilflich dabei wäre ein klar definiertes Feindbild, das nach Einschätzung der FDP-Bundestagsabgeordneten Russland aktuell erfüllen würde. Putin würde "Kinder von der Ukraine nach Russland verschleppen."
In einem aktuellen Interview mit dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) bezeichnete das Mitglied des FDP-Bundesvorstandes und des Vorstands der FDP-Bundestagsfraktion, Marie-Agnes Strack-Zimmermann, die Einigung der Bundestagsfraktionen über die 100 Milliarden Euro Sondervermögen für die Bundeswehr als "ein ganz tolles" und "wichtiges Zeichen". Es sei jedoch "tragisch", dass es "eines Krieges bedurfte, diesen Schritt zu gehen." Ziel sei es, durch die kommenden Investitionen auf ein "Niveau zu kommen", welches von den NATO-Partnern "erwartet würde". Auf dem "langen Wege" wäre es zudem notwendig, dass der Wehretat angepasst werde und "wachsen müsste". Deutschland müsse zukünftig nicht nur "wehrwillig", sondern auch "wehrfähig" sein, so Strack-Zimmermann im Verlauf des Interviews. Mehr …

31.05.2022: Vorsitzende des Verteidigungsausschusses fordert systematischen Aufbau von Feindbildern. Ja, Sie haben richtig gelesen. Die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses des Bundestags fordert den koordinierten Aufbau von Feindbildern für die Bundeswehr. Der Dame schweben dabei auch gleich mehrere - mächtige - Kandidaten vor. Die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses des Bundestags, Marie-Agnes Strack-Zimmermann, fordert den systematischen Aufbau von Feindbildern, insbesondere eine Neuausrichtung der Bundeswehr mit einer konfrontativen Haltung gegenüber Russland. «Was wir brauchen - das mag martialisch klingen - Sie brauchen, um aus Sicht der Bundeswehr zu agieren, ein Feindbild», sagte die FDP-Politikerin dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (Dienstag). Russland sei in den letzten Jahren der Appeasement-Politik nicht mehr als solches empfunden worden. «Jetzt wissen wir, wie ein Feind aussehen könnte, in diesem Fall aussieht. Und deswegen muss auch die Nato angepasst werden an das Thema China, was passiert mit dem Iran, wie gehen wir weiter mit Russland um», sagte Strack-Zimmermann. «Das heißt, Sie brauchen ein Bild eines möglichen Feindes, der unsere Freiheit und Demokratie beseitigen will. Und das sehen wir jetzt gerade.» Darauf fußend würde man dann eine Bundeswehr um- oder aufbauen. Mehr …

30.05.2022: Wer jetzt noch die Grünen wählt, ist kein Mitläufer, sondern ein Mittäter. Wer sich immer noch irgendwelche Illusionen über den Charakter der Grünen macht, muss sich nur die Meldungen der letzten Woche anschauen. Zunächst verteidigte Robert Habeck in Davos die Sanktionen gegen russische Getreideexporte, selbst wenn dies eine Hungerkrise und einen Verlust von 100.000 Menschenleben bedeuten würde. Dann verkündete Annalena Baerbock Durchhalteparolen und beklagte die „wachsende Kriegsmüdigkeit“ im Westen. Und last but not least schoss Toni Hofreiter mal wieder scharf – diesmal gegen China. „Wir“ sollten – so „Haubitzen-Toni“ – „viel enger mit den USA zusammenarbeiten“ und unser „Wirtschaftsmodell hinterfragen“. Es gibt keine Partei, die konflikt- und kriegsgeiler ist als die Grünen. Wer sie jetzt noch wählt, ist kein Mitläufer, sondern ein Mittäter. Von Jens Berger. Mehr …

28.05.2022: Die neue COMPACT – „Grüne im Krieg“. Bombenstimmung bei Habeck, Hofreiter, Baerbock & Co.: Kaum in der Regierung, befinden sich die Grünen auf dem Kriegspfad. Ginge es nach der Öko-Partei, stünden deutsche Soldaten wahrscheinlich schon an der russischen Grenze. In unserer Juni-Ausgabe erklären wir, warum uns ausgerechnet die Grünen in eine Konfrontation mit Russland treiben wollen. Ab heute am Kiosk – oder hier bequem online bestellen. Ob sich die Grünen selbst noch daran erinnern können? 1983 zog die Partei erstmals in den Bundestag ein – vor allem wegen der Angst in der Bevölkerung vor einem Atomkrieg zwischen den Supermächten. Was hatten sie damals nicht alles versprochen: Verbot von Waffenexporten, Abrüstung, Austritt aus der NATO und vieles mehr. Das Motto lautete: Frieden schaffen ohne Waffen. Doch schon in den 1990er Jahren wurden diese Positionen Zug um Zug abgeräumt, und nachdem Joschka Fischer im Herbst 1998 unter Gerhard Schröder Außenminister geworden war, kam schnell der erste bundesdeutsche Kriegseinsatz: Ab 24. März 1999 bombten Tornados der Bundeswehr in Jugoslawien mit. Nie wieder Krieg – ohne uns: Das war damals das Motto der Öko-Partei. Und das gilt auch heute. Jetzt heißt es bei Habeck, Hofreiter, Baerbock & Co.: Frieden schaffen mit immer mehr und vor allem schweren Waffen. Schaut man sich an, was führende Köpfe der Grünen im Ukraine-Krieg zum Besten geben, könnte man schon fast den Eindruck bekommen, sie wollten deutsche Panzer und deutsche Soldaten am liebsten schon nach Russland einmarschieren sehen. Mehr …

25.05.2022: Die grünen Berserker: Wenn die kriegsgeile Baerbock vor Kriegsmüdigkeit warnt… Noch im Wahlkampf zu den Bundestagswahlen im September 2021 hatten die Grünen versprochen: „Keine Waffen in Kriegsgebiete.“ Nur ein halbes Jahr später ist alles anders. Das Zündeln mit dem Weltkrieg steht für die ehemalige Anti-Kriegspartei jetzt auf der Tagesordnung. Und dabei scheint Superlativ zu hoch. In ihrem Programm für die Bundestagswahl 2021 hatten die Grünen noch gefordert, es dürfe „keine deutschen Waffen in Kriegsgebiete und Diktaturen” geben. Stattdessen müsse „eine gemeinsame restriktive Rüstungsexportkontrolle der EU mit einklagbaren strengen Regeln und Sanktionsmöglichkeiten“ eingeführt werden. Dafür wollte man ein deutsches Rüstungsexportkontrollgesetz vorlegen. „Abrüstung und Rüstungskontrolle bedeuten global mehr Sicherheit für alle. Angesichts der wachsenden militärischen Risiken in Europa ist eine Wiederbelebung der konventionellen Rüstungskontrolle unabdingbar“, hieß es weiter. Von diesen hehren Absichten ist seit Beginn des Ukraine-Krieges nicht nur nichts übriggeblieben, sie haben sich sogar in ihr Gegenteil verkehrt. Mehr …

21.05.2022: Nach langem Gezeter einigte sich Türkis-Grün nun auf einen Kompromiss: Wer drei Mal in drei Monaten den Sexualpartner wechselte, soll drei Monate von der Blutspende ausgeschlossen sein. Eine Regelung, die wenig Sinn ergibt. Denn das diagnostische Fenster zwischen der Infektion mit HIV und der Nachweisbarkeit im Blut beträgt neun Tage. Da hätte man sich lieber auf diesen Zeitraum konzentiert, wie Infektionsfälle aus der Vergangenheit zeigen. Zumindest, wenn es um das oft bediente “Blut spenden rettet Leben” ginge. Doch wie die Debatte darum zeigt, ist der Fokus darauf längst in den Hintergrund gerückt. Viel mehr geht es mittlerweile um die Gefühle der Spender. Und das kann fatale Folgen haben. Unsere Gesellschaft, in der sich immer mehr um die Diskriminierung von irgendwem durch irgendwas dreht, vergessen wir zunehmend lang überlegte, erprobte Konzepte. Der Sinn weicht zunehmend dem Unsinn, die Selbstbesessenheit dem Gemeinwohl. Galt es früher noch, Blut zu spenden, um Leben zu retten, steht heute der Spender im Vordergrund. Das zeigt die Debatte rund um die Blutspende für Homosexuelle. Mehr …

20.05.2022: Unbeachtete Schlachtfelder – die Heuchelei des Westens: Zu dämlich um Sanktionen aufzuerlegen, denn die Folgen treffen nur die eigene Bevölkerung  

18.05.2022: Den Begriff „Heimat“ umdeuten? Das ist gruselig – und auch ein wenig traurig. Innenministerin Nancy Faeser möchte den Begriff Heimat „positiv umdeuten“. Ein intellektuell ziemlich dürftiger Versuch. Es kann niemals eine für alle gleichermaßen gültige Definition von Heimat geben. Mit ihrem Vorstoß verrät Faeser drei Dinge. Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) hat offenbar ein Problem mit dem Begriff Heimat. „Wir müssen den Begriff #Heimat positiv umdeuten und so definieren, dass er offen und vielfältig ist. Und dass er ausdrückt, dass Menschen selbst entscheiden können, wie sie leben, glauben und lieben wollen. Das wäre ein Gewinn für den gesellschaftlichen Zusammenhalt“, twitterte sie am Dienstag. Faeser verrät damit zwei Dinge. Quelle …

17.05.2022: Friseur wichtiger als Bundeswehr? Ministerium äußert sich zu Vorwürfen gegen Lambrecht. Berlin - Bundesverteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD) muss sich nach der Aufregung um einen Hubschrauberflug ihres Sohns weitere Vorwürfe gefallen lassen. Unter anderem gebe es Verwunderung über die Arbeitsmoral der SPD-Politikerin, wichtige internationale Bündnispartner soll sie verärgert haben. Das geht aus einer Recherche des „Spiegel“ hervor. Mehr …

11.05.2022: Nancy Faeser, SPD - Antisemitin oder nicht? Das ist hier die Frage! Vermutlich arabisch-islamistischer Antisemitismus erreicht neue Höchststände. Während die Antifa-Ministerin Nancy Faeser weiter Gespenster jagt, machen sich andere Straftäter breit. Wurde mit Frau Faeser der Bock zum Gärtner gemacht? Unter der Antifa-Ministerin Nancy Faeser, SPD, hat die Zahl der Fälle politisch motivierter Gewalt erstmals die 50.000 überschritten. 55.048 Fälle, um genau zu sein. Das bedeutet einen Anstieg von 23 Prozent. Die Ministerin deutet die für ihre Amtsführung bezeichnend hohe Zahl auf ihre eigene Weise. Die größte Bedrohung, behauptet die SPD-Politikerin, sei der Rechtsextremismus. Der ging allerdings um 7 Prozent zurück und fiel auf 21.964 Straftaten. Mehr …

Berliner »Ampel« schickt Indien 10 Mrd. Euro Entwicklungshilfe. Mit dem Geld kauft Indien ein Viertel der russischen Ölexporte auf. Dem deutschen Steuerzahler wurden von der Berliner Ampel weitere zehn Milliarden Euro vorenthalten. Statt in notwendige soziale Projekte hierzulande, um zum Beispiel die Armut bei Kindern oder Alten zu bekämpfen, geht das Geld nach Indien. Die kauften damit ein Viertel der russischen Ölexporte auf. In Deutschland gibt es eine mehr als ausreichend große Zahl von Problemen, denen zur Lösung oder zumindest zur Linderung ein finanzielles Pflaster in einer Größenordnung von zehn Milliarden Euro durchaus einen Schub in die richtige Richtung geben würden. Doch für solche Aufgaben, insbesondere bei der Bekämpfung der Armut bei Kindern und Alten, rücken die (H)Ampel-Männer in Berlin keinen einzigen Pfennig raus. Für die Menschen hier im Land gibt es kein Geld. Als wäre das nicht schon genug der wider der Interessen der deutschen Bevölkerung laufenden Geldverschwendung wirft die Ampel mit beiden Händen weitere 10 Mrd. Euro an Indien als Entwicklungshilfe aus dem Fenster. Indien hat mit 3,3 Milliarden US-Dollar ein Bruttoinlandsprodukt auf höherem Niveau als Großbritannien (2,71 Milliarden US-Dollar) und liegt doppelt so hoch wie das Kanadas (1,63 Milliarden US-Dollar). Indien braucht das Geld aus Deutschland nicht, nimmt es aber selbstverständlich gerne an. Logisch, wenn es einem so dermaßen aufgedrängt wird; das Geld wird dann natürlich auch für die damit verbundenen Zwecke ausgegeben: der Investition in den Klimaschutz. Und wie. Indien hat mit dem Geld ein Viertel der russischen Ölexporte aufgekauft. Indien ist in der Zwischenzeit der größte Abnehmer russischer Bodenschätze. Mit freundlicher Unterstützung des vorab nicht gefragten deutschen Steuerzahlers. Mehr … (- Vgl. Hierzu weiter unten HallMack)

Der “Sinn von Sanktionen” nach Habeck – dazu Petr Bystron (AfD). Die GRÜNEN: Daß sie Deutschland hassen und weg haben wollen, wußten wir, die wir sie auch niemals gewählt hätten, daß sie eine Truppe von Ungebildeten sind, erfahren wir täglich aufs Neue, wie verlogen, eidbrüchig, untreu sie gegen das Deutsche Volk handeln, von dem sie sich innerlich längst verabschiedet haben, aber ihre Gehälter weiter beziehen, das geht nochmal über jeden Zweifel erhaben aus Habecks neuesten Äußerungen zu Sanktionen gegen Rußland hervor, die als Auftakt zum Angriffskrieg der „europäischen Gesellschaft“ gegen Rußland anzusehen sind. Die Folgen für Deutschland, das diese Tavistock-Lehrlinge zu vertreten und von dem sie Schaden fernzuhalten haben, sind zweifellos nicht nur von ihnen selbst, sondern von ihren Lehrherren erwünscht: kein Bündnis mit Rußland, das beiden Völkern gedient hätte, aber nicht dienen soll, Schwächung des russischen Volkes, endlich der seit Jahrzehnten, wenn nicht seit Jahrhunderten angestrebte Tod des Deutschen Volkes. Die Geld-„Elite“ als Kriegsgewinnler reibt sich schon jetzt die Hände, indem sie 2 „Fliegen mit einer Klappe“ schlägt: Völkermord und Selbstbereicherung. Mehr …

10.05.2022:  Die Grünen 2022: Erst Waffenlieferungen in Kriegsgebiete, jetzt Ölförderung im Wattenmeer. Die Grünen gelten gemeinhin als pazifistische und vor allem umweltbewusste Partei. Derzeit überraschen Politiker wie Wähler jedoch mit aktiven Unterstützungen ehemaliger Tabu-Themen. Im jüngsten Fall wollen die schleswig-holsteinischen Grünen zuvor bekämpfte Ölförderungen im Wattenmeer genehmigen. Mehr …

Bas fordert schnellen EU-Beitritt der Ukraine. Nach ihrer Ukraine-Reise hat Bundestagspräsidentin Bärbel Bas in mehreren Fernsehauftritten am Wochenende und am Montag gefordert, die Ukraine schnell in die EU aufzunehmen. Olaf Scholz und Emmanuel Macron denken an eine "erweiterte Gemeinschaft" der EU mit der Ukraine. Mehr …

09.05.2022: HallMack erklärt die Deutsche Energiepolitik

"Deutschland verrecke" - Nein, ihr werdet erleiden, was ihr für uns geplant habt, aber Deutschland wird auferstehen! Das Internationale Recht ist auf Putins Seite im Ukraine-Krieg. Der legitime Angriff Russlands auf die Ukraine wird auch deshalb mit allen Mitteln als Verbrechen gebrandmarkt, weil man bei Anerkennung der Legitimation, auch den Angriff Hitlers auf Polen nicht mehr als Angriffskrieg diffamieren könnte. Mehr noch, der Terrorprozess der Sieger von Nürnberg gegen die deutschen Besiegten, müsste als das größte juristische Verbrechen in der Menschheitsgeschichte anerkannt werden. Der Angriff Deutschlands auf Polen, herausgefordert durch die Verbrechen Polens an der deutschen Zivilbevölkerung in den geraubten Gebieten, war der Hauptgrund der Anklage beim Nürnberger Tribunal. Es handelte sich um eine Rechtsschändung ohne Beispiel, denn dieser Tatbestand war in allen Staaten der Welt unbekannt, er wurde nachträglich geschaffen und fiel somit unter das Rückwirkungsverbot (Nulla poena sine lege).
Über die besiegten Deutschen saßen die schlimmsten Kriegs- und Menschenrechtsverbrecher Stalins zu Gericht. Während die Deutschen des Angriffskriegs auf Polen als Kriegsverbrecher beschuldigt wurden, urteilte Stalin mit Richter und Staatsanwalt über Deutschen, obgleich die Sowjetunion nur drei Wochen nach Hitlers Einmarsch in Polen vom Osten her in Polen eingefallen war. Im Gegensatz zur Wehrmacht ermordeten die Sowjets sogleich weit über 30.000 gefangene polnische Offiziere und Soldaten und verscharrten sie im Wald von Katyn. Natürlich wurde dieses grausame Menschheitsverbrechen den in Nürnberg unschuldig angeklagten Deutschen ebenfalls angelastet. Eine Verteidigung gab es in Nürnberg für die Deutschen nicht, denn sämtliche Anklagen galten gemäß den Londoner Statuten (Artikel 19 und 21) als bereits erwiesen (offenkundig). So auch das den Deutschen angelastete sowjetische Massaker von Katyn. Mehr …

04.05.2022: "Deutschland verrecke" – Die Grünen kurz vor ihrem Existenz-Ziel

02.05.2022: Disput zu Offenem Brief: Schwarzer für Lösung der "Kompromisse" – Hofreiter als "Vorzeigekrieger". 28 Intellektuelle und Künstler haben sich in einem Offenen Brief an Kanzler Scholz gegen weitere Waffenlieferungen an die Ukraine ausgesprochen. Der grüne Panzer-Befürworter Anton Hofreiter diskutierte darüber mit Brief-Initiatorin Alice Schwarzer. Annalena Baerbock sprach derweil von der "bewussten" Ermordung von Kindern durch Russland. Mehr …

Hofreiter und Strack-Zimmermann: "AfD und Putin wollen unsere Demokratie aus den Angeln heben". Ist die AfD "Helfershelfer eines Kriegsverbrechers"? Das wenigstens findet der Grünen-Abgeordnete Hofreiter. Die AfD-Abgeordneten schätzten Putin, weil er wie sie autokratisch, homophob und frauenfeindlich sei. Unterstützung erhielt Hofreiter von einer FDP-Abgeordneten. Mehr …

Gas-Thriller geht weiter. Russlands Außenminister Sergei Lawrow hat betont, Moskau werde den Diebstahl von Geldern für Öl- und Gaslieferungen durch westliche Länder nicht tolerieren. Ein deutsches Forschungsinstitut warnt derweil: Es sei unmöglich, die Gaseinfuhren aus Russland zu begrenzen und gleichzeitig die Gasreserven wieder aufzufüllen, wie es die EU wünscht. Mehr …

03.03.2022: HABECK WIRD BALD DEN BERÜHMTEN SCHUSS HÖREN

30.04.2022:  Grünen-Vorsitzender Nouripour: "Wir werden immer Friedenspartei bleiben". Auf einem kleinen Parteitag der Grünen verteidigte der Co-Vorsitzende Omid Nouripour die militärische Unterstützung der Ukraine. Er betonte jedoch in seiner Rede, dass die Waffenlieferungen keinen Abschied vom Bemühen um friedliche Konfliktlösungen darstellen. Die Partei Bündnis 90/Die Grünen traf sich am Samstag in Düsseldorf zu einem kleinen Bundesparteitag. Außenministerin Annalena Baerbock war aufgrund von Wahlkampfveranstaltungen nicht persönlich vor Ort und wurde für ihre Rede per Video zugeschaltet. Der Co-Vorsitzende der Partei, Omid Nouripour, legte in seiner Ansprache an die Delegierten Wert darauf zu betonen, dass "gerade die grüne Außenministerin Annalena Baerbock alles getan hat, um einen Krieg zu verhindern". Doch "der Kreml habe daran aber kein Interesse gehabt", so die dpa in ihrer Zusammenfassung. Als Regierungspartei müsse die Partei die nun "der Realität ins Gesicht" schauen, so Nouripour weiter in seiner Rede. Dies bedeute jedoch "keinen Abschied vom Bemühen um friedliche Konfliktlösungen". Der Einsatz von Militär dürfe nur "ein aller-, allerletztes Mittel" darstellen. Die aktuelle Lage in der Ukraine zwinge die Grünen nun, Dinge zu tun, die sie vor einigen Wochen nicht getan hätten, darunter die Lieferung schwerer Waffen. Er äußerte dann das Versprechen an die Delegierten: "Wir werden immer Friedenspartei bleiben." (Anmerkung der Redaktion: „Wer einmal lügt dem glaubt man nicht…. Und die Grünen lügen, dass sich die Balken biegen) Mehr …

25.04.2022: Der Preis ist heiß! Realsatire: Selensky bekommt deutschen Medienpreis als „Kämpfer für Freiheit und Demokratie“. Wenn im Westen Preise verliehen werden, braucht man eine Menge schwarzen Humor. So nun auch bei der Verleihung des "Freiheitspreis der Medien". In der Ukraine hat 2020 die Staatsanwaltschaft wegen Korruption und anderen Vergehen gegen Hunter Biden ermittelt, was natürlich im anstehenden US-Wahlkampf Biden gegen Trump hätte peinlich werden können. Da traf es sich hervorragend, dass der ukrainische Generalstaatsanwalt Ruslan Rjaboschapka, der im Februar 2020 nach nur wenigen Monaten im Amt wieder gefeuert wurde, als eine seiner letzten Amtshandlungen die Ermittlungsakten gegen Hunter Biden buchstäblich geschreddert hat, indem er sie an eine andere Behörde übertragen hat, in der sie garantiert auf Nimmerwiedersehen im Schrank verschwinden würden – was dann auch genau so geschehen ist, womit die Ermittlungen gegen Hunter Biden Geschichte waren und den US-Wahlkampf nicht mehr stören konnten. Und kaum war Joe Biden Präsident, da zeigte er sich dankbar, denn zu den ersten, die die Auszeichnung als „weltweiter Champion im Kampf gegen Korruption“ bekommen haben, gehörte Ruslan Rjaboschapka.
Die Weimer Media Group, zu der einige deutsche Medien gehören, verleiht jedes Jahr den „Freiheitspreis der Medien.“ Mit dem Preis sollen Menschen geehrt werden, die sich für Freiheit insgesamt und Pressefreiheit im Besonderen eingesetzt haben. Und der ukrainische Präsident Selensky ist in diesem Jahr einer der Preisträger. Auch das zeigt Humor, denn Selensky hat seit Februar 2021 konsequent alle oppositionellen Medien ohne Gerichtsbeschluss, einfach per Dekret, verboten. Damit hat er sich, nach Meinung der Weimer Media Group, um Freiheit und Pressefreiheit verdient gemacht. Im Focus durfte der Chef der Weimer Media Group zu diesem Preis, der bisher erstaunlich wenig mediales Echo gefunden hat, einen Gastartikel schreiben. Darin erfahren wir unter anderem, wofür der Preis verliehen wurde: „An den großartigen Wolodymyr Selensky und die tapferen Ukrainer, die ihr Leben opfern für Freiheit und Demokratie. Die damit auch uns demokratiemüden Westeuropäern zeigen, was uns heilig sein sollte.“ Mehr …

21.04.2022: Kakistokratie: Warum haben die Unfähigsten noch das Sagen? Inkompetente an der Spitze hätten keine Chance, wenn wir Bürger auf der Höhe der Zeit wären. Letztens drehte sich US-Präsident Joe Biden nach einer Rede zur Seite, und streckte seine Hand zum Gruße in die Leere. In Deutschland regiert mit Olaf Scholz ein Kanzler, der bis über beide Ohren in die Cum-Ex-Affäre verstrickt ist. Das höchste Amt füllt ein Bundespräsident aus, der noch nie einen Satz formuliert hat, der in Erinnerung geblieben wäre. Ansonsten gibt es noch jede Menge Blackrockianer (Merz), Global Young Leaders (Baerbock, Spahn, Özdemir) oder einfach Grünenpolitiker, die alles bestreiten können, außer ihren eigenen Lebensunterhalt ohne Steuergelder. Die Grünenspitze in Deutschland, bestehend aus Ricarda Lang und Omid Nouripour, stellt ohne Studien- oder Berufsabschluss das fleischgewordene Versagertum in Spitzenposition dar. Und dann gibt es ja noch den Gesundheitsminister Lauterbach, der mit seinem Amtsverständnis «Nur ein Tag mit Schreckung der Bevölkerung ist ein guter Tag» besser in einer Geisterbahn aufgehoben wäre. Je weiter oben, desto inkompetenter. Mehr …

"Entscheidung auf dem Schlachtfeld"? Das klingt wie 1944. Die Kriegsrhetorik in Washington, Brüssel und Berlin nimmt Eskalation in Kauf und verleugnet die eigene Verantwortung. Dabei drohen die Verarmung der Bevölkerung und das Ende Europas. Die Politik tut, als ginge sie das nichts an. Mehr …

20.04.2022: Platzhalter

15.04.2022: Nirgendwo sonst wird die transokkulte Agenda der Eliten so sichtbar wie bei verschiedensten Events, Fotoshootings oder in Musik- und Videoclips. Dort zeigen die einzelnen Akteure ganz deutlich, um was es tatsächlich geht und wessen Diener sie sind. Nachfolgend einige Beispiel-Fotos, die mehr als tausend Worte sagen! Mehr …

06.04.2022: Chroniken des Wahnsinns. Mancher Irrsinn ist so unbeschreiblich, dass er mit dem Stift gezeichnet statt niedergeschrieben werden muss. Wir erleben seit Anfang 2020 die Umsetzung eines mörderischen Plans. Es geht um ungezügelte Bereicherung und die Umformung der Welt. Die Mittel: Giftspritzen, Umerziehung, Psychoterror, Folter, digitale Kontrolle, Existenzvernichtung. Tausende Artikel in den unabhängigen Medien trotzten seit Anfang der Plandemie der Zensur. Sie fassten in Worte, was kaum zu verstehen und kaum zu begreifen schien. Sie dokumentieren die Ereignisse für eine spätere Aufarbeitung. Und doch gibt es neben den Details und Fragmenten weitere Ebenen der Wahrnehmung. Was Worte nicht erfassen, schafft Howard Steen mit seinen Zeichnungen. Detailreich erzählen sie die grausame und perverse Geschichte der Täter, ihrer Taten und ihrer Opfer. Mehr …

05.04.2022: Im Zerstörungswahn. Die Umwelt- und Sozialpolitik der amtierenden Regierung ist nicht zukunftsfähig. Wohin man blickt, sieht man dieser Tage eine Zerstörung ungeheuren Ausmaßes am Werk. Wirtschaft, Umwelt, Gesellschaft und ebenso jeder einzelne Mensch wurden und werden geschädigt, geprellt, gebrochen und ausgebeutet. Auf der Ebene der Umwelt geht diese Entwicklung schon lange voran, auf der Ebene des Individuums hat sie spätestens in der Coronakrise eine ungeahnte Beschleunigung erlebt, die nun ohne Unterbrechung in den Krieg übergeht. Die Zerstörung ist dabei so umfassend, dass die Zukunft der gesamten westlichen Gesellschaften auf dem Spiel steht. Mehr …

Politiker-PEINLICH-Videos: Und „die“ wollen euch sagen, wo es lang geht?! Die Peinlichkeiten deutscher Politiker nehmen kein Ende. Und das, obwohl sie höchsten oder hohe Ämter im Staat repräsentieren! Vor allem in den sozialen Medien machen sie sich zum Affen, spielen geradezu Clowns und Kasperle.Sie posten Videos mit albernen Filtern und Stimmenverstellern, hüpfen und posieren in lächerlichen Verrenkungen vor der Selfie-Linse. Die Welt lacht über deutsche Politiker! Einige der Videos sind längst schon wieder gelöscht, zeigen sie doch, wie kindisch diese geradezu in Pandemie- und Kriegszeiten sind! Ich habe diese jedoch für meine Leser archiviert. SPD-Bundestagspräsidentin Bärbel Bas, die der Parlamentarischen Linken angehört und als Hobbys Motorradfahren und Fußball angibt, ist protokollarisch (nach dem Bundespräsidenten) die zweithöchste Staatsrepräsentantin in Deutschland. Auf TikTok existierte ein hoch peinliches Video aus ihrer häuslichen Corona-Quarantäne, in dem sie ein Kinderlied simulierte. Video und mehr …

04.04.2022: UNFASSBAR! So verrückt sind die DEUTSCHEN wirklich!  

Teuerster Flugschrott aller Zeiten: Neuer F35-Jet der Bundeswehr hat über 800 Mängel. Werden hier Steuergelder zum Fenster hinausgeworfen? Die von der Bundesregierung bestellten F35-Tarnkappenjets weisen laut einem Pentagon-Bericht erhebliche Mängel auf. So seien insgesamt 845 Fehler an dem zukünftigen Bundeswehr-Jet festgestellt worden, der theorethisch auch Atombomben ins Ziel bringen kann. Noch brisanter: sechs davon seien schwerwiegend und könnten im schlimmsten Fall zu einem Absturz führen. Mehr …

01.04.2022: Irrungen und Wirrungen in Kirche und Politik. Die Mehrheit der Wähler – irregeleitet durch Medien aller Art, darunter auch die zwangsbezahlten öffentlich-rechtlichen Staatsmedien – hat es so gewollt, dass wir nun in schlimmsten Problemen stecken. Die Union hat unter Merkel fast vollständig das links-grüne Gesinnungspotenzial übernommen und wurde bundesweit, aber auch im Saarland, abgestraft. Es gibt nur noch e i n e  Oppositionspartei. Die Unionsparteien konnten nicht einmal einen eigenen Kandidaten für das (ziemlich überflüssige und teure) Präsidentenamt aufstellen und wählten fast einstimmig den SPD-Mann Frank-Walter Steinmeier, der schon als Außenminister durch seine Nähe zur PLO und zum iranischen Regime (siehe Atomsperrvertrag) auffiel.
Politik und Medien haben zudem die diffuse Angst vieler unwissender Bürger vor Krieg, vor „Putin“, vor Klimaveränderung (ein naturgegebenes Phänomen), „Starkregen“, Überflutungen (Ahrtal z.B.), Wärme, Zurückgehen der Gletscher und Abschmelze der Polkappen, Hochwasser, „Dürre“ und allen anderen Vorgängen in der Natur extrem gesteigert, aber – völlig irrational – die unkontrollierte Einwanderung aller Völkerschaften und „Religionen“ nach Deutschland und in unsere Sozialsysteme gefördert. Die hunderttausendfache Ermordung des eigenen Nachwuchses bereits im Mutterleib wird aber verharmlosend von Politik und Kirchen (!) „Abtreibung“ genannt.
Deutschland und andere Industrie-Länder sollen in die Steinzeit transformiert werden: Abschaltung moderner AKWs, Verbot von Wärmeerzeugung durch natürliche Rohstoffe wie Kohle, Gas und Holz  – demnächst ganz gezielt das Verbot von umweltfreundlichen Gasheizungen, Kaminen und Kachelöfen in Neubauten, Abschaffung hochentwickelter Verbrenner-Motoren. Ex-Präsident und Begrüßonkel Gauck (Jahreseinkommen ca. 250.000 Euro) gab den weisen Ratschlag: Heizungen runter und wärmer anziehen!
Es sollen auch große Schneisen in die noch vorhandenen Wälder geschlagen werden, damit immer mehr und immer höhere Windräder unsere Landschaft verunstalten, letztlich aber doch nichts bringen. Vor allem Kinder, angeführt von unwissenden und hysterischen Mädchen wie der kränklichen Greta Thunberg (seriös geschätztes Vermögen 2 Mio. Euro),Neubauer und Reemtsma(allesamt in reichen Haushalten verwöhnt) führen die Protestbewegung Fridays for Future (FFF) an, die – unterstützt von linken Medien – das Klima schützen wollen, für den Frieden eintreten (wie schon die Ostermarschierer der 68er Studentenbewegung). Sie wollen zwar immer Fahrrad fahren, aber auch mit dem Flugzeug in den Urlaub fliegen und mit Muttis Jeep zur Schule gefahren werden. Solche Irrungen und Wirrungen gab es aber schon in alten Zeiten. Mehr

31.03.2022: Karl Lauterbach – Narzisst mit Narrenfreiheit? Karl Lauterbach konfrontiert die Menschen in Deutschland seit gut zwei Jahren mit teils irritierenden, teils unwahren Aussagen. Eine aktuelle Dokumentation in der ARD entlarvte nur teilweise die kontroverse Persönlichkeit des Gesundheitsministers. Die aktuelle ARD-Dokumentation startet mit dem Thema Ukraine. Lauterbach "glaubt", dass seine Mutter (87), wie auch er, Angst vor dem Krieg habe,
"im Sinne, dass sie nicht die Angst für sich selbst spürt, sondern sie Angst hat um ihre Enkel. Ich habe Angst um meine Kinder". Worauf sich die Angst gründet, erfragt der Spiegel-Autor nicht. Minuten später erklärt Lauterbach auf die Frage, wie groß "die Sorge" bei ihm sei, dass der Krieg "auch nach Deutschland" komme, dass er diese Gefahr als "sehr unwahrscheinlich" einschätze, "weil ich es für sehr klar abgrenzbar halte, was da geschieht. Die NATO wird sich nicht beteiligen, es ist auch keine Beteiligung der NATO in absehbarer Zeit zu befürchten". Ist Lauterbach auch im Bereich der Außenpolitik ein Fachmann? Mehr …

30.03.2022:

29.03.2022: Putins Angst vor dem BRD-Sanktionskrieg – 1941 und 2022 im Vergleich  

Sturmvögel des Untergangs – sie isolieren sich selbst und uns droht das Ende durch ihren Krieg  

28.03.2022: Bodo Schiffmann: "Sodom und Gomorra"  

Umweltministerin Steffi Lemke, Die Grünen, produziert wortgewaltigen Unfug: »Feministische Umweltpolitik« – Was zur Hölle ist das? Die Grünen schaffen mit einer »feministischen Umweltpolitik« wieder einmal neue Worte. Kommt als nächstes der »feministische Kolonialismus«? Nachdem Außenministerin Baerbock sich mit ihrer Ansage, eine feministische Außenpolitik betreiben zu wollen, gründlich lächerlich gemacht hat, startet ihre Ministerkollegin Steffi Lemke einen zweiten Versuch auf einem neuen Parkett: Sie wirbt für eine »feministische Umweltpolitik«. Die Diplom-Agraringenieurin – ja, hin und wieder gibt es auch bei den Grünen eine Frau, die ihr Studium mit einem Abschluss beendet hat! – begründete ihr Ansinnen gegenüber der Welt mit den Worten: »Klar ist doch, dass Frauen von Kriegs- und Krisensituationen besonders betroffen sind, auch in Hungerkrisen oder bei Wassermangel. Diese Perspektive mit in den Blick zu nehmen ist einfach wichtig.« Wie man sieht: Eine abgeschlossene Ausbildung schützt nicht vor Unfug. Mehr …

27.03.2022: Infantil und niveaulos: Deutsche Klamauk-Politiker machen sich im Internet zum Kasper. Sie üben die höchsten Ämter in Deutschland aus, verlangen Respekt vor Staat, Politik und demokratischen Institutionen und benehmen sich selbst wie minderbemittelte Kleinkinder. Der Selbstdarstellungstrieb deutscher Spitzenpolitiker in sozialen Medien nimmt immer groteskere Formen an. Sie posten Videos mit albernen Filtern und Stimmenverstellern. Sie hüpfen und posieren in lächerlichen Verrenkungen vor der Selfie-Linse und taggen diese Selbstdarstellung mit naiv-oberflächlichen Slogans. Sie radeln mit dem E-Bike zur Ernennungsfeier und verwenden Umgangs- bis Gossensprache im Amtsalltag: Die Rede ist von deutsche Spitzenpolitikern. Infantiler geht es nicht mehr, im omnipräsenten Niveau-Limbo. Kein Wunder, dass inzwischen die ganze Welt über uns lacht. Mehr …

21.03.2022: Grüne Ideologie in der Sackgasse. Das Foto, das jüngst aus Katar um die Welt ging, ist ein Abbild des Zeitgeistes: Vizepräsident Robert Habecks Haltung gegenüber dem Terrorscheich zeigt, wie er gleichzeitig sich beugen und über sich hinauswachsen will. Der Katzbuckel als verrutschtes Symbol für die Augenhöhe, mit der der Bittsteller zu verhandeln glaubt. Am Ende dieses peinlichen Auftritts wird sich Habeck bescheinigen, Erfolg gehabt zu haben. „Großartig“ findet der Minister seinen Deal: Katar wird künftig Flüssiggas liefern. Damit will Habeck so etwas wie die Pest mit der Cholera austreiben, denn er findet die Cholera weniger tödlich. Er gab der FAS zu Protokoll: zwischen einem „nicht demokratischen Staat, bei dem die Situation der Menschenrechte problematisch ist, und einem autoritären Staat, der einen aggressiven, völkerrechtswidrigen Krieg vor unserer Haustür führt, gibt es noch mal einen Unterschied“.
Auf das „Wording“ kommt bei den Grünen alles an. Wie mächtig Worte sind, wusste schon der alte Goethe, auch wenn er es seinen Faust „mit Worten ein System bereiten“ nennen lässt. Was Habeck als „nicht demokratisch “ verharmlost bedeutet, dass in Katar die Menschenrechte nicht mit Füßen getreten werden, man benutzt hier die Peitsche. Katar führt zwar aktuell keinen Krieg, empfängt dennoch aus Deutschland und den USA Waffen, obwohl sich das Land als den eigentlichen Vertreter des Wahhabismus, einer im Kern totalitären Variante des radikalen Islamismus versteht. Katar finanziert Terrorbewegungen im Iran, Bündnispartner des Scheichtums, finanziert die Hamas, die Israel aus der Landkarte bomben will.  Katar ist außerdem ein enger Partner Chinas und um das Maß der Peinlichkeit voll zu machen – strategisch auch ein Partner Putins, der in der Ukraine jenen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg führt. Mehr …

19.03.2022: Freiheit ist Sklaverei. Eine neue Aristokratie ist dabei, den Alptraum George Orwells noch zu überbieten — nehmen wir ihnen das Zepter aus der Hand. Exklusivabdruck aus „Die Armada der Irren“. Sie belagern uns fürsorglich und kümmern sich um uns. Jeder kann wie ein dressierter Hund ein halbwegs bequemes Leben führen, sofern er tut, was von ihm verlangt wird. Und sie wollen ja nur, dass wir unsere Selbstbestimmung opfern, unsere Würde und nicht zuletzt auch unsere Kinder, denen wir jeden Morgen auf dem Weg zur Schule ein wahrhaft atemberaubendes Stück Stoff über den traurigen Mund ziehen. Ohne Zweifel erleben wir derzeit nicht das Ende von Corona — vielmehr war Corona erst der Anfang. Ein epochaler Umgestaltungsprozess soll nach dem Gusto der „Eliten“ vonstattengehen, und er dürfte alle wichtigen Lebensbereiche betreffen. Die Welt steht am Scheideweg: entweder eine technikgestützte trans- und letztlich inhumane neue Weltordnung — oder eine Renaissance der Menschlichkeit, die der Autor in seinem am 28. März 2022 im Rubikon-Verlag erscheinenden Buch „Die Armada der Irren: Künstlerischer Widerstand in pandemischer Zeit“ als „analogen Neo-Humanismus“ bezeichnet. Mehr …

Wie du mir. Zur Vorgeschichte des russischen Einmarsches in die Ukraine gehört auch eine massive Eskalation des Westens durch die Arbeit an biologischen Waffen. Teil 1/3. Mit Russlands direktem Eingriff in den Ukrainekrieg oder dem Angriff auf die Ukraine explodiert das Imperium der Heuchelei jetzt endgültig und setzt ein Virus hemmungsloser Russophobie frei, das im Westblock der doppelten Standards für doppelte Apartheid sorgt. Gebrodelt hat es ja schon lange. Dass die russische Regierung nun doch nach Kiew marschieren lässt, ist dabei so einiges mehr als „nur“ ein Bruderkrieg. Über das, was ist, und wie es dazu kam. Ein Kommentar von Flo Osrainik, dem Autor des Spiegel-Bestsellers „Das Corona-Dossier“. Mehr …
Wie du mir.
Zur Vorgeschichte des russischen Einmarsches in die Ukraine gehört auch eine massive Eskalation des Westens durch die Arbeit an biologischen Waffen. Teil 3/3.   Mehr …

18.03.2022: Die kollektive Kriegs- und Sanktions-Selbstmord-Politik der Anti-Nazis  

17.03.2022: Kontrolle von einreisenden Flüchtlingen wird ausgesetzt. Rot-Rot-Grüne Berliner Verwaltung hat fertig: Jeder kann einreisen! Die Berliner Sozialverwaltung hat alle Hemmungen abgelegt und lässt jetzt jeden einreisen, der will. Die Berliner Regierung unter Franziska Giffey hat aus den Fehlern ihrer Vorgänger nichts gelernt. Schon einmal hat Berlin eingereisten Migranten aus dem arabischen Raum jede Freiheit gelassen mit einem brutalen Ergebnis: Beim Anschlag von Islamisten, die sich unkontrolliert in der Stadt bewegen konnten, starben im Dezember 2016 insgesamt 13 Menschen. Trotzdem hat die Berliner Sozialverwaltung die Kontrollen der gerade einreisenden Flüchtlinge ausgesetzt. Dabei ist der Verfahren zur Überprüfung der Einreisenden denkbar einfach: In einem vollkommen digitalisierten Verfahren wird jeder Person im sogenannten Fast-ID-Verfahren Fingerabdrücke abgenommen und mit einer Datenbank abgeglichen. In wenigen Minuten ist alles vorbei. Ergibt sich ein Treffer, übernimmt die Polizei. Mehr …

In die Irre geleitet. Bei der Manipulationsmethode „Gaslighting“ sehen die Betroffenen ein vermeintliches Licht am Ende des Tunnels, doch in Wahrheit ist das ein Zug, der auf sie zurast. Gaslichter, Spuklichter, Sumpflichter — scheinbar sind sich all diese „erleuchtenden“ Erscheinungen ähnlich. Gaslighting und Irrlichter sind zwei grundverschiedene Dinge, die jedoch die Gemeinsamkeit aufweisen, dass hier Licht nicht erhellend und wegweisend, sondern manipulativ eingesetzt wird. Die erstmals durch das Theaterstück „Gas Light“ von Patrick Hamilton populär gemachte Psychotechnik beschreibt, wie ein Täter systematisch die Wirklichkeitswahrnehmung des Opfers zerstört. Anstatt seinem Peiniger zu misstrauen und nach einer Form wirksamer Gegenwehr zu suchen, misstraut dieses nun sich selbst. In der Coronakrise hatten wir es mit einem umfassenden, planmäßig vorgehenden Täterkollektiv zu tun — als umso schwerer erwies es sich, dessen konstruierter Realität zu entkommen. Wer begonnen hat, das Spiel zu durchschauen, muss sein angeschlagenes Selbstvertrauen erst wieder mühsam aufbauen. Mehr …

16.03.2022: Platzhalter

14.03.2022: Wer hat uns verraten? – Christdemokraten! Von den Ampel-Hamplern erwartet man nichts anderes, vor allem von der pseudoliberalen Wackel-FDP nicht. Dass jedoch CDU und CSU bei den Wahlen jetzt unbemerkt davonkommen könnten, das beweist nicht deren Geschick, sondern das himmelschreiende Elend des dementen Bürgertums. Viel Spaß also beim Wählen!
In diesen Tagen offenbart sich ein ungeheures Verbrechen in seiner ganzen Tragweite: Politiker in der Ahr-Region haben fast 200 unschuldige Bürger auf dem Gewissen. Die Untersuchungsausschüsse fördern Abgründe zutage. Neben all den tödlichen Corona-Kollateralschäden der größte Gau der deutschen Nachkriegsgeschichte. Doch nebenbei: Wer hat denn den virologischen Geisterfahrer Lauterbach ins Amt gejubelt? Jenen Mann, der sich mit Söder einen Wettlauf im Täuschen und Tricksen, in Populismus und Panik liefert. Olaf Scholz war es nicht, der zögerte bis zuletzt. Nein, Söder war es, der ihn via Pressekampagne in Position brachte. Er sei doch der Beste, genauso wie Merkel „mein großes Vorbild“ ist, so der fränkische Kutschenpartner und Karriereaktivist. Und jetzt die Frau Spiegel, jene Grüne aus Mainz, der das Gendern der Pressemitteilungen und die eigene Reputation wichtiger waren als das Leben von Frauen und Kindern an der Ahr.
Kaum ein Wort jedoch über eine noch unbekanntere und unfähigere Frau namens Ursula Heinen-Esser, jener CDU-Funktionärin, die als NRW-Umweltministerin schändlich versagte. Das kleine Merkel-Abziehbild brachte es doch fertig, „dass sie nach der schlimmsten Naturkatastrophe in der Landesgeschichte nur kurz in Düsseldorf war und danach für vier weitere Tage an ihren Urlaubsort auf Mallorca flog – obwohl ihr Staatssekretär ebenfalls abwesend war“ (FAZ). Die mörderische Ahr-Flut managte die Laschet/Wüst-CDU also vom mallorquinischen Homeoffice aus … Mehr …

12.03.2022: Die irre westliche Boykottkultur nimmt eine ganze Nation ins Visier. Inzwischen scheinen wir uns alle daran gewöhnt zu haben, dass "die Redlichen" im Westen hysterische Anfälle kriegen und sich im Stil einer Mädchenclique gegen diejenigen zusammenrotten, von denen sie glauben, dass sie den Status quo ins Wanken gebracht haben. Der Westen scheint den Kollateralschaden der Sanktionskampagne nicht bedacht zu haben oder dass ein Frieden verhindern werden könnte, wenn eine ganze Nation ins Visier genommen wird. Aber inmitten des Konflikts in der Ukraine versuchen einige tatsächlich, das größte Land der Welt vom Rest der Zivilisation abzukoppeln, indem jeder und alles angegriffen wird, das auch nur entfernt etwas mit dem Land zu tun hat.
Ich erinnere mich, als ich 2003 im Vorfeld des Irakkriegs in Washington als Direktorin einer mit der Regierung von George W. Bush verbundenen Denkfabrik arbeitete und "Pommes frites" (auf Englisch "French Fries"; Anm.) in der Congressional Cafeteria in "Freedom Fries" (Freiheits-Fritten) umbenannt wurden. Es war der Versuch der Republikaner, den Franzosen eins auszuwischen, die sich der Invasion des Irak widersetzt hatten. Später wurden auch französische Produkte boykottiert, weil Paris sich geweigert hatte, die US-Invasion zu unterstützen. Aber solche Maßnahmen scheinen fast kurios und vernünftig im Vergleich zum völlig hysterischen Wahnsinn, der sich heute abspielt, wenn Russland und die NATO-Mitgliedsländer wegen der Ukraine aufeinandertreffen. Mehr …

02.03.2022: Neue „realitätsferne“ Grünen-Doppelspitze: Zwei Studienabbrecher ohne Berufserfahrung! Es ist eigentlich unfassbar und so wohl nur in Deutschland möglich: Zwei Studienabbrecher, ohne jegliche berufliche Erfahrung, sind zu den neuen Vorsitzenden der Regierungspartei der Grünen gewählt worden.
Sie entscheiden nun mit über das Schicksal von Millionen Menschen in diesem Land! Die Doppelspitze übernehmen die Queer-Aktivistin und Feministin Ricarda Lang und der Muslim Omid Nouripour. Müssen sich die Deutschen nun wirklich darauf einstellen, sich völlig realitätsfernen Grünen-Politikern sagen zu lassen, wie sie zukünftig zu leben haben? VIDEO und mehr ...

01.03. Höre immer auch die andere Seite! Der etwas andere Kommentar zur Ukraine-Krise.  

Putin, der Westen und die USA – Wer ist verrückt? Wir sollten uns eher mit der Frage beschäftigen, wie viel Wahnsinn die politische und mediale Oligarchie des Westens seit geraumer Zeit durchdringt, als mit der angeblichen „Paranoia“ Wladimir Putins. 1991 brach in der UdSSR der zweite Totalitarismus des 20. Jahrhunderts zusammen. Die Seite des Guten hat gesiegt, die universelle Demokratie ist auf dem Vormarsch … Das Ende des Kommunismus und der Einbruch einer chaotischen Liberalisierung stürzen alles in den Abgrund. Lokale Tyrannen, die Erben des Systems, und gierige Oligarchen greifen nach den Resten. Zehn Jahre später leitet Putin einen spektakulären Aufschwung Russlands ein. Er ist ein russischer Patriot. Er ist kein Marxist mehr, sondern eher ein Konservativer, der von dem Sieger, mit dem er sich gerne arrangiert, nur Respekt für sein Land verlangt. Die Außenpolitik während seiner ersten Amtszeit ist eine Fortsetzung der Politik Jelzins. Er geht sogar noch weiter: Er bietet der Europäischen Union die Schaffung eines einheitlichen Wirtschaftsmarktes und den USA die Aufnahme Russlands in die NATO an. Beide Angebote werden abgelehnt. Sie waren jedoch vernünftig: Erstens ergänzen sich Europa und Russland; zweitens hat die NATO nicht mehr die UdSSR als Feind, sondern andere, die sich damals offenbarten: vor allem den Islamismus in seiner terroristischen Form. Putin unterstützt Präsident Bush nach dem 11. September. Die aktuelle Situation entstand nicht aus dem Wahn eines neuen Zaren, sondern aus der Enttäuschung über die amerikanische Antwort und der anschließenden klaren Erkenntnis, was Amerika will. Mehr …

28.02.2022: Brandgefährliches Finanzmikado: Wie sich Russlands SWIFT-Ausschluss rächen könnte. Der Ausschluss Russlands aus dem internationalen Bankentransaktionssystem SWIFT sei eine „finanzpolitische Nuklearwaffe“, hieß es in den vergangenen Wochen immer wieder. Diese Einschätzung könnte sich noch als trügerisch erweisen. SWIFT wurde zuletzt von zahlreichen Politikern der Regierung und Opposition als eine Art Wundermittel dargestellt, mit dem man Wladimir Putin fast wie von Zauberhand stoppen könne. Am vergangenen Freitag nun einigten sich die westlichen Mächte tatsächlich auf einen SWIFT-Ausschluss Russlands. Schon vor Jahren stellte Wladimir Putin im Rahmen einer Rede vor Managern der Energieindustrie fest, dass die USA gerade dabei wären, an dem Ast zu sägen, auf dem sie selbst sitzen. Tatsächlich könnten die westlichen Mächte mit ihrer Sanktionspolitik am Ende einer Dedollarisierung der Weltwirtschaft den Weg bereiten. Schon 2018 hatte Russland als Antwort auf die US-amerikanische Sanktionspolitik innerhalb eines Jahres seine Bestände an US-Staatsanleihen von einem knapp dreistelligen Milliardenbetrag bis fast auf Null reduziert. Moskau hat darüber hinaus aber auch ein eigenes Zahlungsverkehrssystem für Geschäfte geschaffen, die nicht in Dollar abgewickelt werden, und das auch für ausländische Unternehmen geöffnet ist. Die Volksrepublik China wiederum fordert gar die Dominanz der USA auf den Energiemärkten heraus und hat schon vor Jahren in Schanghai einen Handelsplatz für in Yuan gehandelte Öl-Termingeschäfte eröffnet. Mehr …

25.02. Die Welt steht am Rande eines Atomkrieges. Und zwei Drittel der Amerikaner wollen endlich wissen, ob ihr Präsident richtig tickt. Der russische Vormarsch in der Ukraine hat die Welt in die gefährlichste Lage seit der Kuba-Krise von 1962 gebracht. Mal schauen, welche Krisenmanager heute die Staatsschiffe lenken, ob wir in sicheren Händen sind. Olaf Scholz, der nicht mal Strassenkämpfe in Hamburg unter Kontrolle brachte. Emmanuel Macron, der alles seiner Wiederwahl unterordnet. Boris Johnson, der, nun ja, Boris Johnson ist. Bleibt die Supermacht, bleiben die USA, bleibt Joe Biden. Oh je. Ziemlich unpassend in die bedrohliche Lage platzte eine Umfrage, wonach zwei Drittel der Amerikaner wollen, dass der 79-Jährige seine kognitiven Fähigkeiten testen lässt. Vorgänger Trump tat dies – und wurde verlacht. Denn der Test enthält so schwierige Aufgaben, wie das Zeichnen einer Uhr. Biden und seine Betreuer verweigern eine Untersuchung, trotz wiederholter Aussetzer des Präsidenten. Mehr …

24.02. Werden sie Russland schaden? Oder schadet die EU sich selbst? EU kündigt »härteste Sanktionen« an. »Wir werden Russlands wirtschaftliche Basis und seine Fähigkeit zur Modernisierung schwächen. Darüber hinaus werden wir russische Guthaben in der Europäischen Union einfrieren und den Zugang russischer Banken zu den europäischen Finanzmärkten unterbinden.«  Vom »härtesten Sanktionspaket in der Geschichte« ist die Rede. Die EU will alle wirtschaftlichen Mittel einsetzen und Russland von allen Finanzmärkten ausschließen. Ursula von der Leyen verkündete heute morgen mit bester Föhnfrisur zum Sanktionspaket: »Mit diesem Paket werden wir strategische Sektoren der russischen Wirtschaft ins Visier nehmen, indem wir ihnen den Zugang zu Technologien und Märkten versperren, die für Russland von zentraler Bedeutung sind.« Und sie fügte hinzu: »Wir werden Russlands wirtschaftliche Basis und seine Fähigkeit zur Modernisierung schwächen. Darüber hinaus werden wir russische Guthaben in der Europäischen Union einfrieren und den Zugang russischer Banken zu den europäischen Finanzmärkten unterbinden.« Mehr …

Höhere Energiepreise, rasante Inflation. Institut der deutschen Wirtschaft warnt vor den Folgen der Sanktionen. »Auch wenn die Bundesrepublik kurzfristig einen Stopp der Gaslieferungen überstehen könnte, würden die Preise für Gas in die Höhe schnellen.« Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) warnt wegen des russischen Angriffs auf die Ukraine und der darauf folgenden Sanktionen des Westens (EU, USA) vor stark steigenden Gaspreisen.
Die steigenden Energiepreise könnten eine Inflationsrate in Deutschland von 6,1 Prozent zur Folge haben. Die Folge sei ein Einbruch beim Wirtschaftswachstum. Deutschland bezieht mehr als die Hälfte der Erdgasimporte aus Russland. Daher warnt das Institut der deutschen Wirtschaft: „Auch wenn die Bundesrepublik kurzfristig einen Stopp der Gaslieferungen überstehen könnte, würden die Preise für Gas in die Höhe schnellen.« Mehr …

Deutschland wäre von allen Ländern am meisten betroffen. Deutsche Firmen fürchten sich vor den Russland-Sanktionen. Ursula von der Leyen hat die schärfsten Sanktionen der Geschichte angekündigt. Die deutschen Unternehmen befürchten Schlimmes. Denn Deutschland würde mehr betroffen sein als Russland. Die »Welt« berichtete, dass einer umfassenden weltweiten Umfrage (CEO Survey der Beratungsgesellschaft EY) zufolge die deutschen Firmen und Unternehmen sich am meisten vor harten Russland-Sanktionen fürchten. Denn die deutsche Wirtschaft wäre davon am meisten betroffen. Nicht die amerikanische, nicht die britische, sondern die deutsche. Vielen deutschen Firmen und Unternehmen sei klar, dass die Sanktionen gegen Russland sie hart treffen werden. Und wenn dann auch noch die russischen Gegensanktionen folgen, sieht es für die deutsche Wirtschaft besonders schlecht aus. Nach den Corona-Lockdowns, im Schatten der Energiekrise und Inflation, würde dies vielen Unternehmen den Todesstoß verpassen. Mehr …

23.02. Medwedew: Europa kann sich auf massive Erhöhung der Gaspreise einstellen. Der russische Ex-Präsident und Putin-Vertraute Dimitri Medwedew kann bei der Scholz-Ankündigung, Nord-Stream-2 auf Eis zu legen, nur den Kopf schütteln. Scholz hatte zuvor Ende von Nord-Stream-2 angekündigt. Deutschland müsse sich dann halt auf deutlich höhere Gaspreise einstellen. War die Ankündigung von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD), die Ostsee-Pipeline Nord-Stream-2 nicht in Betrieb zu nehmen, für Deutschland ein Schuss ins eigene Knie? Wird damit der Ukraine geholfen? Wird damit Russland geschwächt und bestraft? Oder schadet sich die EU nur selbst damit? Die Reaktion aus Moskau war eindeutig. Der Putin-Vertraute und ehemalige russische Präsident Dimitri Medwedew kann bei der Ankündigung von Olaf Scholz nur mit dem Kopf schütteln. Er erklärte: »Na dann, willkommen in einer neuen Welt, in der die Europäer bald 2.000 Euro für 1.000 Kubikmeter Gas bezahlen werden.« Auch der Grünen-Politiker, Wirtschafts- und Energie-Minister Robert Habeck gibt zu, dass eine außenpolitische Situation wie derzeit mit Russland zu erhöhten Energiepreisen führen werde. Mehr …

22.02. Hierzu ein Kommentar eines aufgebrachten Bürgers: Nord Stream 2 usw.: Werden wir nur noch von Arschlöchern bzw. Idioten regiert? RW/BRD. Wir haben eine nigelnagelneue, fertig gebaute Gasleitung, und die steht schon seit fünf Monaten sinnlos leer. Warum, ihr Arschlöcher? Könnten wir Gas brauchen? Ja, die Tanks sind leer, und die Gas- und Heizungspreise für die Bürger gehen durch die Decke! Warum ist die Gas-Pipeline dann leer? Weil deutsche Arschlöcher / Idioten in der Politik immer das tun, was das Ausland will, nicht, was für die Bürger gut wäre. Warum wollen die Amis die Pipeline nicht? Weil sie uns ihr eigenes teures Fracking-Gas verkaufen wollen. Haben wir Häfen mit Tanks und Technik für US-Schiffe mit Fracking-Gas? Nein, nirgends, ihr Arschlöcher! Mehr …

21.02.2022: Claudia Roth: Aus dem Leben eines Taugenichts. Kurzbiographie einer gescheiterten Existenz: Wer in den achtziger Jahren keine Berufsaussichten hatte, ging in die Partei der Studienabbrecher. Mit Moralismus und politischer Korrektheit lässt sich nämlich eine Menge Geld verdienen – zur Not auch als Aufbauhelfer in den NATO-Kolonien. Claudia Roth ist die dümmste Kartoffel auf dem grünen Acker. Unvergessen ihr Ausspruch in einer Talkshow 2004: «Die Türken haben Deutschland nach dem Krieg wiederaufgebaut.» oder ihr Evergreen «Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht!» Zielsicher und oft tränenreich trifft sie mit solchen Kalauern immer wieder den Zeitgeist und rotiert mit Unterstützung von Prosecco-Autonomen und Bionade-Bourgeoisie seit 25 Jahren von einem gut dotierten Grünen-Posten zum nächsten. Mehr …

20.02. Muss ganz Deutschland auf die Couch? Von Roland Tichy. Nach über zwei Jahren Lockdown, Zwangsmaßnahmen, Wirtschaftsblockade und Einschränkung bürgerlicher Freiheit und der Grundrechte ist Deutschland wirtschaftlich wie demokratisch ein Sanierungsfall – und soziopsychologisch behandlungsbedürftig. Mehr …

15.02. Annalena Baerbocks Kindersprech ist wirklich »brenzlig«. Die Außenministerin bezeichnet die Lage in der Ukraine mit hochdramatischer Geste als »brenzlig«. Annalena Baerbock tut es aufgeregt und mit einem Ausdruck im Gesicht, der in seiner aufgeblasenen Ernsthaftigkeit zu allem möglichen passt: Zu einem Wahlparteitag der Grünen, in den Bundestag, in eine Kita. Aber sicher nicht an eine drohende Front. »Brenzlig« und Annalena passen zusammen. Beide sind dem Kindergarten entsprungen und einer Kindheit, die nichts weiter kannte als eine Welt voller ungelöster Luxusprobleme. Vergleichbar mit »Klima« und »sexueller Identität«. So jemand zieht dann auch aus, mit einer »feministischen Außenpolitik« Russland und China das Fürchten zu lehren. Mehr …

13.02. Norbert Bolz: Die „letzte Generation“

12.02. Blindflug Richtung Impfpflicht. Im Deutschen Bundestag fand am 26. Januar 2022 ein Hochamt des fortgeschrittenen Irrsinns statt — wir veröffentlichen die Chronik seines schweren Verlaufs. Wer am 26. Januar 2022 das dreistündige Event aus dem Plenarsaal mitverfolgte, musste endgültig einsehen, dass es zwischen freilaufenden Patienten und verkleideten Ärzten keine Unterscheidungsmerkmale mehr gibt. Auch weiß hierzulande kein Mensch mehr, wer wem warum etwas sagt. Mehr …

09.02. Das Schweigen der Jugend. Gerade junge Menschen scheinen sich für autoritäre Ideen begeistern zu können — warum ist das so? Die Autorin gehört zu einer Generation, zu der sie manchmal nicht gehören möchte. Während sie immer davon ausgegangen war, es sei eine evolutionäre Aufgabe der 14- bis 25-Jährigen, als engagierte Anwälte des Neuen zu fungieren, es in die Welt zu tragen, sich gegen Autoritäten aufzulehnen und so die Gesellschaft progressiv zu verändern, scheinen sich die meisten dieser jungen Menschen heute für einen anderen Weg entschieden zu haben. Es ist nicht nur ein Weg des Gehorsams und des Desinteresses, vielmehr zeigt sich durchaus die Begeisterungsfähigkeit, die sonst für diese Altersgruppe typisch ist. Allerdings beruht dieser Enthusiasmus auf der wahnhaften Vorstellung von einer Überlegenheit der eigenen Gruppe und auf der strukturellen Ausgrenzung anderer. Es ist eine wiederauflebende Begeisterung für das Recht des Stärkeren. Wie kann das sein? Und warum weicht jugendliche Rebellion gerade in Zeiten des aufstrebenden Autoritarismus einer Tendenz zur blinden, fast fanatischen Regierungstreue? Mehr …

Das Berührungsverbot. Der Begriff „Social distancing“ ist ein Widerspruch in sich — die Verhinderung von Kontaktritualen löst Verlassenheitsgefühle aus. In kurzen Gedankensplittern mit unerwarteten Bezügen zerlegt Rolf Steinbrecher-Unruh das Konzept des „Social distancing“, eine Kernkomponente der neuen Solidarität, und zeigt so exemplarisch und eindrücklich, dass die Verdrehung jeder Semantik das Fundament der Macht ist, welche die Welt „resetten“ will. Mehr …

09.02. Nur Knallidioten können den Stopp von Nord Stream 2 fordern. Kernenergie verschrottet, Kohle wird abgestellt. Was ist denn noch an Energie im Land? Jauche zu Gas und Mais zu Benzin? Die Sonne, die nachts nicht scheint? Der Wind, der in die Vogelschredder bläst, wann und wie er gerade will. Alles öko und nichts Seriöses für ein Industrieland, nichts, was zuverlässig ist – noch nicht mal Baerbocks Kobold für die E-Bike-Batterie haben wir. Da wäre es doch sehr gut, man hätte auch noch andere Standbeine. Erdgas brennt verlässlich in fast der Hälfte der Haushalte. Ja haben denn deutsche Politiker nur noch Stroh im Hirn? Und haben diese Volldeppen, die jetzt Nord Stream 2 beerdigen wollen, noch nie etwas von Schadenersatz gehört? Die fast fertige Pipeline hat schon einiges gekostet, und das wollen die beteiligten Firmen zurück. Mit 12 Milliarden Euro Schadenersatz muss mindestens gerechnet werden. Und wofür? Für leere Rohre in der Ostsee? Dazu der Image-Schaden. Die BRD ist geisteskrank und nicht mehr geschäftsfähig. Eine irre Bananenrepublik. Welche Knallidioten wollen eigentlich einen desaströsen Stopp? Zwei Gruppen von Hohlbirnen ragen heraus: Erstens grüne Klimatrottel, die alles dafür geben, uns CO2-frei in die Steinzeit zu befördern, dazu EUdSSR-Einschleimer und USA-Kriecher der Atlantik-Brücke (Merz, Röttgen). Nur ja nicht selbständig, nur ja keine autonomen Ziele, nur ja kein souveräner Staat der dem Wohl des Volkes dient. Mehr …

03.02. Deutschland wird zur internationalen Lachnummer: Baerbock kündigt „feministische“ Außenpolitik an! Die Grünen-Bundesaußenministerin und ehemalige Hobby-Trampolin-Springerin Annalena Baerbock hat ihren Kampf gegen das Patriarchat und die sogenannten „alten weißen Männer“ angesagt. Denn sie will eine „feministische“ Außenpolitik vertreten. Damit kann sie Deutschland in der Welt nicht nur lächerlich machen, sondern auch hochgradig schaden!
Vor kurzem noch verkündete die neue deutsche Außenministerin Annalena Baerbock nicht nur mehr auf die europäische und Weltklimapolitik Einfluss nehmen zu wollen, sondern auch eine „feministische“ Außenpolitik zu vertreten. Also Politik aus liberal-feministischer Perspektive. Diese soll militärisch, machtpolitisch und in Sachen Sicherheit neu gedacht werden. Aber was ist diese sogenannte „Feminist Foreign Policy“ eigentlich? Die grünpolitische Heinrich-Böll-Stiftung gibt dazu nähere Auskünfte: „Es wird höchste Zeit, herrschende Machtstrukturen aufzubrechen und Sicherheit nicht mehr militärisch, sondern menschlich zu denken, die Rechte von Frauen zu stärken und sie als Gestalterinnen der Friedens- und Sicherheitspolitik anzuerkennen“, heißt es da. Dies sei der Weg hin zu einer feministischen Außenpolitik. Letztlich geht es bei einer „feministischen“ Außenpolitik um den Kampf gegen das Patriarchat und gegen die sogenannten „alten weißen Männer.“ Somit wendet sich die neue deutsche Außenpolitik wohl zukünftig schon aus ideologischen Gründen gegen mutmaßliche „Macho-Politiker“ wie beispielsweise den russischen Staatspräsidenten Wladimir Putin, den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan oder den ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán. Ganz zu schweigen vom früheren Feindbild und vormaligen US-Präsidenten Donald Trump. Schaut euch dieses Video dazu an.

06.01.2022: Kᴏʀʀᴜᴘᴛɪᴏɴ ɢᴇᴛᴀʀɴᴛ ᴀʟs Sᴜʙᴠᴇɴᴛɪᴏɴ 

28.12.2021: Pᴏʟɪᴢᴇɪ sᴘʀɪᴄʜᴛ WAHRHEIT - NoGo-Areas⸴ Flüchtlinge, Gewalt gegen Polizei ...  Langsam bröckelt die Fassade. Arnold Plickert, der erster Polizeihauptkommissar NRWs, kritisiert völlig ungeniert die unkontrollierte Masseneinwanderung von Merkel, spricht über No-Go Areas und dass wir uns wegen den 1,5 Millionen "Flüchtlingen" auf lustige Zeiten einstellen können. Interview

15.12.2021: Die politische Verfolgung von Kinderschützern beginnt. Dänemarks Ex-Ausländerministerin muss ins Gefängnis, weil sie Kinderehen ablehnt. Die ehemalige Ausländer- und Integrationsministerin Dänemarks Inger Støjberg ist unter der sozial-»demokratischen« Nachfolgeregierung zu 60 Tagen Gefängnis verurteilt worden, weil sie sich gegen Kinderehen eingesetzt hat. Kinderschützer sind entsetzt. Støjberg war unter der vorherigen liberal-konservativen Regierung 2015-2019 für Ausländerrecht zuständig und wurde international bekannt, als sie in libanesischen Zeitungen Werbung schaltete, die davor warnte, in Dänemark Asyl zu beantragen. Sie setzte sich auch gegen Kinderehen ein. In 23 Fällen wurden Kinderbräute von ihren Peinigern getrennt. Støjberg wurde nun von einem Sondergericht verurteilt, das von der sozialdemo-kratischen Parlamentsmehrheit eingesetzt wurde und zur Hälfte von Politikern und nur zur Hälfte von Richtern besetzt ist. Es ist erst das zweite Mal, dass dieses fragwürdige Instrument in den letzten 100 Jahren angewandt wurde. Mehr … 

13.12.2021:  Lauterbachs irre Welt: Die skurrilsten Wortmeldungen des neuen Gesundheitsministers. Die Bestellung des umstrittenen SPD-Politikers Karl Lauterbach zum Gesundheitsminister zeigt wie drastisch sich die öffentliche von der veröffentlichten Meinung entfernt hat: So wird Lauterbach vom Polit- und Medienkartell für seine angebliche Fachkompetenz hochgejubelt, während man in der Bevölkerung eher den Eindruck hat, dass hier der Bock zum Gärtner gemacht wurde. Lauterbachs laufende Fehleinschätzungen im Zusammenhang mit der Corona-Plandemie sind jedenfalls legendär. Video und mehr …

01.12.2021: Im Trend der Diversität: EU-Richtlinie wollte Wort "Weihnachten" abschaffen. Aus Rücksicht auf andere Kulturen wollte die EU-Gleichstellungskommissarin mit einer neuen Richtlinie für mehr Diversität sorgen. Das Wort "Weihnachten" und christliche Namensnennungen sollten verschwinden. Nach heftiger Kritik muß die Richtlinie nun überarbeitet werden. Mehr … 

02.11.2021: Leipziger Professor Knut Löschke - Ich habe es satt!  

26.10.2021: Der Irrsinn der Normalität. Der Begriff „Normopathie“ wird oft verwendet, jedoch selten erklärt — dabei benötigen wir ihn dringender denn je. Vollverschleierte Frauen im Straßenbild. Getrennte Toiletten für Weiße und Schwarze. Tausende junge Männer, die in patriotischem Taumel in den Krieg ziehen. Leere Parkplätze, über die vereinzelt Passanten laufen, die eine Art Filtertüte über Mund und Nase tragen ... Alles schon vorgekommen. Betrachtet man diese und andere Absonderlichkeiten der Weltgeschichte, so scheint nichts normaler zu sein als der Wahnsinn. Erkennen können ihn die meisten aber nur im historischen Rückblick. Tritt er in der Gegenwart mit großer Vehemenz auf, neigen viele dazu, sich anzupassen und das, was sie sehen, für ganz natürlich zu halten. Aber ist das so? Theodor W. Adorno schrieb: „Indem der Geheilte dem irren Ganzen sich anähnelt, wird er erst recht krank.“ Nicht alles, was statistisch häufig vorkommt, tut uns Menschen auch gut. Es wird Zeit, dass wir für „Normalität“ andere, objektivere Kriterien finden als nur den Verbreitungsgrad eines Phänomens. Vor allem die Fragen „Ist es vernünftig?“ und „Ist es lebensfreundlich?“ Mehr …

21.10.2021: Grüne und FDP: Jugendliche ab 14 Jahren sollen Geschlecht selber bestimmen. Einem bösartigen Krebsgeschwür gleich hat der linke Regenbogen-Kult fast alle Bereiche der Gesellschaft metastasiert. Eine Abkehr vom pathologischen Gender-Terrorismus wird es im Falle einer Ampel-Koalition nicht geben. Denn Grüne und FDP wollen es allen Jugendlichen ab 14 Jahren freistellen, Geschlecht und Name beim Standesamt nach eigener Phantasie auszuwählen. Mehr ...

Claudia Roth: Aus dem Leben eines Taugenichts. Claudia Roth ist die dümmste Kartoffel auf dem grünen Acker. Unvergessen ihr Ausspruch in einer Talkshow 2004: «Die Türken haben Deutschland nach dem Krieg wiederaufgebaut.» oder ihr Evergreen «Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht!» Zielsicher und oft tränenreich trifft sie mit solchen Kalauern immer wieder den Zeitgeist und rotiert mit Unterstützung von Prosecco-Autonomen und Bionade-Bourgeoisie seit 25 Jahren von einem gutdotierten Grünen-Posten zum nächsten. Mehr ...

Feminismus verpflichtet weiße Frauen, sich vergewaltigen zu lassen. Die Herrschaft der weltverderbenden Alten Weißen Männer ist erst dann beendet, wenn die Frauen aufhören, bei dieser schrecklichen Gruppe Schutz vor Vergewaltigung zu suchen, findet Frauenrechtlerin Sophie Ellman-Golan. Weiße Frauen müssen sich ihres Teils der Schuld bewusst werden, der aus dem Weißsein entsteht.  Weiße Frauen sollen sich ihrer Rolle als Werkzeuge und Ausführende des Unrechts gegen People of Colour bewusst werden. Daher müssten sie auf den männlichen Begleitschutz verzichten, der stehts zur Rechtfertigung der Ungleichheit gedient habe, und Wiedergutmachung an den Farbigen leisten. Wie so oft hecheln die feministischen VordenkerInnen den Entwicklungen nur noch hinterher. Der von ihnen geforderte Abbau der Ritterlichkeit ist längst Realität, und zugleich nehmen sich FeministInnen liebevoll der zu Unrecht geschmähten Edlen Wilden an, denen eine besondere Gefährlichkeit angedichtet wurde. Mehr …

24.09. Wahnsinn ist die neue Normalität.

ERINNERUNG: Es gibt ein Schreiben an den Generalarzt des Heeres (6. Okt 2015) wegen annehm-barer -höchst sicherheitsrelevanter - Charakterpathologie der Ministerin Ursula von der Leyen  - Zum Schreiben 

13.09.2021: Was man doch so alles schlecht machen kann indem man es als rechte Bewegung mit dem Hang zu Verschwörungstheorien stigmatisiert. Kurz und knapp: der Wahnsinn beherrscht die Medien... Siehe hierzu folgende Berichte: "Anastasia" - völkische Gruppierung in OWL. In Lippe macht sich die noch ziemlich unbekannte rechte Anastasia-Bewegung breit. Nach außen geben sich die Anhäger harmlos. Sie treten als Esotheriker und Selbstversorger mit Liebe zur Natur auf. Tatsächlich, sagen Rechtsextremismus-Experten sei die Gruppierung rassistisch, antisemistisch und habe einen Hang zu Verschwörungstheorien. Mehr …

Anastasia – die Macht eines Phantoms. Die Roman-Reihe des russischen Fantasy-Autors Wladimir Megre bringt eine Siedlungs-Bewegung mit bedenklichen Tendenzen hervor.

09.09.2021: Die Beleidigten-Gesellschaft. Das krampfhafte Bemühen, Frauen und Minderheiten nicht zu kränken, führt oft zu skurrilen Spielarten der Gegendiskriminierung. Sie versuchen, nach Möglichkeit alle Fettnäpfchen zu umschiffen, benutzen das N-Wort nicht einmal als Zitat, machen zwischen „Student“ und „innen“ brav ein Päuschen, als hätte es Ihnen für den Bruchteil einer Sekunde die Sprache verschlagen, und verwenden statt „Bikerinnen und Biker“ lieber die Formulierung „Bikende“, um auch trans- und intersexuelle Radfahrende in den Diskurs miteinzubeziehen. Doch wie immer Sie sich auch abstrampeln — Sie machen immer noch alles falsch. Der Vorwurf, aus Ihnen spreche noch immer der tumbe, genderblinde Patriarchats-Dinosaurier, wird Ihnen auf allen Ihren Wegen folgen. Wussten Sie zum Beispiel, dass auch die Bezeichnung „Professorin“ für an der Universität lehrende Frauen unkorrekt ist? Mehr … 

31.08.2021 neu: Irrenhaus Deutschland: 2,5 km-Lauf gilt bei Bundeswehr als „überzogene Härte“ 

Satire: Wo bleibt Baerbocks private Solidarität mit Afghanen? 

60 Millionen Lkw-Abwrackprämie – fast nur für Diesel

18.08.2021 neu: Feminismus verpflichtet weiße Frauen, sich vergewaltigen zu lassen

Baerbock will gendergerechte Sprache bei Gesetzestexten 

Merkels Wahrheitsministerium Netzwerk für digitale Aufklärung

Kultusministerin Schopper will Schüler für geschlechtergerechte Sprache sensibilisieren 

28.07.2021 neu: Dr. Bodo Schiffmann Deutsche wehrt Euch, nehmt nichts von Querdenkern! - Anlass: Überflutungen in Deutschland – Es ist der Wahnsinn, wie man mit den Flutopfern und deren Hilfe umgeht!!! -  Hier sehen wir, wie Framing – ein Propagandawerkzeug – funktioniert und wie es die Gesellschaft spaltet.

EINFACH WAHNSINN – Grüne Zukunftsvision 2050! Eine Reportage von Thorsten Schulte 

Deckte Annalena Baerbock als grüne Vorsitzende einen Zuhälter? Annalena Baerbock hatte noch nie ein größeres Amt inne. Aber ein kleineres im Land Brandenburg. Dort hat sie vollkommen versagt. Mehr

20.07.2021 neu: Union, SPD und Grüne fordern die Straßennamenschilder eines deutschen Helden zu beseitigen. Wer war dieser Lettow-Vorbeck, dessen mit Straßenschildern nach dem Willen der grünen Gutmenschen nicht mehr gedacht werden soll? Ein Exkurs in die deutsche Geschichte. Mehr … 

Österreichs Vizekanzler wirbt für Grüne in deutscher Regierung

Vom Irren und Irreführen | Von Wolfgang Wodarg 

Der grüne Frontalangriff auf das Landleben 

Annalena Baerbock ist und bleibt die ausgewiesene Fachperson für Stromnetze und Speicher-technologie

Wokeness-Gaga: Jetzt sind auch „Der Schuh des Manitu“ und „Otto – der Film“ rassistisch 

11.07.2021 neu: Aufgebauschte Bagatellen? Neuer Wirbel um Baerbocks 40.000-€-Stipendium

Totalausfall Baerbock: Sie hat nicht einmal Ahnung vom eigenen Wahlkreis 

Wir können aufatmen: Auch Habeck will keinen Wechsel der Kanzlerkandidatin. Es hätte doch noch etwas eng werden können, wenn die Grünen sich kurzfristig entschieden hätten, ihre Böck:In aus dem Rennen zu nehmen. Aber so können wir alle aufatmen, diese Partei hat sich selber dem Untergang geweiht Mehr …

Doktorarbeit überprüft: Auch SPD-Politiker Karl Lauterbach ist ein Hochstapler 

Gierlappen in der parlamentarischen Scheindemokratie außer Rand und Band. Die „unverant-wortlichen“ Politiker und ihre völlig überflüssigen Parteien haben sich Deutschland – und vor allen den dummen Steuerzahler – zur Beute gemacht. Und weil es so gut funktioniert und kaum einer aufbegehrt, sind sie immer gieriger geworden. Insbesondere die Totalversager in der Regierung: Die Koalition aus CDU/CSU und SPD hat offenbar kurz vor Ende der Legislatur noch mehr hochrangige Beamtenstellen geschaffen, als bislang bekannt. Das berichtet der „Spiegel“ in seiner neuen Ausgabe unter Berufung auf Recherchen des FDP-Haushaltsexperten Otto Fricke. Demnach gibt es auf Bundesebene in diesem Jahr 169 zusätzliche Spitzenposten. Mehr hierzu. Anmerkung der Redaktion. Damit wird zugleich das nun geschaffene Regime / Unrechtssystem zementiert.

Kehrein-Seckler wechselt zur FDP. Ex-Grünen-Politiker: „Grüner Kindergarten ist nicht wählbar“. Das aktuelle Chaos bei den saarländischen Grünen sorgt für bundesweite Aufmerksamkeit. Vor wenigen Tagen verließ Landespolitiker Kehrein-Seckler die Ökopartei und wechselte zur FDP. Die Grünen bezeichnet er als „Verbotspartei“, die die "Gesellschaft in ihre grünen Schablonen zu pressen" versuche. Mehr … 

GIB EINER PERSON MACHT, UND SIE ZEIGT IHREN WAHREN CHARAKTER Miriam Hope

Landesparteitag: Sachsens SPD besteht auf Mülleimer für „menstruierende Männer“ 

Annalena Baerbock hat fertig: Von der Hoffnungsträgerin zum grünen Rohrkrepierer

Die Grüne Verkehrswende und die Abschaffung des Individualverkehrs - Endlich grüne Freiheit! 

Grünen-Bundestagskandidatin aus dem Saarland kann keine einzige Frage beantworten!  

MIRIAM HOPE  WAS DIE GRÜNEN MIT DEM 3. LOCKDOWN AB SEPTEMBER ZU TUN HABEN‼️ 

07.07.2021 neu: Baerbock hat auch bei Fischer und Trittin abgeschrieben. 

Regierungsstudie „Zukunft von Wertvorstellungen“: Wie sich Grün-Linke das Neue Deutschland vorstellen.  Hunderte von Millionen Euro wirft die Bundesregierung – Jahr für Jahr aufs Neue vom Bund der Steuerzahler wie vom Rechnungshof gleichermaßen beanstandet – für in ihrem Nutzen großteils fragwürdige Gutachten und Berichte zum Fenster hinaus. Nur selten dringen die bestellten und oftmals überteuerten (Gefälligkeits-)Expertisen an die Öffentlichkeit. Jedoch, eine wissenschaftliche Studie unter dem bezeichnenden Titel „Zukunft von Wertvorstellungen der Menschen in unserem Land“, die das Bundesministerium für Bildung und Forschung vergangenen August vorgestellt hat, gelangte mittlerweile doch zu einer gewissen medialen Aufmerksamkeit – vielleicht auch deshalb, weil sie sich als Agenda des Corona-Staates lesen lässt und als eine Art Road-Map, wie sich der neue Linksstaat die Zukunft Deutschlands ausmalt.  Mehr … 

04.07.2021 neu: Die „grüne Axt im Walde“, Baerbock behauptet: Union spaltet die Gesellschaft 

Grüne Kanzlerkandidatin reagiert auf neuerliche Vorwürfe. Doch zu dumm: Baerbock weiß nicht, was für ein Buch sie schrieb! 

Baerbock: Der Steuerzahler soll meinen Industriepakt zur Klimaneutralität bezahlen! 

Ist das LEGAL SPD & CDU zahlen Islam-Lobby 100 Mio. Euro

EINFACH WAHNSINN – Grüne Zukunftsvision 2050! Eine Reportage von Thorsten Schulte 

01.07.2021: Habeck: Es gibt kein Volk – Die Grünen und ihre Ideologie

30.06.2021 Hier sind wir auf wirklich gute Beiträge gestoßen, um einen Überblick über den gesamten Wahnsinn darzustellen. Viel Vergnügen beim Anschauen:

NonkonFor[u]m # 20 Tugendterror & Minderheitenfetischismus  

NonkonFor[u]m # 19  Volk ans Gehirn schwarz-grüne Inzidenz senken!

NonkonFor[u]m#16 "Brüsseler EU-Mutante gefährdet Europa"

Nonkonfor[u]m#15 Informationsfreiheit statt Impfzwang!

NonkonFor[u]m#13 Impfpflicht statt Rechtsstaat in der Schuldenunion

NonkonFor[u]m#11  Trotz Super-Lockdown noch mehr Migration

Nonkonfor[u]m#9 Impfresistenz und linker Rassismus-Wahn

Ein Rück- und Einblick in den Bundestag; Stand Dez. 2020: Live CoronaKompakt mit Sebastian Münzenmaier und Peter Boehringer! - AfD-Fraktion im Bundestag

26.06.2021 neu: Podcast 2021-23 - Benzinpreis – im Intriganten-Stadel 

Der Hammer: Schaut euch diese GRÜNE an – Lächerlicher geht es nicht mehr! 

Neue Folge von Annalena .... GERMANY'S NEXT TOP MODEL 

HallMack - E-Auto - EU verrechnet sich beim CO2-Ausstoß  

Psychiater: So gefährlich ist Merkels Narzissmus für Deutschland 

18.06.2021 neu: Ein Faux-pas nach dem anderen. Nach Parteitags-Rede rezensiert Annalena Baerbock ihren Auftritt: »Scheiße!«

Özdemir platzt vor Wut -  Dient dieser Deutschenhasser einem Apartheidsystem? - Ist im Bundestag die Apartheid eingezogen? - Wird eine kommunistische Agenda zur Spaltung des deutschen Volkes vollzogen? Ist er zusammen mit den anderen "Youngleaders" ein Vollstrecker der Agenda zur Transformation in ein sozialistisch-kommunistisches System unter der Herrschaft des WEF und der Globalisten?

Der linke Mob runierte fast sein Leben! #StopptMeToo Ein Einblick in die geheimen Hintergründe. Da er dieses ansprach wurde er von Links angegriffen. Ist der Faschismus links und real? Was bedeutet Feminismus für die Gesellschaft? Wie kommt es zu Kuckuckskindern? Die Spaltung der Menschheit wird offensichtlich… 

Die Zauberzahl der Hilfsindustrie: Vierzigtausend. Özdemir will weitere 40.000 Migranten nach Deutschland holen.

DER ABSTURZ UND DER SCHULDIGE- TEAM HEIMAT 2.0

Wer schrieb Annalena Baerbocks unvollendete Doktorarbeit? Nach falschen Angaben zum Studium und zu Mitgliedschaften in Organisationen, kommen nun weitere Details zur Ausbildung von Baerbock ans Licht.

Grüne - Anton Hofreiter verteidigt Forderung nach deutlich höheren Benzinpreisen. In einer hitzigen Bundestagsdebatte verteidigte der grüne Fraktionschef Anton Hofreiter die Politik der strikten Preiserhöhungen seiner Partei. 

Neues Freie-Welt-Video demaskiert die Grünen: Mehr Steuern, mehr Abgaben, mehr Verbote, mehr Quote, mehr Staat, weniger Freiheit, weniger Wohlstand …

Annalena Baerbock und Wikipedia: Kritik an verlogener Kanzlerkandidatin unerwünscht 

Bild-Zeitung Skandal im Impfbezirk! 

Wisnewski Wie der Mord an Lübcke die BRD entlarvte Ein Einblick in den Wahnsinn und die politischen Verbrechen der Vor-Corona-Zeit. Ist „Corona“ ein Teil der hybriden Kriegsführung gegen die Menschheit? Diese Frage entsteht durch das was in diesem Interview berichtet wird.

DIENT DEUTSCHLAND NUR NOCH ALS ABSCHRECKENDES BEISPIEL - MIRIAM HOPE

16.06.2021 neu: DAS SIND DIE FOTOS DIE JETZT UM DIE WELT GEHEN MÜSSEN - MIRIAM HOPE 

DEN MÄRCHENERZÄHLERN GEHEN NUN DIE LÜGEN AUS - MIRIAM HOPE   

INTENSIV-BETTEN-LÜGE - MANIPULIERTEN DIE KLINIKEN DIE ZAHLEN TEAM HEIMAT 2.0 

Annalena Charlotte Alma Baerbock forder Sex mit Kindern und Abschaffung Schulpflicht

"Das war Mist" Baerbock äußert sich erstmals zu Lebenslauf 

Kanzlerkandidatin von Köpenick? Immer mehr Merkwürdigkeiten in Baerbocks Lebenslauf 

08.06.2021 neu: Wie betreibt man ein Elektrofahrzeug in der Wildnis?

Baerbock und Spahn, Spitzenprodukte aus Merkels Kollektion „Herrschaft der Unfähigen“ 

Der grüne Frontalangriff auf das Landleben

Von der Vergangenheit eingeholt: Neue Ungereimtheiten in Baerbocks Lebenslauf   

31.05.2021 neu: Horror! Grüne Zukunftsvision 2050! Grüner Ministerpräsident Kretschmann & Dieter Nuhr vs Baerbock! 

Grüne Kompetenz

WORAUF 1,3 MILLIARDEN AFRIKANER,DIE AUF GEPACKTEN KOFFERN SITZEN, WARTEN 

WARUM DER WINZER SEINEN EIGENEN WEIN NICHT TRINKT 

Baerbocks Ehemann: Lobbyist und Strippenzieher im Hintergrund

Plagiatsjäger Weber: "Baerbock ist de facto eine Studienabbrecherin" 

Grüne Moral: Gierschlund & Raffke 

Baerbocks grüne Abzocke: Vom Staat mitnehmen was geht, die Schwächsten fürs Klima bluten lassen 

SPD-Fraktion plant Millionenprogramm zur Belebung der Innenstädte 

Grünen-Kanzlerkanidatin #Baerbocks schräger Kampf für die „Einheit Europas! 

03.05.2021 neu: Kenfm Me, Myself and Media 59–The Great WeSet 2021.04.18

18.04.2021 neu: Corona Was die Regierung dir verschweigt (heftig!)

28.03.2021 neu: Meine Pandemie mit Christian Drosten - Walter van Rossum im Gespräch

10.03.2021 neu: ANDREAS POPP VÖLLIG FASSUNGSLOS WAS GEHT HIER VOR !!

16.02.21 neu: Wer hat sich schon mal gefragt wozu es eine Verbraucherschutzministerium gibt? Wen oder was schützt dieses vor wem? Der Verbraucher wird offensichtlich nicht geschützt, denn die EU und BRD regiert hier mit Wahnsinn: Vorsicht, Verbraucherfalle! Mogelei bei Bio-Produkten, Knöllchen und Fake-Shops

SPEZIAL! Verrat im Kanzleramt LOCKDOWN-BESCHLUSSPAPIER aufgetaucht!

16.01.2021 neu: Todesgrüße an Trump Grüne Doppelmoral Bundestag hat grippefrei 451Grad

Wir befinden uns gesellschaftlich betrachtet in einer kollektiven Geisteskrankheit. Mehr erfahren Sie durch: MARKUS KRALL DAS WIRD RICHTIG WEH TUN  DIESEN DENKFEHLER DÜRFEN WIR AUF KEINEN FALL TUN…

09.01.2021 neu: Planen sie die Sterilisation aller Frauen?  - Etwas zum Nachdenken!!!                         MARKUS LANZ unkontrollierbar! Löschte ZDF kurzfristig SENDUNG!                                    Betrachten wir den folgenden Beitrag im Kontext dessen, daß ab 2021 die große Enteignung beginnt und im Jahr 2030 niemand mehr im Besitz von irgendwas sein soll (Plan von WEF), dann sehen wir, Geld regiert die Welt und Wahnsinn regiert das Geld. 5 SCHOCKIERENDE PROGNOSEN FÜR 2021 (Elon Musk)

03.01.2021 neu:  Hören wir uns diesen Wahnsinn an: Bedrohung durch Corona-Proteste

10.12.2020 neu: Deutschland wird durch eine weitgehenden Stromausfall bedroht. Es ist nur noch eine Frage wann es soweit sein wird, daß es zu einem flächendeckenden Stromausfall kommt. Mehr erfahren Sie hier: Podcast  Beinahe-Blackout in Deutschland  von Daniel Matissek

Was in der BRD verpönt ist und wegen der selbstgefälligen politischen Korrektheit (Neusprech für Denkverbote) nicht zur Sprache kommt ist in anderen Ländern durchaus bekannt und wird auch offen ausgesprechen. Hierzu sehen Sie etwas aus Spanien: Selbst das spanische Fernsehen lacht uns aus!

20.11.2020 neu: Die Zerstörung der Familie folgt seit Jahrzehnten einer Agenda – Der Feminismus war ein Baustein hierzu. Mehr erfahren Sie hier: Politische Programme zerstören das ICH - Eva Herman im NuoViso Talk                                                                                                                                       Hass, Gewalt, Feindseligkeit Was hindert uns Menschen am notwendigen Wandel                     Der Große BLUFF - Diese Krise Führt Zu Etwas Seltsamen (Teil 2 2)                                              Dr. Daniel Stelter „Das Märchen vom reichen Land Wie die Politik uns ruiniert“                

Die menschliche und freie Gesellschaft wird systematisch zerstört. Neue Feindbilder werden aufgebaut. Die Spaltung der menschlichen Gesellschaft in diverse Lager wird mehr und mehr vorangetrieben. Das Erziehungssystem ist pathologisch und wirkt entsprechend krankmachend. Die gesunde frühkindliche Bindung zwischen Mutter und Kind, die für das Entstehen eines Urvertrauens und die frühkindliche gesunde Entwicklung sehr wichtig ist, wird transferiert in eine sozialistische frühkindliche Bildung. Die wichtige Mutter-Kind-Bindung, die für eine gesund menschliche Entwicklung in den ersten drei  Lebensjahren wichtig ist, wird an der Stelle durch eine diktatorische Agenda angegriffen. Dieser Wahnsinn führt zu einer noch mehr krankhaften Gesellschaftsform. Unsere Welt wird entmenschlicht. Ein internationaler Sozialismus wird installiert. Mehr erfahren Sie hier: Die Grenze ist erreicht So geht es nicht weiter

Der Sozialstaat wird ebenfalls seit Jahrzehnten (seit Kohl) systematisch zerstört. Eine große Welle an Altersarmut rollt auf uns zu. Wenn man alle Puzzlestücke gefunden und zusammengefügt hat wird ersichtlich, dies ist kein Zufall sondern ein System, das einer Agenda folgt. Ende der 70iger Jahre fing die Automatisierungswelle an. Damals überlegten kluge und sozial verantwortungsvoll denkende Menschen eine Maschinensteuer, die in die Rentenversicherung einbezahlt werden sollte. Dies wurde jedoch niemals umgesetzt. Aus Dummheit oder aufgrund von krimineller Energie wurde jedoch anderes getan, bis hin zur Plünderung der Rentenversicherung … die Folgen kommen nun auf uns zu. Mehr erfahren Sie hier: Herman & Popp Analyse des bevorstehenden Rentencrashs und hier erfahren Sie mehr zum internationalen Sozialismus, der in einem Wirtschaftsfaschismus aufgeht: Die uni(n)formierte Gesellschaft - Andreas Popp im NuoViso Talk                                                                                                               Einbruch des BIP rasanter als bei Finanzkrise 2008 – 44 Prozent der Firmen wären ohne Hilfen pleite                                                                                                                                            

Wer diesen Wisch nicht ausfüllt, verliert seine Kinder!                                              Maskenbestellung durch das Bundesgesundheitsministerium                                                     Eva Herman „Zittert Frau Merkel vor Angst“            

07.07.2020 neu:   Seid ihr eigentlich noch zu retten Das Geschäft mit der Panikmache!           Ein neuer Schuldkult wird in der BRD integriert. Dass dabei No-Go-Areas und amerikanische / französische Verhältnisse geschaffen werden wird dabei vollkommen ausgeblendet. Doch in dem folgenden Beitrag wird dies offen angesprochen: Black lives matter  - Dr. Curio erklärt Diese politische Agenda verbirgt sich hinter den Demos!

_____________________________________________________________________________________________________________Wir Bürger der BRD leben in einer Fassadendemokratie, in welcher die Korruption, die Parteiendoktrin und der Wahnsinn herrschen. In diesem Zusammenhang wird erkennbar wie es möglich sein kann, daß eine Bundesregierung gegen das Grundgesetz handelt und den Rüstungswahnsinn der NATO akzeptiert und abdeckt. Daniele Ganser hält hierzu einen guten Vortrag der uns tiefere Einblicke ermöglicht.                      Um diesen Schein der Demokratie aufrecht zu erhalten läuft die Propaganda- und Unterhaltungsindustrie auf vollen Touren. Dabei stellt sich die Frage: welchen Medien kann man noch trauen? Und gibt es eine Macht hinter den Kulissen, die dafür sorgt, daß es in der BRD zu einer Kulturrevolution wie zu Mao's Zeiten kommen wird? Wisnewski beleuchtet diese Fragestellung sorgenvoll. Wenn man sich dieses Video von Rezo, auf das sich Wisnewski bezieht anschaut ist dabei alarmierend, daß dieser Rezo zu 110% die These vertritt, daß es einen menschengemachten Klimawandel gibt und daß es hierfür tausende Beweise gibt. Doch alles was er dabei immer und immer wieder behauptet ist die Ideologie des politogenen Klimawandels. Was alles so gefährlich ist die Behauptung, daß es nur eine legitime Haltung in dieser Frage geben soll. Wir im Sinne von Teile und Herrsche die Jugend gegen die ältere Generation gehetzt?                                                Beobachtet man das politische Geschehen der letzten Jahrzehnte aus der Vogelperspektive wird erkennbar, daß es eine gewisse Strategie gibt. Dieser folgend nimmt die Armut in der BRD von Jahr zu Jahr zu. Kann man von einer gewollten Armut sprechen? Gibt es einen fortwährenden Verfassungsbruch, den die Regierenden betreiben? Gibt es bei uns die schleichende Entstehung einer islamischen Parallelgesellschaft, die man rechtzeitig verhindern müßte?

Der Wahnsinn im Juli 2019: Jo Conrad zeigt auf, wie die freiheitlich demokratische Grundordnung abgeschafft wird. . Die Grundrechte von Andersdenkenden und Kritikern sollen entzogen werden. Gesetze werden mit weit unterschrittener Mindestanzahl von den Bundestagsabgeordneten beschlossen, obwohl der Bundestag in einem solchen Fall gar nicht beschlussfähig ist. Google entfernt alle Webseiten über Naturheilkunde aus seinen Suchergebnissen. Hinter den Kulissen in Washington tobt ein heftiger Machtkampf zwischen US-Präsident Donald Trump, Außenminister Mike Pompeo und Sicherheitsberater John Bolton. Offensichtlich wollen Bolton und Pompeo Trump in einen neuen Krieg treiben. Die Maske ist gefallen: Deutsche Islam-Verbände bekennen sich zu islamistischer Muslimbruderschaft. Merkel sagt: in 20 Jahren darf man nur noch mit Sondererlaubnis selbständig Auto fahren. Jo erfährt aus seinen Quellen, daß der Friedensnobelpreisträger Obama wesentlich mehr Ausländer deportiert hatte als man Trump vorwirft. Zudem sind die Käfige, in denen illegale Migranten eingepfercht werden, in der Zeit von Obama gebaut worden. Ebenso die FEMA-Camps (sei hier angemerkt.)  

Vor dem Jahr 2019: Die SWR-Doku „Im Land der Lügen Wie uns Politik und Wirtschaft mit Zahlen manipulieren zeigt uns, wie wir (statistisch) reich werden,  statistisch immer älter und zugleich immer kränker werden. Mit diesen sich daraus abzeichnenden Scheinbildern werden wir als Bürger und Verbraucher manipuliert und als Krankenkassenbeitragszahler geschröpft. Das Gesundheitssystem wird systematisch in ein krankmachendes Geldtransfersystem zugunsten der Pharma-Mafia umgebaut. Wir werden systematisch durch statistische Manipulation an der Nase herum und hinters Licht geführt. Die einen Grenzwerte werden nach unten gesetzt um Patienten zu generieren, die anderen Grenzwerte werden nach oben gesetzt um Leben gefährdende Techniken (5G) aufzubauen und bereits gesundheitsgefährdendes Mineralwasser als Lebensmittel verkaufen zu können. Das gleiche gilt für die auf unseren Ackerböden angebauten Substanzen, die auf Glyphosat verseuchten und mit Pestiziden überschütteten Böden erzeugt werden. Das Risiko für das Leben ist hoch. Das Risiko für die Fälscher entlarvt zu werden ist gering. Das ist gesetzlich erlaubt, weil von der Politik gewollt. Wir haben ein wahnsinniges Gesellschaftssystem, weil wir uns von wahnsinnigen Volksvertretern vertreten und regieren lassen.

In dem Interview „Wenn schwarze Schwäne Junge kriegen - Markus Krall bei SteinZeit wird ab Minute 28 klargestellt, daß der Dieselkraftstoff das umweltschonendste und wirtschaftlichste Fortbewegungsmittel ist und daß die gesamte politische Diskussion zur Energiewende ein ökologisch und ökonomischer Wahnsinn und Schwachsinn ist. Zuvor wird erklärt, warum das Geldsystem mit großer Wahrscheinlichkeit im Jahr 2020 zusammen brechen wird. Des weiteren wird dargestellt warum die Politikdarsteller aufgrund ihrer Inkompetenz nicht in der Lage sind eine Politik auf die Beine zu stellen, die dem Schwachsinn Einhalt gebietet. Wer in der Politik ein Gewissen hat und hierfür Rückgrat zeigt und gegen die Parteidisziplin abstimmt wird abgesägt. Nur diejenigen die dies nicht haben oder zeigen steigen in der Parteihierarchie nach oben. Das derzeitige Aufblühen der Grünen (im Frühling 2019) ist das Ergebnis einer großangelegten Propaganda und ein Verdummungsschock der sich aus der Klimakatastrophen-Propaganda ergibt. Scheinbar ist die Jugend und ein Großteil der Bürger in diesen Frame (=Gedankenrahmen) gedanklich eingesperrt und kann nicht sehen, wie sie mißbraucht wird. Die der Grünen Planwirtschaft folgende Energiewende hat so in die Marktmechanismen eingegriffen, daß die BRD-Bürger dies mit mehr Energiekosten und Stromlieferungen aus dem Ausland und subventionierem Stromlieferungen ins Ausland zu bezahlen haben. Die wirtschaftliche Struktur unser Aktienfirmen, die nur noch von Managern geführt werden, verhindert ein gesundes Unternehmertum und damit die Fortentwicklung innovativer Produkte und einer gesunden Volkswirtschaft (die für das Volk wirtschaftet) dienenden Technologieentwicklung mit biologisch-ökologisch wertvoller Land-, Wasser- und Forstwirtschaft. Statt dessen befinden wir uns in einem digitalen Rüstungswettlauf mit der Frage, wer wird als erstes den leistungsfähigsten Quantencomputer haben und was wird er damit machen? Wird er alle PC-Systeme hacken und für die eigenen Zwecke einsetzen? Es besteht die Strategie Europa durch die demographische Entwicklung kulturell zu verändern. Zum einen besteht in den Zusammenhang eine politische Ignoranz und zum anderen eine politisch gewollte jedoch versteckte Förderung. Europa wird islamisiert. Es bleibt die Frage, ab wann wird die Scharia in der BRD eingeführt.

Die Gesprächsrunde „Magische Rituale, BREXIT, Orlando & Trump - #BarCode mit Alexander Wagandt und Robert Stein“ fand bereits vor dem Brexit und Amtsübernahme von Trump zu Zeiten der Einweihung des neuen Gotthard-Tunnels statt. Was bei diesem Gespräch offensichtlich wird ist dies, wie die EU regiert wird und welchem Zweck sie dient. Das eigentliche Ziel der EU ist dies, die Souveränität der in Europa bestehenden Länder / Staaten auszuhebeln. Nach dem dies erfolgreich umgesetzt ist wird die EU aufgelöst und ins Chaos geführt. Es gibt in dem Zusammenhang Verschwörer, die sich magischer Rituale bedienen, die für die Öffentlichkeit mittlerweile, unerkennbar als solche, als Kunst und Musikclips inszeniert werden. Auf der spirituellen Ebene finden – aus unserer Sicht – perverse Spielchen statt, die wir als solche erkennen müssen, um zu verstehen, welcher Wahnsinn uns regiert.                                                          Weiter kommt zu Ausdruck, daß es eine gewisse Macht gibt, die uns durch die Medien suggeriert (in Frames steckt), was wir denken und wie wir die Welt wahrnehmen sollen, damit die satanische Agende weiterhin umgesetzt werden kann. Ebenso kommt zu Ausdruck, daß dies was uns als Deutschen immer als Schuld zugeschrieben wird (Arische Rasse) von US-Amerikanern als Patriotismus, der sehr hoch angesehen ist, gelebt wird. Sie sind das von Gott auserwählte Volk, um die Welt zu beherrschen. Eine mehrfache Verbrecherin und Kriegstreiberin wurde bei uns vor Trump (als Präsident) in den Medien als die bessere Kandidatin für die US-Präsidentenschaft hochgejubelt. Und das von der deutschen Politik unterstützt. Wie kann es sein, daß man Verbrechern solch goldenes Antlitz verpaßt?  Welcher Wahnsinn steckt dahinter? Eine Verschwörung von Satanisten, die Verbrecher instrumentalisiert?                                                          Aufgrund einer jahrelangen psychologischen Erforschung kann man hierzu sagen, daß es Psychopathen sind, die in der gesellschaftlichen Elite (sei es Parteien, Politik, Medien oder Wirtschaft) darüber bestimmen, welche Fäden gezogen werden und wie der Hase läuft – egal wie viele Menschen (auch Millionen) dabei zugrunde gehen. Wenn man in die Tiefe dieser Erforschung geht erfährt man daß sowohl Hitler wie Stalin wahre Psychopathen im Hintergrund hatten, welche die beiden dank ihrer psychopathischen Eigenschaften gut steuern konnten. Die Dämonisierung Russlands wird verstärkt betrieben, um weitere Keile für die Spaltung von Deutschland und Russland ins europäische Fleisch zu treiben. Sind auch wir diesem Wahnsinn verfallen oder in der Lage das alles zu erkennen um dem Wahnsinn ein Ende zu setzen?                             Uns wurde der Hinweis auf einen weltweiten Vergleich der Intelligenzquotienten zugespielt.  Einerseits stellt sich hierbei die Frage, wie kann man diese Statistik erstellen und wie kann man Intelligenz mit einander vergleichen? Doch andererseits wird ja gerne mit Statistiken gearbeitet und daraus Schlüsse gezogen. Wenn man also diese Statistik ernst nimmt und nachdenklich betrachtet, dann kommt man zu folgenden Fragen: welche Absicht steckt dahinter, wenn man gezielt und wissend Millionen von Menschen, die einen geringeren IQ haben, dazu bringt nach Europa zu wandern, booten oder fliegen, um sich dort anzusiedeln und mit den Ureinwohnern, die eine höheren IQ haben, zu vermischen? Und wie wird sich dies auf den durchschnittlichen Intelligenzquotienten auswirken? Soll die Agenda von Thomas Barnett: die Europäer sollen eine hellbraune Mischrasse werden mit einem IQ von 90 umgesetzt werden? 

Siehe hierzu auch: Plan für Europa und Goldbblogger und Wordpress und Katholische Nachrichten und von der Parallelgesellschaft zum Parallelstaat.

Der neue Faschismus kommt im Kleide des Antifaschismus – so wurde vorher gesagt. Wer weiß schon, daß BRD-Behörden Antifa-Gruppen finanziell unterstützen? Wer nahm bereits zur Kenntnis, daß Antifa-Gruppen sich in SA-Manier gegen die Vertreter des eigenen Volkes oder gegen friedliche Demonstranten oder gegen Informationsveranstaltungen stellen? Compakt-TV zeigt hierzu Zusammenhänge und deckt auf, es gibt bereits Bürgerkrieg vorbereitende Handlungen. Auch vor Mordversuchen wird nicht zurück geschreckt. Ist eine Volksverhetzung gegen die AfD – wie bereits geschehen – geduldet? Oder wird sie inszeniert? Wurde die Freiheit der Andersdenkenden durch die Antifa und ihrer Unterstützer abgeschafft? Dieses Video zeigt wie weit der Wahnsinn geht und was es weiteres zu berichten gibt. So spricht der Autor Stefan Schubert davon, daß es bei dem Anschlag von Anis Amri im Hintergrund ein bisher verschwiegenes IS-Netzwerk gab. Dieses Netzwerk hat den Anschlag vorbereitet und durchgeführt. Amri wurde zudem von der CIA und US-Militärgeheimdiensten benutzt, um an die Daten seines Netzwerkes zu kommen. Aus diesem Grund wurden die deutschen Behörden angewiesen, ihn auf freiem Fuß zu lassen, obwohl das von ihm ausgehende Bedrohungspotential bekannt war. Weitere Themen sind: Seenotrettung, Migranten und Schlepperbanden, Gelbwestenbewegung in Frankreich (hierzu Hintergrundinformationen), eingeschränkte Meinungsfreiheit, Straßennamenumbennung in Berlin aufgrund politischer Ideologie.

Dr. Markus Krall (Volkswirt, Unternehmensberater und Autor) kommt bei seiner Analyse des derzeitigen politischen und gesellschaftlichen Systems zu der Erkenntnis, daß es zu einem bereinigenden Kollaps kommen muß, weil alle bisherigen Bemühungen dieses durch Aufklärung zu verhindern gescheitert sind. Damit wir zu einer Staatsform kommen, bei der das GG umgesetzt wird (GG Art 20(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat. (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.), ist es notwendig das bisherige Parteiensystem abzuschaffen. Political-Correctnes ist ein totalitäres Konzept, weil sie die Meinungsfreiheit und den Diskurs aushebelt. Dieses müssen wir ablehnen, um wieder einen politischen Konsens herzustellen. Wir brauchen ein Demokratiesystem das sich am Vorbild Schweiz orientiert. Die Herrschaft der Unfähigen Ein Parteiensystem am Ende Dr. Markus Krall trifft Beatrix von Storch

28.08.2019 Neue Nachrichten: Die Folgen der Einwanderungspolitik. Erste kriminalistische Erkenntnisse sind eingetroffen und werden unter den Teppich gekehrt. Doch hier sehen wir ein paar Fakten zur Erlangung neuer Kenntnisse:

Frontex-Video zu „Illegale Massenschlepperei unter dem Deckmantel der Seenotrettung

Demonstrationsrecht in der BRD stark eingeschränkt: „Unglaublich: Platzverweise für friedliches Kerzenhalten in Dresden

Der größte Steuerdiebstahl der Geschichte:hier geh's weiter

Bei KenFM kommt in der Tagesdosis 28.8.2019 - Die Mauer des Schweigens folgendes ans Licht: Geheimdienste sind der Staat im Staate und operieren im rechtsfreien Raum durch Tötungen und Terroraktionen – Geheimarmee Gladio – Zeller Loch (Anschlag durch Bundesverfassungsschutz und nicht RAF) -  Anis Amri – NSU – Geheimdienstskandal in Spanien – in Frankreich – NSA-Spionage durch Unterstützung von BND – BND-Abhörskandal in Österreich – Behinderung der Aufklärung – Verschweigen in den Mainstreammedien – Zusammenarbeit NSA und österreichischer Militärgeheimdienst – AFP versorgt die deutsche Presse mit Informationen, die allerdings verschwiegen werden – Verantwortliche gehen straffrei aus, da aller Untersuchungen zu keinem Ergebnis kommen. So funktioniert die sogenannte Demokratie.  Ergänzung durch die Redaktion (Demokratie = Lobbykratie = Oligarchie = Kleptokratie – gewählte Politiker arbeiten im Auftrag der Oligarchen, getarnt durch „freie Wahlen, die eine Demokratie vorgaukeln. Die sogenannte vierte Säule, die sogenannte „freie Presse als Kontrollinstanz“, wurde gekauft und unterliegt der Political Correctness = totschweigen der Mißstände und Sprachrohr der Oligarchen.)

21.09.2019 neu hinzugekommen: Blicken wir zurück in die Jahre 2016 / 2017. Wir sehen hier eine Momentaufnahme von dieser Zeit Nervöse Republik - Ein Jahr Deutschland ausgestrahlt vom NDR. Damals wurden die ersten Auswirkungen der Merkel‘schen Politik sichtbar. Unter Betrachtung dieser Perspektive kann man sagen, Deutschland steht vor dem Untergang und die meisten Politiker und Journalisten sind so in Ihrem Frame gefangen, daß sie keinerlei Zusammenhänge erkennen können. Es bestehen Parallelwelten. Die der Upperclass und die des vergessenen Volkes.

27.09.2019 neu hinzugekommen: Noch ehe das „Klimapaket“ der Bundesregierung überhaupt seine schädliche Wirkung entfalten kann, machen sich die segensreichen Auswirkungen der bisherigen katastrophalen Energie- und Wirtschaftspolitik bemerkbar: Massenentlassungen, Stellenabbau, Nachfrageflaute. Die Automobilindustrie, einst Stolz und Rückgrat der Wirtschaftsmacht Bundesrepublik, geht langsam, aber sicher in die Knie. Die Deindustrialisierung von Deutschland beginnt in großen Schritten. Des Wirtschafts- und Sozialsystem wird zunichte gemacht. Unruhen werden bald schon auftreten. Führen darüber hinaus die grundgelegten Spaltungen der Gesellschaft bald zu einem Bürgerkrieg? Wir werden sehen...  Weiteres erfahren Sie hier.

23.10.2019 neu hinzugekommen:  Was ist Entwicklungshilfe? „Entwicklungshilfe ist der Transfer von Geld aus den Taschen von armen Menschen in reichen Ländern (z.B. Steuerzahler in der BRD) in die Taschen von reichen Menschen in armen Ländern.“ (Frei zitiert nach Lord Peter Bauer, vgl. Vera F. Birkenbihl - Was wir unbedingt über China Asien wissen müssen - 2007 - Karlsfeld 1 3; ab Minute 1:22:56). Das ist staatliche Entwicklungshilfe. Soziologen haben erkannt: Je weniger Entwicklungshilfe, desto besser die wirtschaftliche, die soziale Entwicklung, sowie ihre politische Demokratisierung. Afrikanische Soziologen sagen: hört auf mit der Entwicklungshilfe.   
   Der Niedergang der deutschen Polizei wir durch die links-grüne Merkel-Politik vorangetrieben. Migranten, die kein Deutsch sprechen und gravierende Bildungsdefizite aufweisen werden hierzulande bevorzugt für den Polizeidienst angeworben. Inklusive Dienstwaffe und Verbeamtung auf Lebenszeit. Seitdem linksgrüne Politiker ihre Fokussierung auf eine vielfache Einstellung von Migranten bei der Polizei vorantreiben, die durch das Absenken der Einstellungskriterien mit aller Macht durchgesetzt werden soll, folgt eine Hiobsbotschaft der nächsten. Weitere Details finden Sie hier. www.anonymousnews.ru/2019/09/23/der-niedergang-der-deutschen-polizei/  
   Zur Erinnerung an die guten alten Zeiten, als die Grünen noch eine Friedenspartei waren. Doch dann kam die Wende und Joschka Fischer, den wir an dieser Stelle zitieren: „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas…sind. Das wird immer wieder zu „Ungleichgewichten“ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür – es kann auch radikal verschwendet werden…Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet...“   Diesen Gedanken folgt nun die Deindustrialisierung aufgebaut auf die Klimahysterie, die uns alle wegen "den großen Gefahren" geistig erstarren läßt. Damit werden die wahren Gefahren (Krieg, Bürgerkrieg, Vergiftung, Verstrahlung, etc.)  verdeckt gehalten.

25.09.2019, Malta-Treffen - Unterschied zwischen Wirtschaftsmigranten und Flüchtlingen aufgehoben.  Bei dem Treffen von ein paar europäischen Innenminister in Malta wurde deutlich, dass die Massenmigration weiterhin gewollt unkontrolliert verlaufen soll.  Weitere Details finden Sie hier.

27.12.2019 Neu hinzugekommen: In dem Interview mit Uli Gellermann kommt zur Sprache, daß die aktuelle Bundesregierung und die Verteidigungsministerin AKK, es darauf anlegen, das Völkerrecht zu brechen und gegen das Grundgesetz zu verstoßen. Und das ohne plausiblen oder logischen Grund.  Oder ist es der Auftrag der Bundeswehr, die deutschen Grenzen in Syrien zu verteidigen? Mehr dazu erfahren Sie hier: Uli Gellermann Kramp-Karrenbauer ist wahnsinnig

In dem Kommentar STANDPUNKTE • Die Absurdität der Realität kommt zur Sprache, daß die Qualitätsmedien Lügen verbreiten und sich als Wächter über FakeNews aufspielen. Viele weitere Absurditäten werden angesprochen (z.B. 09/11, aktuelle deutsche Politik, die Spiegel-Kriegspropaganda gegen Russland, der Glaube der meisten BRD-Bürger an die Dogmen, welche der Realität widersprechen, die Verteuerung der Gaspreise durch den Zwang der USA, uvm.). Dabei kommt deutlich zum Ausdruck, wie die Medien eine Matrix erschaffen, in welche die meisten Medien-Konsumenten eingebettet sind und werden. Die Macht der Propaganda verhindert eine Umsetzung der Demokratie, wie sie im Grundgesetz und in den Menschenrechten gefordert wird. Die Diktatur der Mafia-Strukturen wird hinter der Theaterkulisse von Parlament und Politikdarstellern versteckt. Alle vier Jahre darf man die Politikdarsteller der Parteien wieder wählen, ohne jemals durch diese Wahlen Einfluss zu nehmen auf das, was politisch gewollt wird und dem Wohle des Volkes dient. Anmerkung der Redaktion: Wohl dem, der es gelernt hat hinter die Bühne zu schauen und die Matrix zu verlassen.

Hier noch was zum aktuellen Mega-Flash, dem Klimawandel-Streit. STANDPUNKTE • Spaltung durch Klimadebatte - Wenn aus Freunden Feinde werden. Was dabei deutlich zur Sprache kommt ist dies, daß der Deep-State, der Tiefe Staat, die Schatten-regierung, einen Vorteil dabei gewonnen hat. Es kommt bei dieser Klimadebatte zu einer Spaltung der Gesellschaft. Scheinheiligkeit und Lügen spielen dabei eine große Rolle. Das Klimapaket der GroKo ist ein Witz und hat nichts mit Umweltschutz zu tun. Es geht um Spaltung. Die Friedensbewegung wurde durch hervorragende Arbeit gespalten. Und neuerdings geht diese Spaltung durch die Debatte zum Klimawandel quer durch alle Schichten und alle Gruppen. Die Besteuerung von CO2 bringt für den Umweltschutz gar nichts. Denn eine auf Wachstum aufgebaute Wirtschaft wird zukünftig nicht weniger Energie verbrauchen und noch weit mehr wirkliche (=wirkende) Umweltgifte freisetzen.

(Anmerkung der Redaktion: Aluminium und Plastik ist ein Umweltgift mit hoher Langzeitwirkung. Beides wird als Einweg-Verpackungsmaterial hergestellt und anschließend weg geworfen. Oh ja!!! Mülltrennung!!! Ja, Hurra – aber falls das stimmen würde, wie kommt all der Plastikmüll in die Meere und wie kommen Nanopartikel davon ins menschliche und tierische Gewebe? Und wie kommt Aluminium – nerventoxisches Gift – ins Gehirn von Menschen? Und wie kommt Quecksilber in die Knochen und in das Gehirn von Menschen? Folgen: Demenz, Alzheimer, Autismus, Parkinson, Unfruchtbarkeit, DNA-Fehlbildungen – altdeutch: Mißgeburten, neudeutsch: schwer behinderte Kinder…. Und wenn es Umweltschutz und Klimaschutz gehen würde, käme man niemals auf die Idee 5G zu installieren. Damit wird eine riesige Menge mehr an Energie verbraten und wie bei einer Mikrowelle üblich die Umwelt erwärmt und durch die Strahlung werden Pflanzen und Tiere getötet. Es geht bei Klima oder Umweltschutz in keiner oder zumindest aller letzter Weise um CO2.)

Wie können wir den Planeten Erde, unsere Mutter Erde, gemeinsam retten? Das ist die Frage, die wir uns alle und jeder für sich stellen sollte. Erdöl und Altöl gelangt ins Meer und die Gewässer. Milliarden Liter Wasser werden durch die Nutzung von Erdöl verseucht. 150 Millionen Tonnen Plastikmüll befindeen sich in den Weltmeeren. Und viel mehr im und auf dem Boden. Für Erdöl wurden und werden blutige Kriege geführt – mit Millionen von Toten.

Kohleabbau hat Folgen auf Jahrhunderte. Eine davon ist die Absenkung des Grundwasserspiegels. Bodenversauerung und Luftver-schmutzung sind weitere. Betonbau kann so nicht weiter gehen und hat negative Umweltauswirkungen. Massentierhaltung ist nicht nur ein moralisches und ethisches Problem mit negativen Wirkungen. Vielmehr hat es weit aus mehr negative Umwelt-auswirkungen, denn das Nitrat, was aus dieser Art der Tierhaltung entsteht, vergiftet wiederum das Trinkwasser. Wasser wird ein rares Gut – wertvoller als Gold. Es wird Kriege wegen und um Wasser geben, falls wir so weiter machen… die Tierzucht verbraucht am meisten von den Wasservorräten und verschmutzt das Wasser gleichzeitig am meisten. Regenwälder müssen weichen, um Acker- und Weideflächen für den Fleischkonsum frei zu geben. Das zusammen mit der Ausbringung von Pestiziden hat den Boden tot werden lassen. Für 1 kg Rindfleisch müssen 9 kg Getreide produziert werden. Es gäbe genügen Essen für alle Menschen auf dieser Erde. Aber ¾ davon müssen an die Tiere verfüttert werden. Und diese leben in der Massentierhaltung.                 Anmerkung der Redaktion: Das heißt insgesamt, daß wir 90 % der Lebensenergie verbraten, um Tiere in KZ‘s zu sperren. Und daraus ergibt sich eine Durchseuchung der menschlichen Bevölkerung mit Antibiotika und weiteren Medikamenten, die man zuvor den Tieren verabreichte – einschließlich dem ungesunden Futter, daß sie zur Mast erhielten. Das Leben auf dem Planeten Erde wird entlebt.)

Natürliches und kostengünstiges Gas, wie wir es von Russland erhalten würden, könnte für eine noch zu bestimmende Zeit die vorübergehende Lösung sein, um die Energiewende im Sinne eines Umweltschutzes / Klimaschutzes zu bestreiten. Und zwar solange, bis wir in der Lage sind mit Wasserstoff und Solarstrom und der freien Energie unseren Energiebedarf zu decken. Der oben beschriebene Irrsinn und der Wahnsinn des Konsums müssen aufhören…  Anmerkung der Redaktion: wir brauchen eine nachhaltige Wirtschaft. Damit ist gemeint: Deutsche Qualität muß zukünftig eines schaffen: 1. Jedes Gerät / jede Maschine / jedes Möbel muss eine Lebensdauer von 50 Jahren haben. Verschleißteile müssen auf die Lebensdauer zu jeder Zeit lieferbar sein. (= Beendigung der Wegwerfgesellschaft!!!) 2. Jedes hergestellte Teil muss recycel bar sein – oder anders gesagt, darf die Umwelt und das Leben in keiner Weise negativ beeinflussen / schädigen.3. Die Wirtschaft muß der Menschheit dienen und mit der Umwelt im Einklang sein.

Der zweite Weltkrieg und seine Folgen!!! Wir warnen hier ganz ausdrücklich davor „Steine“ an den deutschen Küsten zu sammeln!!!!  Es könnte sich um Phosphor handeln, der bei Körpertemperatur bereits zu brennen anfängt. Es wird ignoriert wie die Wirklichkeit in deutschen Meeren und an deutschen Küsten aussieht. Geschätzte 1,6 Millionen Tonnen von explosiven Kriegswaffen wurden in die deutschen Meere verklappt oder von Flugzeugen der Alliierten abgeworfen und rosten bedrohlich vor sich hin. Die Behörden, die Verantwortlichen, schauen weg. Die zuständigen Bundesländer haben dafür kein Geld. Die Verursacher werden nicht zur Verantwortung gezogen. Statt dessen wird die Verhinderung des Klimawandels durch die Einführung von Steuern propagiert und von tausenden Demonstranten eingefordert. Wie wahnsinnig ist das denn?                                                                         Nicht das CO2 bedroht die Zerstörung der Umwelt. Es sind die Waffen, die vor 80 Jahren hergestellt wurden: Mienen, Torpedos, Bomben und ganz heimtückisch: giftige Stoffe (weißer Phosphor), die aussehen wie Steine am Strand. Giftgas lagert in den deutschen Meeren. Es ist nur noch eine Frage der Zeit. Die Bedrohung rostet noch vor sich hin. Wie lange noch?                                                                     

Bereits jetzt treten Giftstoffe wie TNT aus. Diese dringen in das Biosystem und damit die Nahrungskette der Menschen ein. Fische, die diese aus den Kriegswaffen ausgetretenen toxischen Stoffe durch ihre Nahrungskette aufgenommen haben, können für den Menschen gefährlich werden. Die Vergiftung der Meere ist auch eine Folge der Kriegswaffenherstellung.                                                                                    Milliarden von Euro sind notwendig, um die Nord- und Ostsee, sowie die deutschen Strände abzusuchen, um all diese Gefahren zu finden. Ist die Entsorgung überhaupt möglich?

Tödliche Folgen treten bei einer Explosion so einer Bombe für Fische und lungenatmende Lebewesen auf, auch dann, wenn sie viele Kilometer entfernt sind. Jahrhunderte sind notwendig, um den explosiven und giftigen Schrott aus den Meeren zu holen. Die Umwelt und die Menschheit sind bedroht! Mehr erfahren Sie hier:  Bomben im Meer Steigende Gefahr NDR Doku 45 Min                                           (Anmerkung der Redaktion: Fridays for Futur (666 – wer böses dabei denkt?) muß noch viel lernen - zumindest jeder klar denkende Mensch, der sich dieser Bewegung anschließt oder sich bereits blindgläubig angeschlossen hat und einen wirklichen Systemwandel will. Und die Herstellung von Kriegswaffen muß unverzüglich eingestellt werden. Weltweit!!!! Sonst lacht uns das Klima aus. Und retten wird uns das Klima sicher nicht – egal wie viel Steuern wir dafü r bezahlen, um dafür zu sorgen, den Pflanzen ihr Lebenselixier (=CO2) zu nehmen und zugleich Quadratkilometer Bäume durch 5G-Strahlung und Abholung zu vernichten, damit weniger Sauerstoff hergestellt werden kann. Wir brauchen beides (Bäume und CO2), damit die Pflanzen genügend Sauerstoff für uns Menschen zubereiten. Wer will schon, daß uns der Sauerstoff ausgeht?)

Ken Jebsen, den ich hier an dieser Stelle für seine Arbeit sehr loben möchte, macht in dem Beitrag Me, Myself and Media 53 – Toxisches Klima!  aus meiner Sicht einen genialen Jahresrückblick zu dem Jahr 2019. Er weißt darauf hin, daß das Thema Klimawandel die Gesellschaft spaltet und daß daraus ein toxisches Klima für die Gesellschaft und die politische Ebene entsteht. Seinen Gedankengängen zu folgen ist lohnenswert und sehr zu empfehlen. Weiter kommt zur Sprache: Fehler bei der Klimastrategie, Fehler bei der Verkehrspolitik, Zerstörung der Infrastruktur Bahn (mehr Güter auf die Straße), Ideen für eine Fortführung einer gesunden Automobilbranche, die politischen Irrungen und Wirrungen bei der Kriegstreiberei (und immer wieder sind die USA die Waffenlieferanten für alle Kriegsparteien), Wahrheiten zu 09/11 und er benennt die größten Energie- bzw. Spritverbraucher und damit deckt er auf, daß es beim Thema „Rettung des Planeten / des Klimas“ in Wahrheit um ganz andere Dinge gehen würde. Die größten CO2-Verursacher sind: 1. Betonindustrie (50%); 2. die industrielle Landwirtschaft; 3. das Militär; 4. die weltweite Schifffahrt (= globaler Handel); die 15 größten Containerschiffe alleine genommen erzeugen  mehr Umweltverschmutzung als alle Autos der Welt zusammen. Und noch eines: die Zementherstellung, die hauptsächlich in den Industrieländern erfolgt, verbraucht jährlich mehr Energie als weltweit alle Autos, Flugzeuge und Schiffe zusammen. Das gesamt Video dauert fast 2 ½ Stunden – doch diese sind kurzweilig und um zu sehen was so alles geschehen ist sollte man diese Zeit nutzen.

21.03.2020 neu hinzugekommen. Bio gilt als ethisch-moralisches Siegel im Bereich der Tierhaltung und gaukelt vor, daß z.B. Eier von glücklichen Hühnern kommen und Milch von glücklichen und gesunden Kühen. Bio gaukelt vor, es geht um Umweltschutz und Gesundheit. Doch in Wahrheit regiert auch in diesem Bereich der Wahnsinn. Schauen Sie sich hierzu folgendes an: Gefälschte Eier - Wie uns die Industrie austrickst   SWR betrifft

08.04.2020 neu hinzugekommen: Die Gehirnwäsche in der BRD hat bestens funktioniert. In dieser Persiflage kommt einiges zum Vorschein, das uns erkennen läßt, wie weitgehend wir uns bereits vom Wahnsinn regieren lassen. https://www.youtube.com/watch?v=GLG94aRX4C4  Mit faschistisch-antidemokratischen Methoden wird eine demokratisch durchgeführte Wahl außer Kraft gesetzt. Laut schreiend wird behauptet mit dieser Methode die Nazis zu bekämpfen. Frühere Stasi-Kader haben die Macht übernommen und bestimmen was wie in der BRD zu geschehen hat, damit das deutsche Volk in keinster Weise dazu kommen kann, durch Volksentscheide darüber zu bestimmen, wie und was in einem Bundesland geschehen soll. So werden die Interessen der Besatzungsmacht gegen die Interessen der Wähler verteidigt. Das alles sollte man sich detailliert und mehrmals anhören, um diese Paradoxie genau zu verstehen. Und alle sogenannten Demokraten schweigen. Ja, der Wahnsinn regiert und die dummen Deutschen lassen sich von diesem Wahnsinn regieren. Tagesdosis 19.2.2020 - Wenn die Lösung das Problem ist

Die Geschichte der BRD ist anscheinend niemanden bekannt. Statt dessen ist in den Köpfen die hohle Worthülse der freiheitlichen Demokratie fest verankert und das, ohne überhaupt etwas zu wissen oder zu verstehen. Die Menschenverachtung und das Grundprinzip der Diffamierung der Andersdenkenden ist gängige Praxis in der Politik dieser Scheindemokratie und mittlerweile in der gesamten Gesellschaft angekommen.. Um etwas Licht in diesen Wahnsinn zu bringen, sollte man sich dieses anhören: STANDPUNKTE • Keine Demokraten. Nirgends.  Und das zur Ergänzung des gesamten Wahnsinns: Tagesdosis 21.2.2020 - Der Gipfel der Heuchelei

Wie wollen wir Deutschen auf dieser Erde, in dieser Welt weitermachen? Wollen wir uns weiterhin von diesem Wahnsinn regieren lassen? Wollen wir unsere Soldaten in die Kriege des Imperiums, des Tiefen Staates schicken? Wollen wir zusehen wie unsere Wirtschaft platt gemacht wird? Wollen wir es zulassen wie die unfähigen Marionetten und Politikdarsteller unserer Regierung und der Parteien schleichend die Diktatur des Finanzfaschismus einführen? KenFm hat bereits Ende 2019 eine gute Zusammenfassung zu allem Wahnsinn gemacht. Wir empfehlen nun an dieser Stelle sich rund 3 Std. Zeit zu nehmen um sich dies alles anzuschauen. Und nun stellen sich diese Fragen: wer ist bereit die Pressefreiheit und die Demokratie zu schützen? Retten wir Assange vor dem Tod und befreien ihn aus der Folter? Und retten wir die Menschheit vor dem Aussterben? Me, Myself and Media 54 – FFF Fit For Front

01.05.2020 neu:    Ein deutscher Unternehmer, der einerseits sein Unternehmen retten wollte und anderseits eine wesentliche und sofortige Hilfe im Bezug auf den Schutz durch Gesichtsmasken, hat in seinem Unternehmen Geschichtsschutzmasken entwickelt und eine sofortige Produktion in Aussicht gestellt. Diese Masken hat er zu einem kostengünstigen Preis der BRD-Regierung angeboten. Hier berichtet er über das Antworschreiben, das er von dieser korrupten Regierung erhalten hat. Was lernen wir daraus? Der deutsche Mittelstand soll platt gemacht werden und der Schutz der Bevölkerung liegt nicht im Interesse.  Sehen Sie hier: Gesichtsmasken abgelehnt.

04.06.2020 neu: Die BRD-Regierung hebelt des Grundgesetz aus, steckt alle Bürger in Hausarrest und verordnet Maulkörbe. Verbrecher, die Menschen mit Impfstoffen sterilisieren und hunderttausende Kinder zu Krüppeln machen erhalten in den „Qualitätsmedien“ fast 10 Minuten Redezeit um für ihre Agenda zu werben. Und was steckt dahinter? Schauen Sie hier: Pädophilenskandal um Bill Gates – WHO und ganze Impfindustrie betroffen und hier finden Sie weitere Informationen

16.06.2020 neu: Obwohl es gemäß von Epidemiologen und anderen Wissenschaftlern vollkommener Wahnsinn ist einen Impfstoff ohne eine mindestens 5 bis 8-jährige Entwicklungsphase herstellen zu wollen, und obwohl es Schwachsinn ist gegen Covid-19 einen Impfstoff herzustellen, weil sich das Virus von Jahr zu Jahr mutierend verändert, wird nun ein Wettlauf zur Herstellung eines völlig neuartigen Impfstoffes gestartet. Es wird nicht vor den Gefahren eines solchen neuartigen RNA-Impfstoffes gewarnt, sondern davor, daß esr nicht schnell genug gehen wird. Daß durch einen solchen Impfstoff des Leben, die göttliche Schöpfung, in einem bisher unbekannten Ausmaß angegriffen wird, scheint dabei keine Rolle zu spielen. Schauen Sie selbst, was in den Mainstreammedien propagiert wird: Online-Geberkonferenz Milliarden für die Forschung am Corona-Impfstoff. Um es mit den Worten von Ken Jebsen zu sagen: Bill Gates hat die Wissenschaft gekapert. Was man doch so alles mit Millionen von Spenden erwirken kann…  Unsere Meinung hierzu: wir müssen diesen geplanten Völkermord stoppen und zwar jetzt. Und hier eine Frage: wer finanziert diesen Rechercheverbund, der hier in dieser Veröffentlichung zur Sprache kommt?

Hier die Gegenstimme: Pharma haftet nicht für Schäden durch Coronavirus Impfstoff!   13.05.2020   www.kla.tv 16395

Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!