Freie Presse

Für Wahrheit und Meinungsbildung

Kriegs- & Kolonialverbrechen

31.12.2021 neu: Europas Terror im Kongo - Belgiens König Leopold II errichtete Terrorregime 

Italienische Kriegsverbrechen in Afrika.

Wie die Briten in Osttirol Tausende in den sowjetischen Lagertod schickten. Allerorten ist zwischen Vorarlberg und dem Burgenland des Weltkiegsendes vor 75 Jahren sowie des vor 65 Jahren abgeschlossenen Staatsvertrags gedacht worden, der 1955 das Besatzungsregime in Österreich  beendete. „Befreiung“ und „Freiheit“ waren dabei die kollektiven, von Politik und Medien nahezu unisono verwendeten Begriffe. Doch aus allen „Befreiungs“-Narrativen blieb eines der düstersten Kapitel aus der Endphase des Zweiten Weltkriegs ausgespart: die Auslieferung tausender im Lienzer Becken in Osttirol gestrandeter Kosaken und Kaukasier an die Sowjetunion durch die Briten. Mehr … 

Blutiger Höhepunkt der indischen Meuterei. Der Aufstand indischer Soldaten (Sepoys) gegen ihre britischen Herren erreicht am 16. Juli 1857 einen schrecklichen Höhepunkt. Im Bibighar (Frauenhaus) von Kanpur werden 73 britische Frauen und 124 Kinder niedergemetzelt. Mehr …

„Pornografie der Gewalt“ schockierte England. Der Verdacht, ihre Patronen könnten mit Rinder- oder Schweinefett bearbeitet sein, löste im Mai 1857 den Aufstand in Britisch-Indien aus. Offiziere wurden umgebracht, Europäer massakriert. Doch die Briten schlugen zurück.  Mehr … 

12.12.2021: Der Jugoslawienkrieg. Ein Überlebender berichtet:  Fᴜ̈ʀ Pʀᴇᴘᴘᴇʀ ᴜɴᴅ ɴɪᴄʜᴛ-Pʀᴇᴘᴘᴇʀ 

26.11.2021 neu: Europas Terror im Kongo - Belgiens König Leopold II errichtete Terrorregime 

Italienische Kriegsverbrechen in Afrika  https://de.wikipedia.org/wiki/Italienische_Kriegsverbrechen_in_Afrika

Der Aufstand indischer Soldaten (Sepoys) gegen ihre britischen Herren erreicht am 16. Juli 1857 einen schrecklichen Höhepunkt. Im Bibighar (Frauenhaus) von Kanpur werden 73 britische Frauen und 124 Kinder niedergemetzelt. Mehr … 

„Pornografie der Gewalt“ schockierte England. Der Verdacht, ihre Patronen könnten mit Rinder- oder Schweinefett bearbeitet sein, löste im Mai 1857 den Aufstand in Britisch-Indien aus. Offiziere wurden umgebracht, Europäer massakriert. Doch die Briten schlugen zurück. Mehr … 

15.11.2021: Der Mord des Westens an Gaddafi. Muammar Gaddafi hat sein Land zum reichsten in ganz Afrika gemacht. Ein Jahrzehnt nach seinem Tod ist das Land von Stammesdenken, Terrorismus und Sklaverei zerrissen, und das alles nur, weil der Westen den Erfolg eines arabischen Führers nicht zulassen konnte. Die Bombardierung Libyens durch die NATO und die Unterstützung der Rebellen, die Gaddafi zu stürzen versuchten, hatten wenig mit dem Wunsch zu tun, dass das Land gedeiht. Unter dem Deckmantel von „Menschenrechten“ und „Demokratie“ half das westliche Militärbündnis bei der Ermordung eines der prominentesten Führer der arabischen Welt, um Libyens Ressourcen zu stehlen und die westliche Hegemonie zu sichern. Später fand die CIA im Rahmen der Operation Timber Sycamore einen weiteren Nutzen in Gaddafis Sturz: Sie leitete Libyens Waffen- und Munitionsvorräte nach Syrien weiter, um Al-Qaida und andere dschihadistische Gruppen zu bewaffnen. Mehr …

10.11.2021: Verschwiegene Kriegsverbrechen: Setzt Türkei Giftgas gegen PKK ein? 

24.10.2021: Luftangriffe der Türkei auf Syrien und den Irak.

George Galloway: Wer gedenkt der 3.000.000 Indonesier, die mit britischem Zutun massakriert wurden? Jüngst öffentlich gemachte britische Dokumente enthüllen die Rolle Großbritanniens bei der Abschlachtung von drei Millionen Indonesiern in den 1960er-Jahren. George Galloway fragt sich, wie er das seinen halbindonesischen Kindern erklären soll. Mehr …

Other Losses – Die Verschwiegene Geschichte Deutschlands nach 1945.  Bevor Julian Assange und Edward Snowden mit ihren Enthüllungen über US-Geheimdokumente die Welt in Erstaunen versetzten, veröffentlichte der Kanadier James Bacque bereits 1989 sein Buch „Other Losses“. Das Vorwort schrieb der US-Militärhistoriker Oberst Dr. Ernest F. Fisher. Es ist eine detaillierte Aufarbeitung, wie die US-Armee und die französische Armee schuldig wurden am Tod von etwa einer Millionen deutscher Kriegsgefangener – auf höchsten Befehl, jedoch unbemerkt von der Weltöffentlichkeit. Gemeinsam mit dem Historiker der US-Armee wertete Bacque zahlreiche amerikanische Dokumente aus. So konnten sie nachweisen, daß unmittelbar nach der deutschen Kapitulation General Dwight Eisenhower, später Präsident der Vereinigten Staaten, den Befehl erteilt hatte, den unter freiem Himmel eingezäunten Millionen deutscher Soldaten und Zivilgefangenen Wetterschutz und Nahrung zu verweigern. Mehr …

US-Völkerrechtler klagt an: Die Vertreibung der Deutschen war ein „Völkermord“ & ein „Kriegsverbrechen!“ (1)

US-Völkerrechtler klagt an: Die Vertreibung der Deutschen war ein „Völkermord“ & ein „Kriegsverbrechen!“ (2)



Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!